Schizophrenia

227
28
Hallo ihr Lieben
Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum.
Es geht um folgendes. Gestern waren wir feiern. Eigentlich war es die gleiche Gruppe wie immer. Es floss viel Alk., gute Gespräche und und und, war ein schöner Abend. Wir in der Gruppe kennen uns auch recht gut. Auf jeden Fall ist dort ein junger Mann dabei, ich nenn ihn mal Paul. Paul ist irgendwie anders. Er ist schüchtern, kann nur mit Hilfe von Alk. gute Gespräche führen (mit Frauen) , da er sich sonst nicht traut. Er ist geberell etwas seltsam er hatte noch nie eine Beziehung, ist mittlerweile 39, sagt selbst von sich, dass er Bindungsunfähig ist, er bezahlt Frauen für Sex, er kann keine Nähe zulassen, sich nicht binden und so weiter. Nun kam es total unerwartet, dass wir gestern noch zu ihm heim sind. Ich kürze ab, ich hab bei ihm im Bett geschlafen und es ist auch was gelaufen, was mich sehr verwundert hatte (kein sex). Alles schön und gut. Jetzt drehen sich wieder meine Gedanken. Mit mir stimmt da irgendwas nicht. Ich gehe normalerweise mit niemandem ins Bett, weil ich mich sofort verliebe. Jetzt auch, meine Gedanken spinnen sich da schon etwas zusammen, ich entwickel da so schnell Gefühle und könnte mir in den ar. Treten, dass es ausgerechnet mit Paul passiert ist. Der unfahigste Mensch, sich zu verlieben und zu binden. Wieso denke ich, dass ausgerechnet ich ihn umkrempeln werde?! Wieso verliebe ich mich so schnell und baue Gefühle auf? Ich finde mich da so extrem krankhaft, ich kann es gar nicht in Worte fassen. Dieser Mann war für mich immer uninteressant bis auf vor ein paar Tagen, da meinte mein Hirn auf einmal, äh da ist doch noch der Paul. Warum passiert sowas? Ich kenne die Menschen schon Jahre lang, sehe she oft und da ist nix, und plötzlich entwickele ich aus dem Nichts eine Art Verliebtheit. Das ist doch nicht normal. Und dann immer so Männer, die sich nicht binden können

Ich füge noch hinzu, dass ich mir jetzt beispielsweise ausmalen, wie unsere Beziehung sein könnte. Das er mir gleich schreibt, dass ich vorbei kommen soll. Dass er mir seine Liebe offenbart. Wieso steigere ich mich da so schnell rein?! Ich trau mich mittlerweile gar keine Beziehung mehr einzugehen, weil ich diese Gedanken hab.

16.06.2019 12:16 • 29.06.2019 #1


9 Antworten ↓


Schmetterling23

Schmetterling23


682
14
278
Huhu,

Zitat von Schizophrenia:
Ich kenne die Menschen schon Jahre lang, sehe she oft und da ist nix, und plötzlich entwickele ich aus dem Nichts eine Art Verliebtheit. Das ist doch nicht normal. Und dann immer so Männer, die sich nicht binden können


Tja, warum wieso weshalb und gerade jetzt? Ich glaube bei Gefühlen gibt es keine Logik. Also ich hinterfrage mich das auch sehr oft und komme zu keiner so klaren Antwort.
Wenn ich nun tiefgründiger, ich will schon sagen psychologisch dahinter blicken möchte, dann hat das alles sicherlich einen Grund. Einen Sinn sogar. Letztlich hat es mit einem selbst zu tun. Ich sah die Tage einen guten Bericht dazu bei YouTube, so im Sinne von, dass doch alles eine Projektion von uns ist. Ich habe es so verstanden, wenn zb dich beim anderen etwas stört, dass du bei dir schauen solltest was es denn ist, was dahinter steckt. Usw. Bloß das Thema Verliebtheit, ja ich weiß auch nicht so recht. Meiner Meinung nach kommt es oder nicht, tiefer Grund ja/nein, weiß ich nicht. Will man es auch so gründlich hinterfragen? Bin ich mir auch gerade nicht so sicher.

Letztlich ist doch die Frage nach dem WARUM, warum JETZT, warum PAUL, warum warum total egal. Eine richtige Antwort bekommt man nicht.
Ist dann die einfache Lösung nicht:
Lebe es einfach und lerne daraus?!

Ich denke darüber auch sehr viel nach und glaube weniger denken und mehr leben ist das Beste!

Mal sehen, was andere noch dazu so sagen....

Liebe Grüße

16.06.2019 12:31 • #2


Yalah


21
2
2
Hi @ Schizophrenia

Wenn ich das mal so sagen darf: ich denke du verwechselst da etwas. Deine Gefühle spielen dir einen Streich. So könnte man es allenfalls auch umschreiben.

Deine Gefühle der Verliebtheit sind in Tatsache keine echte Verliebtheit.
Was sind sie denn sonst? Nun, das müsstest du selbst herausfinden. Für das würde ich dir vorschlagen, dir Zeit zu nehmen, in dich zu gehen und deine Gefühle richtig wahrnehmen und intepretieren.

Ist es eher ein Reiz? Oder spürst du diese Gefühle, weil jemand Interesse an dir hat? Oder was sagen diese Gefühle genau aus? Ich denke, so kommst du am effektivsten zu deinen Antworten um dich selbst zu spüren und auch klare Grenzen zu setzen. Denn die Thematik scheint dich ja zu belasten.

Für mich scheint ein weiterer Punkt dieser zu sein, dass du beispielsweise bei Paul an einen komplizierten Mann geraten bist. Noch nie eine Beziehung, schüchtern usw. alles in allem Punkte, die eine funktionierende Bez. erschweren (können) (was du ja auch selbst erkennst). Und die Frage von dir, wiso solltest du ihn gerade umkrempeln können - ich denke das wierst du nicht können. Leider. Du wirst nur viel Kraft und Energie verlieren und wenn es Schlag auf Schlag kommt, könnte es die Freundschaft zu ihm und deiner Gruppe noch zusätzlich gefährden. Denn wenn du dich anfänglich schon in so was kompliziertes begiebst, dich noch verliebst und Hoffnung hast während man bereits vorhersagen kann, dass dies wohl Schief gehen könnte, dann stehst du am Ende so da, dass du "selbst Schuld" bist und er ja eig. "nichts für kann" weil er halt eif. so ist wie er ist...

16.06.2019 12:38 • #3


Schizophrenia


227
28
Ich frage mich halt die ganze Zeit, warum ich so hin. Zeigt ein Mann nur das kleinste bisschen Interesse oder ich interpretiere das so, bin ich direkt Feuer und Flamme. Es geht mir jetzt direkt nicht nur um Paul, es ist bei allen so. Daher frage ich mich schon, was da nicht stimmt, denn normal ist das nicht.
Ja vielleicht spielen mir meine Gedanken einen streich, vielleicht ist es mein unterbewusstsein, was mir so etwas sagen will. Vielleicht sehne ich mich nach Liebe, trau mich aber nicht und suche mir deshalb die hoffnungslosen Fälle raus. Denn Paul und der Herr zuvor, passen eigentlich null zu mir und zu meinem Leben. Aber mein Verstand bzw das Gefühl will das einfach nicht verstehen

16.06.2019 12:57 • #4


Yalah


21
2
2
Ja du sprichst es ja an, du fragst dich was das soll. Und du bemerkst auch, dass da irgendwas in deinem Unterbewusstsein nicht ganz so stimmt oder dir etwas zu vermitteln versucht. Vielleicht ist es an der Zeit, dieses Problem zu lösen zu versuchen?

16.06.2019 13:36 • #5


Schizophrenia


227
28
Zitat von Yalah:
Ja du sprichst es ja an, du fragst dich was das soll. Und du bemerkst auch, dass da irgendwas in deinem Unterbewusstsein nicht ganz so stimmt oder dir etwas zu vermitteln versucht. Vielleicht ist es an der Zeit, dieses Problem zu lösen zu versuchen?



Was meinst du, wie das gehen kann? Wie kann ich es lösen? Therapie oder auf was spielst du an?

16.06.2019 13:38 • #6


HowToNotFly

HowToNotFly


81
1
73
Zitat von Schizophrenia:
ich entwickel da so schnell Gefühle.

Also ich denke, dass dieser Abend so passiert ist - kennen sicher viele - lag auch am Hemmungslöser Alk. Danach kann es auch dieses "Wie konnte das nur passieren?"- Feeling geben. Vielleicht ist dies schon ein kleiner Teil Deines Unwohlgefühls.
Du schreibst, dass Du Dich schnell verliebst, sobald Körperkontakt da war. Dich beunruhigt es, dass Du Dich infolgedessen garantiert verliebst. Du hast sicher recht, dass das nicht jedem/jeder so geht. Dennoch ist das wirklich normal. Du bist eben jemand, der dadurch auch sein Herz teilt. Meine Meinung ist, dass Du Dich dafür zumindest nicht verurteilen/schlecht fühlen solltest.
Dir bereitet Sorge, dass es sich um bindungsunfähige Geschöpfe handelt, die Du anziehst. Da gibt es vermutlich keine schnelle Antwort drauf. Das kommt auch auf Deine Muster an. Man kann sich unnahbare Männer aussuchen, um selber nicht verletzt zu werden. Oder auch weil es reizvoll sein kann, dass derjenige mehr Mauern hat. Mutter-Kind-Spiel gibt es sicher auch - also einer kümmert sich um Alles und der andere wird, naja, bemuttert.
Was ist es genau, was uns an anderen Menschen magisch anzieht? Nun, die elterlichen Prägungen spielen da eine riesige Rolle. Ich unterschreibe, dass Emotionen keiner Logik folgen. Aber psychologisch sehr wohl Mustern. Jeder Mensch sucht Anerkennung, Zuspruch und Liebe von anderen Menschen. In Partnerschaften kommen viele Themen auf den Prüfstand. Wir projizieren unsere eigenen größtenteils unbewussten Muster auf den Partner. An dem können wir viel besser destruktive Verhaltensweisen erkennen/reflektieren (als an uns selbst). Wenn Du so willst, dann quält Dich genau das. Du weißt, "Paul" war kein Zufall, sondern es liegt ein Muster vor. An der Stelle quillen einige Fragen hervor und das ist ein wenig Detektivarbeit. Einfach allgemein, wie Deine Kindheit war, wie Dein Verhältnis zu Vater, wie zur Mutter? Wie gesagt, die Beziehung der Eltern untereinander, während man Kind war, spielt eine große Rolle. Oft spielen wir das später noch nach - wir übernehmen sozusagen auch die Probleme der Eltern. Die Frage auch, ob Du gut allein sein kannst in zweierlei Hinsichten: 1.) Wenn kein Partner da ist (oder schmiedest Du sofort den nächsten Coup?) 2.) Am Tag wenn mal nichts los ist. Kannst Du das aushalten oder rufst Du dann jemanden an zum Vermeiden des Alleinseins? Und als letztes ist Selbstliebe auch ein Thema - manches Loch im eigenen Herzen versuchen wir durch andere zu füllen. In Wahrheit ist das aber nur ein Pflaster, das mit der Zeit verweht. Und dann ist das Loch wieder da. Mir hat geholfen, Literatur über solche Themen zu lesen. Neben mir liegt gerade "süchtig nach Liebe" von Jan Geurtz.
Mein erster Gedanke war nicht unbedingt, dass Du sofort in Therapie müsstest. Vielleicht hilft es Dir eher, mehr Informationen über die genannten Themen zu sammeln. Mir fiele noch das Stichwort "Abhängigkeitsbeziehung" ein.
Die Fragen, die ich gestellt habe, sollen Anregungen sein, worüber Du für Dich nachdenken könntest. Nicht so verstehen, dass Du die im Forum beantworten müsstest. Ich hoffe ich konnte ein paar Anregungen geben!

16.06.2019 18:16 • #7


Yalah


21
2
2
Zitat von Schizophrenia:
Was meinst du, wie das gehen kann? Wie kann ich es lösen? Therapie oder auf was spielst du an?



Ja, alles mal aufarbeiten würde evtl. für dich zu deinen Antworten führen

16.06.2019 19:46 • #8


Gaulin

Gaulin


301
1
218
Zitat von Schizophrenia:
Paul ist irgendwie anders. Er ist schüchtern, kann nur mit Hilfe von Alk. gute Gespräche führen (mit Frauen) , da er sich sonst nicht traut. Er ist geberell etwas seltsam er hatte noch nie eine Beziehung, ist mittlerweile 39, sagt selbst von sich, dass er Bindungsunfähig ist, er bezahlt Frauen für Sex, er kann keine Nähe zulassen, sich nicht binden und so weiter.

Paul ist irgendwie anders und genau das ist es, denke ich. Wie ist er? Nur anders? Ist er dir ähnlich? Oder eher das Gegenteil?

Zitat von Schizophrenia:
Der unfahigste Mensch, sich zu verlieben und zu binden. Wieso denke ich, dass ausgerechnet ich ihn umkrempeln werde?!

Vielleicht möchtest du ihm helfen? Möchtest du dich verlieben und binden? Du sträubst dich laut deinen Aussagen auch dagegen dich zu verlieben und er möchte es scheinbar auch nicht (das würde ja eigentlich perfekt passen?).

Zitat von Schizophrenia:
Wieso verliebe ich mich so schnell und baue Gefühle auf?

Vielleicht suchst du nach unbefriedigten Grundbedürfnissen wie Liebe, Anerkennung, Zuwendung usw.?

Zitat von Schizophrenia:
Dieser Mann war für mich immer uninteressant bis auf vor ein paar Tagen, da meinte mein Hirn auf einmal, äh da ist doch noch der Paul. Warum passiert sowas?

Was war vor ein paar Tagen anders als zuvor, als es passierte?

Zitat von Schizophrenia:
Und dann immer so Männer, die sich nicht binden können

Vielleicht ziehen dich genau diese Männer an... Gründe dafür gibs viele. Sie wirken für dich eventuell interessanter, dein Kampftrieb wird animiert und es ist nicht so einfach, diese Männer für sich zu gewinnen. Es ist dann wie eine Bestätigung: Ich habe es trotzdem geschafft. Oder aber, dir ist es ganz recht, da du dich ja auch nicht binden kannst oder willst ( hier müsste man in die Kindheit zurückschauen)...
Generell finde ich, dass man sich zuerst selbst reflektieren sollte, wenn man wissen will, warum alles so passiert und wir es nicht verstehen können. Es gibt Gründe dafür...
Dennoch: Wäre es so schlimm für dich, wenn du dich in Paul verlieben würdest? Und warum?

16.06.2019 20:29 • #9


Schizophrenia


227
28
Danke für eure lieben Antworten. Ich denke mittlerweile auch, dass ich selbst Angst habe mich zu binden und mir deshalb unerreichbare Männer aussuche. Im Unterbewusstsein weiß ich, dass ich ihn nie erreichen kann... Schon komisch. Ich habe Paul mittlerweile geschrieben, dass ich ihn ziemlich gut finde. Naja, darauf kam bis heute keine Reaktion. Gestern saß er mir im Biergarten gegenüber und hat nichts gesagt, als wäre nie was zwischen uns passiert. Ich finde dieses Verhalten ziemlich respektlos. Eigentlich schade.. Aber von meiner Seite hab ich ihm alles gesagt, was zu sagen war

29.06.2019 12:12 • #10



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag