Pfeil rechts
3

P
Hallo zusammen,

Ich habe am montag beim Arzt eine Mittelgradige Depression bescheinigt bekommen. Ich habe ziemliche miese Gefühle und mir gehts es überhaupt nicht gut, Auslöser ist die aktuelle Arbeitssituation und noch mehr. Ich schreibe gleich noch einen Text darunter ob ihr mal schauen könnt ob ich wirklich die Arbeit wechseln solle und ob diese daran schuld ist. Ich bin erstmal für 2 Wochen AU gschriebne worden, weiß aber das es dann immer noch nicht gut ist. Ich liege teils bis Mittags im Bett, raffe mich dann zusammen zum Einkaufen und mache das nötigste noch im Haushalt. Meine Psychie ist dermaßen beeinträchtigt das ich mich an nix erfreuen kann. Ich habe gestern sogar geweint, sowas kenne ich ganricht.

Nun meine Fragen: Ich suche grade einen Therapieplatz, dies ist verdammt schwer. Wie habt ihr schnell einen gefunden? ( also Psychologen oder Psychiotherapeut? habt ihr auch die selben Symptome? Und wenn es von der Arbeit kommt, ratet ihr auch zu einem Wechsel? Hier ist nun noch was bei uns auf der ARbeit abgeht:


Ich arbeite seit fast Zehn Jahren in einem Großraumbüro und berate dort Kunden eines namhaften Konzerns. 6 Jahre lang hat die Arbeit Spaß gemacht und bin gerne dahingegangen.

Wir sollten dann vor 4 Jahren bessere Zahlen schreiben und deshalb ist mein vorheriger Chef gegangen, wir bekanen daraufhin einen neuen.

Dieser hat natürlich sehr auf die Werte geachtet. Es gab Coachings und es wurde sich einfach neben einen gesetzt. Diese kontrollierteren hat mich damals krank gemacht und ich viel 5 Monate aus.

Als ich wiederkam wurde es besser,aber die Zahlen müssen wir weiterhin schreiben und darauf wird penibel geachtet. Ich habe schon mehrere Gespräche mit ihm deshalb gehabt wie unzufrieden er doch ist. Das selbe mit dem Fachttrainer( ein ehemaliger Kollege) .

Letztens erneut wieder,ich solle mch dringend bessern. Ich habe schon lange keine Lust mehr und suche bereits was neues. Habe nur Angst wieder krank zu werden. Man bekommt für seine Arbeit keine Anerkennung und die AZ sind auch teils beschissen( oft am we).

Was würdet ihr mir raten? Ich habe Angst um meine Gesundheit die schon lange angegriffen wird!

26.07.2023 15:47 • 26.07.2023 x 2 #1


2 Antworten ↓


Q
@Patti35 Habt ihr keinen Personal oder Betriebsrat? Das mit dem einfach Danebensetzen ist ja eine schreckliche Situation. Wie geht es den anderen Kollegen?

26.07.2023 17:21 • #2


Perle
Hallo @Patti35 Du hattest in einem anderen thread im Juni bereits von Deinem Arbeitgeber berichtet und ich habe Dir gesagt, dass viele Unternehmen händeringend Fachpersonal suchen.

An der Arbeitssituation wird sich bei Dir nichts ändern, die Stressmomente werden sich weiter verdichten, das ist meine Erfahrung. Du bist im besten Alter für einen Arbeitgeberwechsel, hängst aber in einem Dauer-Zweifel-Modus fest. Der wird erst weggehen, wenn Du definitiv eine Entscheidung getroffen hast. Hast Du etwas zu verlieren? Nein, Du kannst nur gewinnen aber Du musst den Mut für Veränderung aufbringen, es nützt alles nichts.

Ich weiß wie schwer es ist aber Deine Depressionen kommen ziemlich sicher daher, dass Du Dich nicht entscheiden kannst. Du hast nur dieses eine Leben, vergeude Deine Zeit nicht, sondern gehe aktiv Deine berufliche Veränderung an. Je länger Du in Deiner jetzigen beruflichen Situation verharrst desto schwerer wird eine Veränderung und desto depressiver wirst Du. Manchmal kann auch unabhängig von einer Therapie ein guter Coach helfen, Dir andere neue Perspektiven aufzuzeigen!

LG Perle

26.07.2023 18:35 • x 1 #3





Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl