DieLiLaLotta

1
1
Hallo zusammen.

Vorab mal mein selbstbewusstssein war nie das beste und ich Zweifel häufig an mir. Habe aber schon einiges geschafft und es ist nicht mehr so krass ausgeprägt.
2011 hatte ich nach der Trennung meines ex Freundes meine erste depressive phase mit totaler Arbeitslosigkeit und negativen Gedanken. Diese ging nach ca 3 Wochen vorbei. Seitdem habe ich diese Phasen immer wieder - Aber ohne diese Arbeitslosigkeit - das klappt super jedoch habe ich total trübe negative gedabken. Mir ist aufgefallen das es besonders oder eigentlich nur kurz vor oder während meiner Regel ist. Ost die Regel vorbei ist zu 98% meine Stimmung deutlich besser und ich bin richtig lebensfroh.
Kennt jemand dieses? Ja die Pille habe ich auch ausprobiert insgesamt glaube ich 3 oder 4 und ich war danach echt ein wrak daher scheidet das aus weil ich echt extreme angst davor habe.

Kennst also jemand so depressive Phasen im Zusammenhang mit der Regel? Was tut ihr in solchen echt trüben und negativen Tagen? Ja ich tue was für mich und lese oder höre etwas aber die echt manchmal finsteren Gedanken bleiben.

Ich danke euch fürs durchlesen und drücke alle ganz stark virtuell denen es genau so geht. Ihr seit nicht alleine...

DieLotta

23.07.2017 18:09 • 23.07.2017 #1


2 Antworten ↓


Elcheline


Zitat von DieLiLaLotta:
Kennst also jemand so depressive Phasen im Zusammenhang mit der Regel? Was tut ihr in solchen echt trüben und negativen Tagen?


Also ich habe das auch gekannt, etliche Jahrzehnte. Jetzt "im Alter" Ü50 ist das seit etlichen Monaten weg ... toi toi toi.

Bin gespannt, ob da jemand ein gutes Mittelchen dagegen kennt.

23.07.2017 19:00 • #2


Malin

Malin


1763
4
2090
@DieLiLaLotta

Kann ich dir sehr empfehlen :

Mönchspfeffer von Ratiopharm wirkt bei mir am besten.

http://www.moenchspfeffer.info/pms-zykl ... erden.html

LG

23.07.2017 22:27 • #3



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser