Pfeil rechts
13

060123
Hallo ihr lieben , und zwar habe ich seit 2 Wochen husten mit Schleim und meine Nase ist jetzt auch verstopft, ich weiß nicht ob mich mein Sohn angesteckt hat oder das wegen unserem Schimmel im Bad und allgemein in der Wohnung ist. Wir müssen noch zwei Wochen in der Wohnung bleiben und ich würd am liebsten jetzt schon raus, hab die ganze Zeit Angst das ich Lungenkrebs bekomme oder eine andere Krankheit, hab auch bedenken wegen meinen Kindern. Mein Vermieter macht nichts, er schiebt es aufs lüften. Im Kinder + Wohnzimmer war es immer gelblich grüner Schimmel. Aber der im Bad ist schon sehr dunkel und schwarz Schimmel soll ja so schädlich sein wir haben im Bad kein Fenster und leider nur eine minimale Lüftung. Ich hab echt richtig Angst. Ich lebe in der Wohnung jetzt 3 Jahre und immer wenn es kalt ist kommt der Schimmel. Der Schimmel im Bad ist noch nicht all zu lang , aber trotzdem macht das einen sehr viel Angst

17.02.2024 14:42 • 17.02.2024 #1


11 Antworten ↓


060123
Hier ein Bild

17.02.2024 14:43 • #2


A


Schimmel in der Wohnung Angst

x 3


E
@060123

Hast du vielleicht eine Möglichkeit erstmal wo anders zu wohnen?

Lungenkrebs wirst du davon jetzt nicht bekommen, aber dennoch sollte man Schimmel nicht unterschätzen. Es kann viel auslösen.

17.02.2024 17:23 • x 2 #3


Schnitzelchen
Sieht auch so aus , als wäre da einmal ein Wasserschaden gewesen über Dir?

Du kannst Deinen Mieter eine Frist setzten oder mit dem Gesundheitsamt drohen.
Mietminderung etc...

LG Schnitzelchen

17.02.2024 17:27 • x 2 #4


Schnitzelchen
Vermieter*

17.02.2024 17:27 • #5


Lingu
Hallo 060123,
wie schauen die Wände denn allgemein so aus?
Sind sie auch feuch.t wenn kein Schimmel dran ist?

Als Kind hatten wir bei uns zuhause auch sehr feuchte Wände und bei meinen Eltern hat sich nun ein dunkler Schimmel breit gemacht. Als sie noch vor einigen Jahren gearbeitet haben, hatten sie einfach zu wenig gelüftet gehabt (meiner Meinung nach, ich habe aber auch immer ein Fenster auf) und hatten dort dann Sachen sehr dicht an den Wänden stehen. Da hat sich dann der Schimmel an der Tapete breit gemacht. Sie haben es die letzten Jahre leider auch nicht weg gemacht.

Ich wohne nun über 1 Jahr bei meinen Eltern (wegen Renovierung) und durch meine Bitte, wurde inzwischen schon mal der Pelz am Fenster im Badezimmer von meiner Mutter entfernt.
Die Gesundheit meiner Mutter, Sie lässt regelmäßig Ihre Lunge kontrollieren, da sie COPD hat. Die Werte sind super.

Meine Frage ist: sitzt der bei Euch IN der Wand oder nur auf der Oberfläche?

Wenn nicht in der Wand, dann könnte man ihn vorsichtig entfernen/entfernen lassen.
Da gibt es Möglichkeiten (mit Maske natürlich!).


Sonst sehe ich da auch kein großes Problem wegen den 2 Wochen, ihr fummelt ja nicht dran rum oder?

17.02.2024 17:28 • x 1 #6


Schnitzelchen
Wenn die nassen Wände durch Baumängel entstanden sind, ist der Vermieter dafür zuständig, da er dafür zu sorgen hat, das die Wohnung in einen bewohnbaren Zustand ist.

Da ihr aber nur 2 Wochen drinnen bleibt...so wenig wie möglich in diesen Raum aufhalten.

Schimmel ist ein Allergen, daher die Beschwerden, aber da muss Du Dir nun keine Sorgen machen.

Gras ist ja auch ein Allergen, Krebs wirst Du nun nicht gleich bekommen.

Es ist Sache des Vermieters die Ursache zu bekämpfen, nicht Deine

Für die Vermieter steht immer fest, das es am falschen lüften liegt oder zuviele Blumen oder Wäsche in der Wohnung trocknen etc...


Leider ist es so, das sich Schimmel recht wohl fühlt im Bad, vor allem wenn kein Fenster vorhanden ist.

In zwei Wochen biste weg.

Freue Dich auf die neue Wohnung.

LG Schnitzelchen

17.02.2024 17:42 • x 1 #7


060123
Danke für eure antworten. Wir werden das Bad so gut wie es geht meiden die restlichen Tage noch, wenn wir es benutzen müssen wenn wir auf Toilette gehen ziehen wir eine Maske auf. Duschen können wir bei Oma unten. Ich hoffe ich und die Kinder haben noch nicht all zu große Schäden davon getragen habe echt Angst vor schlimmen Krankheiten

17.02.2024 17:45 • x 3 #8


Donnervogel
Zitat von 060123:
Mein Vermieter macht nichts,


Ich würde die Miete auf ein Sperrkonto einzahlen und der Vermieter bekommt dann das Geld, wenn der Schimmel beseitigt ist.
Das ist nicht so ein großer Aufwand.
Ich würde bei einem Mieterverband Hilfe holen.... man muss sich nicht alles gefallen lassen!

17.02.2024 18:25 • x 3 #9


Schnitzelchen
Bei einem Mieterverein erst einmal einen Termin bekommen, da wartet man Ewigkeiten.

Bevor angefangen wird einen Schriftwechsel zu führen, dauert es länger.

Und Du musst bei bestimmten Mieter - Vereinen etc einige Zeit Mitglied sein, damit sie überhaupt tätig werden

Es sind ja jetzt nur noch 2 Wochen.

Man hatte natürlich früher aktiv sein können, aber nun ist es nicht mehr weit bis zum Auszug.

Einfach die Miete nicht zu bezahlen bzw auf ein Sperrkonto hat ja nun auch keinen Sinn mehr.

Es geht dann um Prozente, die man von der Miete einbehalten kann.

Dafür muss man aber den Vermieter schriftlich auffordern.

Zb : Wohnung 23.
Schimmelbildung, Bilder bla bla bla
Ich bitte sie um die Beseitigung der oben genannten Mängel...

Sonst sehe ich mich gezwungen...bla bla

Einfach die gesamte Miete zurückhalten geht nicht.



Ob sich das nun noch lohnt wage ich zu bezweifeln.

17.02.2024 18:42 • #10


Schnitzelchen
Jetzt freue Dich auf Dein neues Zuhause, und sei froh das Du die Wohnung so bald verlassen kannst.

LG Schnitzelchen

17.02.2024 19:03 • x 1 #11


060123
@Schnitzelchen Dankeschön denkst du wir könnten Schäden davon getragen haben ? Der Schimmel war nur immer im Winter da und der im Bad ist so richtig vielleicht ein halbes Jahr ich hab es zufällig entdeckt da meine Kinder beim Baden die Wände nass gemacht hatten ich wollte es trocknen .. wir wohnen jetzt fast 3 Jahre hier. Mache mir leider immer etwas große Sorgen

17.02.2024 21:32 • #12


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel