27

Yvonnchen68
Hallo,mein Name ist Yvonne,ich bin 51 Jahre alt.
Meine Depressesion die ich habe fingen an Missbrauch in meiner Kindheit und ich wurde geschlagen und von mein eigener Opa stark Missbraucht .Ich bin froh das es solche Forums gibt damit man über solche Themen Reden kann.
Zu mein 18 Geburtstag wurde ich von mein eigenen Opa fast umgebracht, was er nicht geschafft hatte.
Ich hatte zu meinen 18 Geburtstag ein schweren Verkehrsunfall leider war er gewollt es war zu den DDR Zeiten daher habe ich Depression und vieles was in meiner eigenen Familie gelaufen ist.
Jetzt suche ich Hilfe zum schreiben und reden.
Danke an das Forum!
Gruß Yvonne.)

14.12.2019 07:00 • 20.03.2020 x 1 #1


39 Antworten ↓


waage
Herzlich willkommen Yvonne,

das ist sehr traurig, was du alles erleben mußtest...bist du in Therapie?

Wünsche dir einen guten Austausch...

L.G. Waage

14.12.2019 08:18 • x 1 #2



Hallo Yvonnchen68,

Depressionen nach Missbrauch in der Kindheit

x 3#3


Sonnenzombie
Hallo Yvonnechen68
Tut mir sehr leid was dir passiert ist ,kannst jederzeit deinen Kummer hier reinschreiben.
Sind gerne für dich da !
LG Sonnenzombi

14.12.2019 08:55 • x 1 #3


Yvonnchen68
Hallo,
Danke für Deine Antwort, nein ich bin nicht in Therapie. Ich habe es laufe alleine Verarbeitetet es ist dennoch nicht einfach,mit Phologen habe ich so meine Erfahrungen mit diesen Themen ,was ich auch weniger schön fand. Da hieß es immer gleich Klinig, was ich nicht möchte,mein Mann ist mir eine gro#e Stütze. Ich verstand es auch nicht,da ich mich mit ganz normalen Dingen Beschäftige und auch ein Garten habe,meine Vergangenheit kommt halt immer zu besonderen Feiertagen hoch ,es stimmt mich daher traurig,weil ich kein kontakt zu meiner Familie habe seit 10 Jahren. Ist halt nicht so schön gelaufen mit meiner Familie deswegen habe ich den Kontakt abgebrochen. Was heute gut für mich war. Liebe Grüße Yvonne

14.12.2019 09:13 • x 1 #4


Sonnenzombie
Da hast du ja einiges mieses erlebt ,kannst dich hier voll aussprechen über alles was du zum verarbeiten hast !
Haben deine Eltern Bescheid gewusst dass dich dein Opa missbraucht hat ?
Dann versteh ich absolut dass du keinen Kontakt mehr haben willst !

14.12.2019 09:49 • x 1 #5


Yvonnchen68
Ja,meine Mutter hat davon gewusst mein Papa nicht,da hieß es immer erzähl ihm nichts,was geschehen ist.

14.12.2019 12:16 • x 1 #6


Sonnenzombie
Sehr heftig so was ist echt eine heftige Aktion von deiner Mutter.
Wow du bist also auch Hobbiegärtnerin so wie ich
Die Arbeit lenkt mich auch immer von meinen Ängsten und Kummer ab.
Glaub ich dass es einen zu Weihnachten zur Familie zurück zieht aber unter diesen Voraussetzungen brauchst du sie nicht !
Willst du denn nicht mal eine Therapie probieren vielleicht kannst du lernen einiges besser zu verarbeiten ,kannst ja nicht ewig so einen schweren Rucksack mit dir herumtragen.
Sei nicht traurig und verbringe die Feiertage mit deinem Mann ,gut dass er dich unterstützt.
Fühl dich mal gedrückt von mir
LG Sonnenzombie

14.12.2019 21:49 • #7


Hoffnungsblick
Hallo Yvonnchen,

danke für dein Vertrauen. Deine Geschichte berührt mich und ich fühle mit dir.

Im November (Todesmonat) schaue ich in Youtube manchmal Filme über Nahtoderfahrungen. Zufällig sah ich den Film "Nahtoderfahrung von Frau Ursula Schulenburg." Dieser Film war erschütternd und gleichzeitig positv.
Sie wurde in der Kindheit von ihrem Vater schwer missbraucht und hilft heute Menschen, die ebenfalls Missbrauch erfahren haben.

14.12.2019 22:08 • x 1 #8


Yvonnchen68
Hallo, Danke für Vertrauen!Sowas vergisst man irgendwie nicht.Ich hatte noch Glück gehabt mein Opa wollte mich für Vergewaltigen,meine Eltern kam und er rannte runter.
Ich war wie versteinert sprachlos meine Eltern haben mir das nicht geklaubt.


LG Yvonne

14.12.2019 23:02 • x 1 #9


Hoffnungsblick
Manche Menschen haben Schlimmes durchgemacht, du auch.
Frau Ursula Schulenburg erzählt in dem zitierten Youtubefilm, dass ihr Vater sie bis zum Nahtod geqält hat. Sie hat das alles heute verarbeitet mit Hilfe einer Therapie. Das wünsche ich dir auch.

15.12.2019 20:05 • x 1 #10


Yvonnchen68
Hallo,
Ist keine schöne Geschichte mit dem man rumärgert.Ist ja noch nicht alles, mein Papa hat die Kugel von Berliner Fernsehturm gebaut.Worüber ich sehr stolz bin,deswegen haben meine Familie auch gemeint ich müsse Studiert sein was ich nicht unbedingt für notwendig gehalten habe und auch nicht tat,sondern ein normalen Abschluss gemacht habe. Für meine Familie war ich nur zu Einfach.Was ist daran falsch eine einfache Junge Frau zu sein. Lg Yvonne

15.12.2019 21:05 • #11


Yvonnchen68
Hallo,als es damals Anfing war ich 7 Jahre Alt bis 14 Jahre wurde ich missbraucht ,dann hörte es auf.
Seit 12 Jahren mache ich dieses Aufarbeitung,so einfach ist es dennoch nicht.Meine Familie schweigte bis ich den Mund aufmachte als ich älter wurde. Lg YvonneWo ist denn dort meine Kindheit geblieben:(

16.12.2019 08:01 • #12


Sonnenzombie
Es macht mich traurig zu lesen was dir angetan wurde
Tut mir leid für dich .
LG Sonnenzombi

17.12.2019 17:35 • x 1 #13


Yvonnchen68
Hallo,wie geht man mit Stimmungsschwankungen um?
Da ich es seit dem ich Cortison absetze doch sehr häufig habe und es nicht schön ist.
Ich bin auf 2mg runter von 70 mg die 70 mg hatte ich schon vor jahren ich habe nur das Gefühl das man immernoch Schübe von soviel Cortison bekommt auch wenn man sie langsam absetzt. Lg Yvonne

19.12.2019 14:13 • #14


Hoffnungsblick
Mit Medikamenten kenne ich mich leider nicht aus.

Aber ich denke, dass für dich, nach allem, was du durchgemacht hast, eine Therapie das Beste wäre.

19.12.2019 17:12 • #15


Akinom
Ja unbedingt eine Therapie,ich habe gelernt mit allem besser umgehen zu können,es bleibt zwar dein Leben lang in dir doch du erhältst eine gewisse Stärke die dich nicht mehr so verletzbar macht. Lg

19.12.2019 17:28 • x 1 #16


Yvonnchen68
Hallo, meine Frage wäre was gibt es dennoch für Therapien ausser Psychologen)mit sowas habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.
Lg Yvonne

19.12.2019 18:25 • #17


Hoffnungsblick
Vielleicht kann dir die Frau Schulenburg, die ich in einer Maill weiter oben erwähnt habe, helfen? Sie ist auch im Internet präsent. Sie hat sich besonders auf Missbrauchshilfe spezialisiert. Du kannst ja erst mal den Film von ihr anschauen (siehe meine Mail).

19.12.2019 18:53 • x 1 #18


Akinom
Mir hat die Verhaltenstherapie sehr gut geholfen,man muss nur auf den richtigen Therapeuten treffen. Liebe Grüße

19.12.2019 19:05 • x 1 #19


Yvonnchen68
Hallo,das mit der Verhaltenstherapie darüber hatte ich auch nachgedacht und das mein Selbstvertrauen stärker wird:) Das sind meine Probleme Schüchternheit:)

19.12.2019 19:17 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag