65

alfred
Zitat von MissPanicRoom:
natürlich bleibt sie das liebe @flame. ich bin auch eine Katzenmama und meiner ist vor kurzem auch mit einem schrecken davon gekommen. er wurde fast überfahren weil man ihn unterm auto nicht bemerkt hatte, er wird halt alt. er ist jetzt 15 jahre. ich muss mich mit den gedanken abfinden, das er träger wird und ich habe schon angst im sommer wenn die festspiele sind, das er sich wieder unter die autos legt und es mal nicht mit bekommt. er mag autos ka wieso mochte er schon immer.

ich knuddel euch mal und deine biene <3

grüßle
melanie


Hallo zusammen.
Meine Schwester hatte auch eine Katze.
Vor ca.25 Jahren hat sie die als Katzenbaby fast verhungert und krank auf der Srasse gefunden.
Wir dachten sie kommt nicht durch.
Meine Schwester hat sie aufgepäppelt und hat sie wieder gesund bekommen.
Vor 2 Jahren ist sie an altersschwäche mit 23 Jahren leider gestorben.
Katzen sind zäh und haben einen starken Lebenswillen.
Ich hoffe das dein Kätzchen wieder gesund wird.
Lg Alfred

23.01.2017 10:48 • x 2 #61


Zitat von alfred:
Zitat von MissPanicRoom:
natürlich bleibt sie das liebe @flame. ich bin auch eine Katzenmama und meiner ist vor kurzem auch mit einem schrecken davon gekommen. er wurde fast überfahren weil man ihn unterm auto nicht bemerkt hatte, er wird halt alt. er ist jetzt 15 jahre. ich muss mich mit den gedanken abfinden, das er träger wird und ich habe schon angst im sommer wenn die festspiele sind, das er sich wieder unter die autos legt und es mal nicht mit bekommt. er mag autos ka wieso mochte er schon immer.

ich knuddel euch mal und deine biene <3

grüßle
melanie


Hallo zusammen.
Meine Schwester hatte auch eine Katze.
Vor ca.25 Jahren hat sie die als Katzenbaby fast verhungert und krank auf der Srasse gefunden.
Wir dachten sie kommt nicht durch.
Meine Schwester hat sie aufgepäppelt und hat sie wieder gesund bekommen.
Vor 2 Jahren ist sie an altersschwäche mit 23 Jahren leider gestorben.
Katzen sind zäh und haben einen starken Lebenswillen.
Ich hoffe das dein Kätzchen wieder gesund wird.
Lg Alfred


wow sie hat ein tolles Alter erreicht. ich kann mich auch noch an den Kater meiner Mutter erinnern, sie hat ihn damals zu meiner Oma gebracht, weil sie in Urlaub gefahren ist, kaum paar Tage später da war ich da gewesen und habe den Kater festgehalten und mich davor gestellt, da war ich 9 Jahre, das er nicht weg kommt...er hatte außversehn wo hin gemacht, und meine Mutter hatte drum gebeten, ihn wieder in ihre Wohnung zutun wenn er etwas hat...sie hat ihn in einen Sack gesteckt, und ins Tierheim gebracht...er tat mir so leid...ich habe geweint und immer wieder versucht das Säckchen zu entreisen...keinen Tag später ist meine Mutter zurück gekomme aus den Urlaub ins Tierheim, und er war auf der Tötungsstation weil er Katzenseuche hatte, meine Mutter hat den Leiter darum gebeten ihn sofort heraus zu nehmen...sie hat ihn wieder mit nachhause genommen...meine Mutter hat sich so rührend um ihn gekümmert...er ist wieder gesund geworden und hatte stolze 16 Jahre erreicht...ja es gibt grausame Menschen...ich weiß noch wie sie damals meine geliebten Wellensittiche verkauft hat an ein altes Ehepaar...dabei waren es meine gewesen und ihnen ging es prima...naja...ich wollte schreiben das Katzen durch aus sehr zäh sind und einiges packen können...mein Kater war auch einmal schwer krank hat es auch geschafft...sind tolle Tiere...

Grüßle
melanie <3

23.01.2017 10:55 • x 1 #62



Hallo Flame,

Angst um unsere Katze

x 3#3


gerade kam ein Anruf aus der Tierklinik.
Sie hatten ja die befallene Niere eingschickt in´s Labor und der Befund ist bestätigt,dass es bösartig ist.
Der "Hauptbefall" ist jetzt entfernt aber die Helferin meinte,man weiss halt nicht,wie lange das gut geht.

23.01.2017 11:15 • #63


Zitat von Flame:
gerade kam ein Anruf aus der Tierklinik.
Sie hatten ja die befallene Niere eingschickt in´s Labor und der Befund ist bestätigt,dass es bösartig ist.
Der "Hauptbefall" ist jetzt entfernt aber die Helferin meinte,man weiss halt nicht,wie lange das gut geht.


Schau mal es gibt alternativ Therapien. http://www.tier-gesundheitspraxis.ch/tumor_tiere.htm

23.01.2017 11:21 • #64


Ich bin schon froh,dass sie nicht direkt eingeschläfert werden musste.
War schon auf das Schlimmste gefasst

solange es ihr gut geht,bleibt hier Alltag.
Und wenn sie nicht mehr kann,erlösen wir sie.

Ich habe in einem Haushalt geputzt,die 2 Hunde hatten.
Einer davon war extrem altersschwach.Der war einfach am Ende.
Hat sich kaum noch bewegt ,machte immer unter sich und sein Herrchen musste ihn die Treppe hochtragen.

Die Frau meinte,er hätte sich ja wieder gefangen und rannte mit ihm von Tierheilpraktiker zu Tierheilpraktiker.

Der arme Hund musste das alles über sich ergehen lassen obwohl er einfach nur alt und müde war.

Das werde ich mit unserer Katze nicht machen.

23.01.2017 11:43 • x 3 #65


Zitat von Flame:
Ich bin schon froh,dass sie nicht direkt eingeschläfert werden musste.
War schon auf das Schlimmste gefasst

solange es ihr gut geht,bleibt hier Alltag.
Und wenn sie nicht mehr kann,erlösen wir sie.

Ich habe in einem Haushalt geputzt,die 2 Hunde hatten.
Einer davon war extrem altersschwach.Der war einfach am Ende.
Hat sich kaum noch bewegt ,machte immer unter sich und sein Herrchen musste ihn die Treppe hochtragen.

Die Frau meinte,er hätte sich ja wieder gefangen und rannte mit ihm von Tierheilpraktiker zu Tierheilpraktiker.

Der arme Hund musste das alles über sich ergehen lassen obwohl er einfach nur alt und müde war.

Das werde ich mit unserer Katze nicht machen.


Sehe ich auch so. Klar hängen wir an unseren Tieren, aber wir dürfen sie nicht leiden lassen nur weil wir nicht los lassen können. Ich denke jeder Besitzer weiß wann der Zeitpunkt gekommen ist so etwas spürst du wenns so weit dann ist

23.01.2017 11:46 • x 1 #66


evelinchen
Ich wünsche dir noch sehr viel Zeit mit deiner Katze und vielleicht kannst du dich ein bisschen auf den bevorstehenden Abschied vorbereiten , egal wie lange es noch dauert. Schwer wird es sowieso und ich hoffe nur für dich , dass du nicht in ein allzu tiefes Loch fällst.

23.01.2017 12:42 • #67


in ein tieferes Loch kann ich gar nicht mehr fallen,da sass ich drin seit sie operiert werden musste.
Angstzustände ohne Ende.

Irgendwann kommt der Abschied,ich weiss das.
Aber bis dahin bin ich ihre beste Freundin und das weiss sie auch.
Nach der OP als sie noch ganz schwach war,hat sie sich neben mich gelegt.

Es ist nicht so,dass ich das nicht ertragen könnte,wenn sie gehen muss.
Werde todtraurig sein,das schon.

Aber viel schlimmer ist es zu sehen,wenn es der Katze schlecht geht.

Im Moment geht es ihr aber gut.

23.01.2017 13:04 • #68


evelinchen
Ich bin mir sicher , du kannst es sehr gut einschätzen wenn es nicht mehr geht und sie erlöst werden muss. Ich habe das ja auch durch und es tut einfach nur weh.

23.01.2017 13:08 • x 1 #69


ich weine soviel und die Katze legt sich dann schnurrend auf meinen Schoß und sieht mich fragend an.
Als wollte sie sagen:"Was hast Du denn,Frauchen"

Letztens kam sie nachts schmusen zwischen mich und meinen Mann im Bett.
Sie legt sich so gerne in die Mitte und dann hat sie ihr "Ärmchen" ganz sachte auf den Arm von meinem Mann gelegt
Diese Katze ist so lieb und niemals nachtragend obwohl wir sie ja schon mehrfach zum Tierarzt bugsieren mussten.

23.01.2017 13:15 • #70


Icefalki
Flame, du hast alles richtig gemacht. Jetzt weiss man Bescheid, sprich, man kann sich einstellen, und die Zeit bewusster genießen.

Es kommt wie es kommt. Und Leiden muss deine Mietze dann nicht. Man weiss, wenn was kommt, dass das im Zusammenhang steht.

Ich musste ja meinen geliebten Kater auch gehen lassen. Ist grässlich.


Der war auch nur lieb.

23.01.2017 13:28 • x 1 #71


Vonnie006
Zitat von Flame:
Letztens kam sie nachts schmusen zwischen mich und meinen Mann im Bett.
Sie legt sich so gerne in die Mitte und dann hat sie ihr "Ärmchen" ganz sachte auf den Arm von meinem Mann gelegt
Diese Katze ist so lieb und niemals nachtragend obwohl wir sie ja schon mehrfach zum Tierarzt bugsieren mussten.


Das klingt nach einem ganz wundervollen Tier! Ich wünsche euch auch von Herzen das ihr noch unglaublich viel Zeit miteinander verbringen könnt! Sie ist eine Kämpferin

23.01.2017 14:00 • x 1 #72


Gerade eben hab ich sie wieder reingelassen und ungelogen:
Sie trabt richtig voller Hunger zum Napf.Das macht mich so glücklich.
Der Katze geht es gut,definitiv.
Werde es der Katze jetzt mal nachmachen und auch was essen.

23.01.2017 14:15 • #73


Schneekatze
Liebe Flame, ich habe gerade über deine Angst wegen deiner Katze gelesen. Ich wünsche ihr alles Liebe. Ich hatte eine Katze die mit nur einer Niere 9 Jahre gelebt hat. Sie war Leukose positiv als sie zu mir kam und einen Tumor ist einer Niere. Eine OP wurde damals nicht gemacht da bei dieser Krankheit die Gefahr bestand dass sich neue Tumore bilden. Der Tumor hat sich verkapselt und ist nicht gewachsen, so hat die andere Niere die Arbeit mit übernommen. Ich habe dann ausschließlich nur noch Nierendiät gefüttert, kaum noch leckerlies und kein Trockenfutter ! Das sollte man da eh weglassen. Mit 11 Jahren ist ein neuer Tumor entstanden und ich habe sie gehen lassen...
Möchte dir nur Mut machen, dass sie bei guter Pflege auch noch lange leben kann. Es liegt letztendlich dann in Gottes Hand.
Viel Glück für deine Freundin. Mir bedeuten meine beiden auch alles und ich wäre nicht mehr hier ohne sie!

25.01.2017 14:30 • x 1 #74


Danke für die aufbauenden Worte/Informationen!
Das ist bemerkenswert,dass die Katze solange mir nur einer Niere gelebt hat!
Ich sehe jetzt auch wieder positiv in die Zukunft ,was Bienchen betrifft.
Es geht ihr richtig gut!

25.01.2017 14:46 • #75


Ich dachte,ich schreib nochmal was zum Abschluss:

Unserem Bienchen geht es sehr gut.
Sie ist wieder die Alte und hat auch wieder das alte Gewicht.
Ich hab zwar keine Waage hier aber nach der OP war sie ein "Fliegengewicht" und jetzt hat sie wieder "Speck angesetzt."

Sie ist eine Geniesserin und lässt sich wie immer gerne von meinem Mann und mir mit Streicheleinheiten verwöhnen.
Abends im Bett sitzt sie gerne bei meinem Mann auf der Schulter (halb auf dem Kissen und halb auf der Schulter) und dann sehen wir alle drei zusammen fern.

Jetzt wird es ja auch schon etwas wärmer und sie aalt sich schon wieder im Blumenbeet und kommt dann mit schwarzen Pfötchen rein.
Es ist,als wäre nie was gewesen,obwohl es nach der OP echt nicht so rosig aussah
Auch die lange Naht am Bauch ist gut verheilt.
Ich trau mich noch immer nicht,sie am Bauch anzufassen aber man sieht nurnoch eine kleine Linie und die Haare am Bauch wachsen wieder.

13.03.2017 08:48 • #76


Vonnie006
Das klingt alles wirklich gsnz ganz toll! Ich drücke euch die Daumen das es weiterhin alles so bleibt

13.03.2017 12:31 • x 1 #77


@Flame

Wie geht es denn deiner Katze?

Ich muss mit meiner Seniorin zum Tierarzt geriatrisches Blutbild machen lassen und Bauch und einen Hinterlauf untersuchen lassen. Eventuell etwas Hautgeschabsel im Labor untersuchen. .. Sie beißt und leckt sich wie bekloppt das Fell da weg.
Maja ist ja scheu und panisch. Vermutlich wird sie sediert. Ist sogar sehr wahrscheinlich.
@Icefalki

15.05.2017 16:58 • #78


@lechatnoir

Hier hatte ich es schonmal erzählt. Nicht dir. Da hab ich mich vertutet

05.07.2017 13:16 • x 1 #79


Ich muss leider hier wieder posten,mir ist zum heulen.

Lange Zeit ging es unserer Biene supergut aber aktuell hat sie irgendwas.
Vorgestern fiel mir auf,dass ihr Fell irgendwie stumpfer ist als sonst.
Das ist manchmal so und ich dachte mir nicht viel dabei.

Aber heute hat sie kaum gefressen und liegt auch nicht wie sonst entspannt irgendwo eingerollt.
Heute früh war sie auch besonders anhänglich,alles so kleine Signale.

Hab ihr vorhin Hähnchen bereitgestellt,darauf stürzt sie sich normalerweise.
Ein bisschen was hat sie davon genommen aber normalerweise ist der Teller leer.

Auch der Blick und die Körperhaltung ist anders,ich kenne meine Katze.

Ich habe Angst,dass der Krebs wiedergekommen ist.
Eine Prognose wollte uns ja niemand geben ausser,dass es jederzeit wieder "ausbrechen" kann.

Vielleicht hat sie auch nur eine Blasenentzündung oder irgendwas harmloses aber meine Gedanken galoppieren davon...

26.10.2018 13:05 • #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser