Pfeil rechts

R
Hallo ihr lieben..

Warum erwarten wir immer mehr als wir haben? Warum denken wir immer irgendwann kommt ein Prinz auf einem Schimmel vorbei um mich abzuholen? Oder wann kommt ein Vampir mit einem Volvo .

Ich hab seit fünf Jahren eine Beziehung...
Mein Freund liest mir jeden Wunsch von den Augen ab, ist immer und überall für mich da, er würde alles für mich tun - vermutlich auch sterben wenn er es müsste, er ist unheimlich liebevoll und zärtlich und sieht gut aus..wir ergänzen uns so gut und sind uns aber doch auch so ähnlich, wir können vorallem auch beide mal ein bisschen bekloppt sein. Und das beste wir haben die gleichen Zukunftsvorstellungen.
Er ist eher der ruhepol wohingegen ich eher sehr temperamentvoll sein kann.
Ich denke das negative an unserer Beziehung ist, dass ich mich nie um ihn bemühen muss (ich mir wahrscheinlich alles erlauben könnte) und ich es daher alles als selbstverständlich sehe.
Eigentlich ein perfekter Partner für mich und trotzdem denke ich auch manchmal (eher unbewusst) es gibt noch etwas besseres..irgendwann kommt ein Prinz vorbei (natürlich nur bildlich Prinz) oder so ein quatsch..das macht mir dann Angst und ich stelle alles in Frage, bin ich später glücklich? etc. Dabei ist alles so Perfekt und er gibt mir alles was ich brauche und ich wüsste auch keinen anderen den ich mir vorstellen könnte..wieso kann man nicht einfach zufrieden sein? Was es noch schlimmer macht, ich bin mir sehr sicher solche Gedanken würden ihm nie in den Kopf kommen..ich bin alles für ihn.
Darf man solche Gedanken in einer Beziehung haben oder muss ich immer nur Überglücklich und zufrieden sein?
Denkt ihr auch manchmal über sowas nach?


Freu mich über eure Einträge! Danke

09.01.2010 11:29 • 10.01.2010 #1


5 Antworten ↓


R
..schreibt mir bitte eure Meinung dazu..ist mir echt wichtig..

09.01.2010 14:31 • #2


A


Prinz auf einem Schimmel?.

x 3


P
Zitat:
Dabei ist alles so Perfekt und er gibt mir alles was ich brauche und ich wüsste auch keinen anderen den ich mir vorstellen könnte..wieso kann man nicht einfach zufrieden sein? Was es noch schlimmer macht, ich bin mir sehr sicher solche Gedanken würden ihm nie in den Kopf kommen..ich bin alles für ihn.

Dann versuch doch mal den Frosch zu küssen
Und warte ab, was passiert renesme.

09.01.2010 15:13 • #3


Schlafkappe
Es ist doch vollkommen normal, dass man eine Beziehung auch mal in Frage stellt. Es ist ein Zeichen, dass du nicht oberflächlich bist. Und wenn du dir dann ganz sicher bist, dann kann nichts mehr schief gehen.

09.01.2010 20:42 • #4


W
Vielleicht liegt das im Wesen aller Menschen, dass man nie so ganz zufrieden ist........dass man immer mehr möchte......oder das, was man nicht hat.....oder es ist so ne Zeitgeist-Erscheinung.........

Ich kann nur sagen, ich wäre überglücklich, wenn ich so einen Freund hätte........vielleicht merkt man so etwas auch erst, wenn man es nicht (mehr) hat.................
(ich will Dich damit NICHT angreifen, dass Du es nicht zu schätzen weißt oder so, NEIN - so ist es nicht gemeint !)

10.01.2010 02:52 • #5


R
..Danke es ist schön sowas positives zu lesen.. wenn man nämlich erst mal anfängt die beziehung in Frage zu stellen ist man sich mit nichts mehr sicher und hat Angst dass es ein schlechtes Zeichen ist, sich solche Gedanken zu machen.

Warmherzig..habe es nicht als Angriff gesehen..du hast vollkommen recht!!

Freue mich wirklich sehr über weitere Einträge zu diesem Thema!
Das hilft beim positiven Denken!

liebe Grüße

10.01.2010 14:53 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler