Pfeil rechts
187

K
Zitat von Stamper:
Anstatt immer nur zu jammern und Ausreden zu suchen, solltest du vielleicht mal etwas ändern oder anpacken, damit du das bekommst, was du willst.



Zitat:
Wie ich bereits geschrieben habe, hat JEDER Mensch solche Phasen, mich eingeschlossen. Und selbst wenn meine nicht so ausgeprägt sind wie deine, so ist die jahrelange Konfrontation aus dem Bekanntenkreis ausreichend, um Schlüsse darüber zu ziehen und Empathie darüber zu entwickeln. Ich habe dir gesagt, was ihm geholfen hat, der Rest liegt bei dir.

Eigne dir doch erst einmal überhaupt eine kleines Fundament an wissenschaftlichen Basiswissen an, bevor du meinst Dinge beurteilen zu müssen.




@Kathi 1970
Ja traurig, diese selbsternannten Besserwisser.

15.11.2016 12:10 • x 2 #41


alfred
Zitat von Rick_Grimes:
Natürlich hast Du recht, dass es eine Grundsicherung gibt - aber ist es das, was ich will? Im Alter alleine in einer 20qm Wohnung vor mich hinvegetiere und irgendwann die Nachbarn die Polizei und Feuerwehr rufen, weil es im Hausflur anfängt süßlich zu müffeln? Oder im schlimmeren Fall in nem billigen schlechten Pflegeheim zu landen, wo es schon am Eingang nach P.i.p.i stinkt und dort von der Grundsicherung vor sich hinzuvegetieren... Keine schönen Vorstellungen, oder?


Aber wer will das schon..einige müssen.

Was hast du für eine Vorstellung wie man mit Grundsicherung lebt.
Die haben auch ihre Würde.
20qm und es stinkt...hm das kenne ich nicht.
Eher von sozialen Brennpunkten aber das hat mit der Grundsicherung nichts zu tun...

15.11.2016 12:27 • #42


A


Am Ende meines Lebens angekommen ?

x 3


F
Zitat von Rick_Grimes:
Mein Wünsche und Träume wären eine Frau, heiraten, ein Heim schaffen, eigene Kinder mit meiner Frau bekommen etc. gewesen. Meine Traumfrau habe ich aber aufgrund der schweren Krankheitsphase damals verloren und sie möchte auch heute noch keinen Kontakt mehr mit mir haben. Auch nach dieser langen Zeit sitzt der Schmerz über den Verlust tief. Und andere Frauen interessieren mich nicht. Ich glaube auch, dass man die große Liebe seines Lebens nur einmal trifft und das ist ja nun damals geschehen... Aber das nur am Rande..


Hallo Rick, vergiss das mal mit der grossen Liebe zu dieser Frau. Das war nicht die grosse Liebe. Die grosse Liebe ist gegenseitig. Das war damals nicht der Fall, sonst hätte sie dich nicht verlassen! Sondern so geliebt, wie du bist. Ob krank oder gesund, spielt bei der wahren Liebe keine Rolle. Man liebt den Menschen so, wie er ist. Und er darf sich auch verändern, zum Guten.

Und wegen Grundsicherung: du lebst heute und nicht in 20 Jahren. Heute hast du deinen Job, den du magst, eine Handvoll sehr gute Freunde. Ist das nichts? Ich finde das ist viel. Erfreue dich doch an dem was du hast und gräme dich nicht an dem, was du nicht hast. Wenn du dich grämst, ist unglücklich sein vorprogrammiert. Du lebst im heute, hier und jetzt und nicht in der Vergangenheit und nicht in der Zukunft. Wozu sich über Dinge sorgen, die in 20 Jahren EVENTUELL sein werden. Fakt ist, du weisst nicht, was in 20 Jahren sein wird. Und wenn du ständig darüber nachdenkst, verpasst du das heute. Heute und jetzt lebst du. Nicht gestern und nicht morgen.

15.11.2016 12:38 • #43


Stamper
Zitat von Kern12:
Zitat von Stamper:
Anstatt immer nur zu jammern und Ausreden zu suchen, solltest du vielleicht mal etwas ändern oder anpacken, damit du das bekommst, was du willst.



Zitat:
Wie ich bereits geschrieben habe, hat JEDER Mensch solche Phasen, mich eingeschlossen. Und selbst wenn meine nicht so ausgeprägt sind wie deine, so ist die jahrelange Konfrontation aus dem Bekanntenkreis ausreichend, um Schlüsse darüber zu ziehen und Empathie darüber zu entwickeln. Ich habe dir gesagt, was ihm geholfen hat, der Rest liegt bei dir.

Eigne dir doch erst einmal überhaupt eine kleines Fundament an wissenschaftlichen Basiswissen an, bevor du meinst Dinge beurteilen zu müssen.




@Kathi 1970
Ja traurig, diese selbsternannten Besserwisser.


Was habe ich denn beurteilt?
Mit Kritik und Meinungen von anderen können ein paar wohl nicht umgehen. Schade! Aber das lernst du auch noch irgendwann Kern12.
Ich brauche kein Basiswissen. Ich weiss, was bei mir in einer depressiven Phase hilft und auch was einem guten Freund geholfen hat. Ob es bei ihm hilft wer weiss... Ich habe es lediglich mitgeteilt.

15.11.2016 12:40 • x 2 #44


Luna70
Ich denke, was mal im Alter sein wird, das weißt du nicht und es bringt überhaupt nicht sich das heute vorzustellen. Mir ist ein bescheidenes Leben als Rentner auch ziemlich gewiss, aber das wird vielen aus unserer Generation mal so gehen. Und wer weiß, vielleicht gibt es bis dahin viel mehr Angebote in Richtung Mehrgenerationen-Häuser, Senioren-WGs usw. Die Menschen werden immer älter und es gibt viele Alleinstehende, es wird auch mehr Angebote für diese Menschen geben. Kann doch gut sein, dass deine Vorstellung vom einsamen Rentner-Dasein gar nicht eintrifft. Wenn du einen sozialen Beruf hast, wer weiß, vielleicht baust du mal ein solches Projekt mit auf.

15.11.2016 13:08 • x 1 #45


M
Mahlzeit @rick_grimes


du besitzt hier im Forum 1 Thema und hast darin enthalten 13 eigene Beiträge, viel ist von deinem Am Ende meines Lebens angekommen nicht geblieben, hast du kein so großes Interesse mehr über deine Probleme zu debattieren, außerdem viel ist in den 13 Beiträgen nicht drüber gekommen woran sich erkennen lässt dass du Am Ende meines Lebens angekommen bist, ansonsten würde man mehr von dir erwarten dürfen als eine Handvoll Rückmeldungen.

Auch ich lebe seit gut 20 Jahren mit der Störung (Panik) und auch daraus betteten sich depressive Phasen. Fast 8 Jahre Therapie sind das bei mir nun schon alles in allem, und es gab nicht einen einzigen Tag wo ich mein Leben als Sinnlosigkeit angesehen habe. Ich bewege mich auch heute noch um meine Störung zu besänftigen, teilweise ist sie Jahre verschwunden gewesen, und sie ist wieder da. Ich möchte dich wirklich in keine Ecke stellen aber denk mal bitte nach was dein Thema hier bewirken soll? Hat es dir bis dato geholfen und bist du zufrieden? Denkst du das du ausreichend Material geliefert hast oder kommt es in die Kiste zu einmotten? Sorry aber viel eigenes Interesse sehe ich nicht bei dir. . .

15.11.2016 13:21 • x 2 #46


Rick_Grimes
Zitat von minos:
Mahlzeit @rick_grimes
du besitzt hier im Forum 1 Thema und hast darin enthalten 13 eigene Beiträge, viel ist von deinem Am Ende meines Lebens angekommen nicht geblieben, hast du kein so großes Interesse mehr über deine Probleme zu debattieren, außerdem viel ist in den 13 Beiträgen nicht drüber gekommen woran sich erkennen lässt dass du Am Ende meines Lebens angekommen bist, ansonsten würde man mehr von dir erwarten dürfen als eine Handvoll Rückmeldungen.


Was genau bitte ist denn jetzt Dein Problem? Was willst Du mir genau sagen?

1. es ist mein Thema, d.h. ICH ganz alleine bestimme a) mein Tempo in diesem Thread und b) was ich hier von mir preisgebe und vorallem wem. Stichwort PN.
2. Habe ich tatsächlich neben diesem Forum noch ein reales Leben - und ich werde mich nicht dafür rechtfertigen, dass ich es trotz tiefer Trauer über einen gewissen Lebensbereich auch so lebe, dass ich überleben kann. Auch wenn Dir das offensichtlich nicht gefällt.
3. hab ich so das Gefühl, dass es Dich total aufg.e.i.l.e.n würde wenn meine Antworten hier in die Richtung gehen würden, dass ich am Ende meines Lebens angekommen bin und mir jetzt überlege, ob ich mir nen Strick nehme oder doch besser den nächsten Zug...

Ich habe in meinem Thema versucht ein GEFÜHL zu beschreiben und keinen ZUSTAND mit akuter Suizidtendenz. Ich halte das und auch die gewählte Überschrift für legitim. Wieso? Weil es mein Thema ist und eben nicht Deines.

Viel Interesse scheinst Du an meinem Thema ja auch nicht zu haben, da Du nur von Deinem eigenen Problem berichtest und kein Material lieferst. Bist Du damit zufrieden?

Einige Antworten und auch PN fand ich für mich sehr hilfreich und unterstützend, tatsächlich, ja. Dein Beitrag zählt definitiv nicht dazu.

Danke trotzdem für Deine Meinung. Was mich betrifft kannst Du Dir diese Zeit und Energie jedoch sparen - denn daran habe ich tatsächlich kein Interesse.

Alles Gute für Dich!
LG
Rick

P.S. Falles es Dir nicht aufgefallen sein sollte - wenn ich Zeit habe zu antworten, dann nehme ich sie mir auch so ausreichend, um auf jeden Beitrag persönlich und soweit möglich ausführlich zu antworten. Das ist meine gewählte Form von Respekt und Interesse.

15.11.2016 14:11 • #47


Rick_Grimes
@Luna70

Hallo Luna,

Natürlich hast Du recht, dass ich nicht weiß, was in 10, 20 oder 30 Jahren sein wird. Aber ich arbeite wie gesagt in einem sozialen Beruf und sehe mich von daher auch mit Altersarmut und Einsamkeit konfrontiert. Dazu noch die eigenen Erfahrungen im Leben, das Erleben im Umfeld des Freundeskreises, welche alle in einer Beziehung und glücklich damit sind - das lässt meine Gedanken seit einigen Monaten einfach um dieses Thema kreisen und es beschäftigt mich und macht mich traurig.

Die Idee vom Mehrgenerationen-Haus oder einer Rentner-WG klingt tatsächlich ganz schön. Das wäre in der Tat eine beruhigende Idee und Variante. Ich kann nur hoffen, dass sich dahingehend in den nächsten Jahren etwas im Denken unserer Gesellschaft ändert. Denn im Moment ist es ja einfach oft so, dass die Alten ein Klotz am Bein der jungen Gesellschaft sind. Und die alten Menschen merken das auch und spiegeln es ihrerseits im Leben da draussen wider... Wenn ich beispielsweise an das Bus oder Bahn fahren denke - manchmal kommt man gar nicht dazu einem Opi oder einer Omi den Platz anzubieten, weil man vorher schon angeschnoddert wird junger Mann, sehen sie nicht, dass ich einen Gehstock habe, das ist mein Platz, können sie den jetzt nicht mal frei machen? ...

15.11.2016 14:25 • #48


Rick_Grimes
Zitat von Freisein:
Hallo Rick, vergiss das mal mit der grossen Liebe zu dieser Frau. Das war nicht die grosse Liebe. Die grosse Liebe ist gegenseitig. Das war damals nicht der Fall, sonst hätte sie dich nicht verlassen! Sondern so geliebt, wie du bist. Ob krank oder gesund, spielt bei der wahren Liebe keine Rolle. Man liebt den Menschen so, wie er ist. Und er darf sich auch verändern, zum Guten.


Hallo Freisein!

Danke für Deine - wenn auch harten - aber positiven Worte! Natürlich gebe ich Dir Recht, dass wir alle - also auch ich - im Hier Jetzt leben sollten. Aber ist es nicht gerade das Wesen der Angst, welches an die Zukunft denken lässt und zum Grübeln verführt? Und ist es nicht auch das Wesen der Depression, dass man in der Vergangenheit festhängt und sich an das Schöne, an Träume und Wünsche erinnert und daran denkt und vllt auch festhält - oder es versucht?

Natürlich gibt es in meinem Leben auch Phasen, in denen ich voll und ganz im Hier Jetzt lebe. Aber Du wirst mir zustimmen, dass das in guten stabilen Phasen wohl deutlich besser zu bewerkstelligen ist, als wenn es einem gerade nicht so gut geht?

Was die Liebe meines Lebens betrifft, so mag es natürlich sein, dass ich für sie nicht die große Liebe war, weil sie nicht bei mir geblieben ist. Allerdings weiß ich auch, dass ich für sie damals eine sehr schwere Last war, die sie selber nicht fähig war auszuhalten und mitzutragen. Und wer hochdepressive Menschen erlebt hat, der weiß, dass je nach Art der Depression, diese Menschen auch sehr sehr ungerecht und verletzend dem anderen gegenüber sein können. ich bin so gewesen und letztlich war ich es, der die Beziehung beendet hat in der Krankheitsphase. Man kann darüber streiten, diskutieren, nachdenken etc wer von uns die Hauptschuld am Scheitern der Beziehung trägt... Ich trage sicherlich meinen Teil, sie ihren. Das ist nun mal so. Es ist vorbei, dennoch war sie gefühlt für mich die große Liebe. Das ist Fakt. Und der Verlust schmerzt. Du kannst ja nun einer Mutter, die ihr Kind verloren hat und nach vielen Jahren immer noch darüber trauert nicht einfach sagen lebe im Hier Jetzt und lass das Vergangene vergangen sein... Klar, sagen kannst Du das schon - aber wird es an ihrem Gefühl etwas ändern? Ich denke nicht...

Ich denke loslassen ist ein Prozess. Beim einen geht das schneller, beim anderen langsamer, beim nächsten klappt es einfach gar nicht.
Bei mir geht es Erfahrungsgemäß immer langsamer. Dieser Verlust beschäftigt mich nun jedoch schon seit über drei Jahren - und jemanden zu vergessen, wenn du fast jede nacht von ihr träumst, dass ist schon ne gewisse Herausforderung - für mich jedenfalls...

Ich probiers jedoch weiter, auch wenn es im Moment sehr schwierig ist und ich was Frauen und das Alter betrifft, derzeit eher sehr hoffnungslos, pessimistisch und negativ in dieZukunft blicke...

Danke und LG
Rick

15.11.2016 14:41 • #49


M
Hallo @rick_grimes

das ist mir schon bewusst das es dich nicht interessiert was meine Meinung dir und deinen Ausschlag hier betrifft, ebenso stimme ich zu dass es kein Zustand von Suizidtendenz gibt denn ansonsten hätte ich mich mit meinen Wink nicht aus dem Fenster gelehnt. Ich habe auch nicht von meinen Problemen berichtet weil ich die hier bei dir für unnötig halte, aber du hast es schon sehr gut verstanden was und warum ich so etwas publiziere und nicht als PN versende, da bin ich mir sogar ganz sicher. Ich hätte eventuell etwas für dein Thema übrig gehabt wenn du es nicht so narzisstisch Aufgefahren hättest, du suchst tatsächlich Hilfe? Dementi, aber dass nehme ich dir nicht ab!

15.11.2016 14:43 • x 1 #50


Rick_Grimes
@minos

Danke für diesen wertvollen und hilfreichen Beitrag!

LG
Rick

15.11.2016 14:50 • #51


M
@rick_grimes

nun für dich war er es nicht aber ich hoffe für ein paar andere. Zumindest werde ich mir mein Bauchgefühl mal notieren und später* mal nachsehen wie es hier weiterging. Deine Ansätze sind verdammt gut gemacht aber es steckt keine Verzweiflung in besagtem. Da kann man ganz viel zwischen den Zeilen bei dir finden, ich werde dies später* als Erklärung anfügen, es fehlt nur noch ein kleines Detail.

LG zurück ...

15.11.2016 14:56 • #52


Luna70
Zitat von Rick_Grimes:
Dazu noch die eigenen Erfahrungen im Leben, das Erleben im Umfeld des Freundeskreises, welche alle in einer Beziehung und glücklich damit sind - das lässt meine Gedanken seit einigen Monaten einfach um dieses Thema kreisen und es beschäftigt mich und macht mich traurig.


Dass man in einer Beziehung ist, heißt nicht unbedingt, dass man nicht einsam fühlt. Vielleicht ist es so, dass du das Familienleben deiner Freunde auch ein klein bisschen verklärst, weil du so viel Sehnsucht danach hast. Auch Menschen in Beziehungen können depressiv, unglücklich oder voller Zweifel sein. Und viele Ehen scheitern ja leider auch.

Ich habe zwar Familie, sogar eine große mit viel Zusammenhalt aber Zweifel kenne ich auch. Ich denke, Gedanken wie war es das jetzt oder kommt da noch was? kennen viele Leute in unserem Alter. Was den Beruf betrifft, geht es mir ähnlich wie dir, mir macht mein Job Spaß und fürs Leben reicht das Geld, aber das Ende der Fahnenstange was Karriere usw. betrifft ist da vermutlich auch erreicht.

Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass ein so empathischer Mensch wie du (der noch dazu kochen kann )keine Frau finden kann. Wenn du dich noch ein wenig mehr von deiner großen Liebe gelöst hast, vielleicht ist dein Blick dann auch etwas offener und siehst die ein oder andere Dame, die du bisher übersehen hast.

15.11.2016 14:59 • #53


Rick_Grimes
Zitat von Luna70:
Dass man in einer Beziehung ist, heißt nicht unbedingt, dass man nicht einsam fühlt. Vielleicht ist es so, dass du das Familienleben deiner Freunde auch ein klein bisschen verklärst, weil du so viel Sehnsucht danach hast. Auch Menschen in Beziehungen können depressiv, unglücklich oder voller Zweifel sein. Und viele Ehen scheitern ja leider auch.


Natürlich hast Du recht. Dieses Argument darf ich mir oft genug im Freundeskreis anhören - ist auch nicht immer alles schön in einer Beziehung oder du hast es doch gut als Single, kannst tun und lassen, was du willst
Aber dann frage ich mich ernsthaft - wieso trennen die sich dann alle nich, wenn Beziehung so ätzend is? Wieso trennen sie sich nich alle, um das Singledasein in vollen Zügen genießen zu können? Vielleicht sehnt man sich ja aber auch immer gerade nach dem, was man nicht hat oder haben kann?

Bei mir hat dieser Wunsch nach Familie sehr viel mit meiner Vergangenheit zu tun und immer wieder der Erfahrung von Verlust. Eine Erkenntnis der Therapie - aber was fängt man mit solch einer Erkenntnis an? Klar, ich weiß um die Ursache meiner Probleme. Aber ist es dadurch gelöst?

Warum ich keine Frau finde, obwohl ich sogar kochen kann? Meine beste Freundin sagt immer ich sei zu nett und da stehen die Frauen nich drauf, denn nett is die kleine Schwester von Schei... Damit mag sie wohl ein wenig recht haben, denn meine persönliche Erfahrung zeigt, dass der Typ Frau, der sich für mich interessiert, tatsächlich eher eine Seltenheit ist.

Aber Du hast recht, ich werde mich sicher noch deutlich mehr von der Ex lösen müssen, denn sonst hat das alles eh keinen wert...

LG
Rick

15.11.2016 15:15 • #54


K
Zitat von Stamper:
Ich brauche kein Basiswissen.

Nee, du ganz sicher nicht

Zitat:
Ich weiss, was bei mir in einer depressiven Phase hilft und auch was einem guten Freund geholfen hat. Ob es bei ihm hilft wer weiss... Ich habe es lediglich mitgeteilt.


Und das ist das Ergebnis ?

Zitat:
Anstatt immer nur zu jammern und Ausreden zu suchen, solltest du vielleicht mal etwas ändern oder anpacken, damit du das bekommst, was du willst.

15.11.2016 15:41 • #55


Stamper
Zitat von Kern12:
Zitat von Stamper:
Ich brauche kein Basiswissen.

Nee, du ganz sicher nicht

Zitat:
Ich weiss, was bei mir in einer depressiven Phase hilft und auch was einem guten Freund geholfen hat. Ob es bei ihm hilft wer weiss... Ich habe es lediglich mitgeteilt.


Und das ist das Ergebnis ?

Zitat:
Anstatt immer nur zu jammern und Ausreden zu suchen, solltest du vielleicht mal etwas ändern oder anpacken, damit du das bekommst, was du willst.




Nein aber bevor du irgendwelche Leute hier kritisierst solltest du auch alles lesen und am besten sorgfältig. Aber ich merk schon, macht mit dir kein Sinn auf normaler Ebene ein Gespräch zu führen. Das Ergebnis bei mir ist, dass die Symptome weg sind und ich mich jeden Tag sehr gut fühle

15.11.2016 15:53 • x 1 #56


K
Zitat von Stamper:
Nein aber bevor du irgendwelche Leute hier kritisierst solltest du auch alles lesen und am besten sorgfältig. Aber ich merk schon, macht mit dir kein Sinn auf normaler Ebene ein Gespräch zu führen. Das Ergebnis bei mir ist, dass die Symptome weg sind und ich mich jeden Tag sehr gut fühle

Wenn es dir hilft andere runterzumachen

15.11.2016 15:56 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Stamper
Zitat von Kern12:
Zitat von Stamper:
Nein aber bevor du irgendwelche Leute hier kritisierst solltest du auch alles lesen und am besten sorgfältig. Aber ich merk schon, macht mit dir kein Sinn auf normaler Ebene ein Gespräch zu führen. Das Ergebnis bei mir ist, dass die Symptome weg sind und ich mich jeden Tag sehr gut fühle

Wenn es dir hilft andere runterzumachen



Du hättest alles lesen sollen, dann wüsstest du, dass ich ihn damit nicht runter machen wollte. Aber so klug wie du bist liest du ein Abschnitt und ohne überhaupt die nächsten zu lesen wird direkt gemeckert. Das sind mir die Liebsten!

15.11.2016 16:02 • x 1 #58


K
Zitat von Stamper:
Du hättest alles lesen sollen, dann wüsstest du, dass ich ihn damit nicht runter machen wollte. Aber so klug wie du bist liest du ein Abschnitt und ohne überhaupt die nächsten zu lesen wird direkt gemeckert. Das sind mir die Liebsten!

Du hast keine Ahnung, das ist das Problem.

Du verwechselt Kompetenz mit Trivialwissen.

Wo ist denn der Inhalt? Er soll sich zusammenreißen. Ach nee, auf die Idee ist er sicher noch nicht gekommen.

Nein, dir gehts nur darum, dich zu profilieren.
Wenn es dir wirklich um die Sache ginge, bräuchtest du nämlich Wissen.

15.11.2016 16:05 • x 1 #59


Stamper
Zitat von Kern12:
Zitat von Stamper:
Du hättest alles lesen sollen, dann wüsstest du, dass ich ihn damit nicht runter machen wollte. Aber so klug wie du bist liest du ein Abschnitt und ohne überhaupt die nächsten zu lesen wird direkt gemeckert. Das sind mir die Liebsten!

Du hast keine Ahnung, das ist das Problem.

Du verwechselt Kompetenz mit Trivialwissen.

Wo ist denn der Inhalt? Er soll sich zusammenreißen. Ach nee, auf die Idee ist er sicher noch nicht gekommen.

Nein, dir gehts nur darum, dich zu profilieren.
Wenn es dir wirklich um die Sache ginge, bräuchtest du nämlich Wissen.


Du sollst endlich mal weiter lesen... Oh Heimatland, aus welchem Keller hat man dich denn frei gelassen.

15.11.2016 16:07 • x 1 #60


A


x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser