Pfeil rechts

MrSadMan
Hey!

Ich hatte gestern Abend ein hefftigen Streit mit meiner Freundin. Eigtl Dinge die gesagt werden mussten und danach ging es mir auch besser. Es war auch dann alles wieder in Ordnung, sind zusammen ins Bett gegangen und haben uns heute morgen auch wieder ganz normal unterhalten.
Nun leide ich schon seid dem Aufstehen mal wieder unter hefftigen Angstzuständen, klar hab ich eine Angsstörung, aber ich habe irgend wie das Gefühl das dieses Ausmaß damit zusammen hängt.

Was meint ihr, würde das für euch Sinn machen oder seht ihr bei sowas eher keinen Zusammenhang?

glg

06.11.2012 12:01 • 13.11.2012 #1


8 Antworten ↓


Hey!

Also ich bekomme auch immer Ängste wenn ich mich mit Personen gestritten hab, die mir viel bedeuten.
Die Angst ist dann mal schlimmer und mal weniger schlimm ausgeprägt.

Ich denke dass das normal ist.

06.11.2012 12:57 • #2



Heftiger Streit mit Folgen?

x 3


huh =)
ja das ist normal. ich werde immer zittrig und bekomme aufeinmal total die verlustängste wenn ich mich mit meinem mann streite. dann vergeht =)

06.11.2012 13:01 • #3


MrSadMan
Mich wundert es halt nur das ich gestern ein befreiendes Gefühl danach hatte, es mir aber natürlich noch im Gedächnis geblieben ist und heute in so hefftigen Angstzuständen geendet hab. Ich hatte das noch nie oder habe zumindest dort keinen zusammenhang gesehen.

06.11.2012 13:27 • #4


So gehts mir mit meinem Papa auch... ich streite ständig mit ihm und lass mich immer von ihm runtermachen.
Wenn ich es dann mal schaffe, mich zu wehren und ihm die Meinung zu sagen, fühle ich mich erst gut, befreit, erleichtert und stark... und ein paar Stunden später kommen die ersten Angstsymptome.

Klar gibts da einen Zusammenhang!

06.11.2012 21:53 • #5


Dubist
Um was ging es in dem Streit? Hat das Thema um das es ging dir im Grunde Angst gemacht?
Angst vor ihr?
Wenn man Wut fühlt, verschwindet die Angst sehr schnell.
Das heißt sie kann doppelt nachdem die Wut weg ist, doppelt zurückkomen, da die Wut die Angst überlagern kann.
Dubist

07.11.2012 13:03 • #6


MrSadMan
Es ging um mehre Themen (in erster Linie um mangelnde Einsicht und Unterstützung). Klar war ich sauer, so ziemlich auf 180. Ich habe definitiv keine Angst vor ihr, vor meinem kleinen laufenden Meter
Respekt habe ich, aber das ist ja ein Grundpfeiler einer gesunden Beziehung. Ich kann momentan einfach keine unötigen Probleme gebrauchen, die mir aber immer oben drauf gepackt werden...

07.11.2012 13:20 • #7


Das Gefühl kenne ich. Ich ordne dies in ein schlechtes Gewissen ein, welches dann meine Verlustangst triggert.

12.11.2012 15:21 • #8


MrSadMan
Das größte Problem ist, das ich mir immer für alles die Schuld gebe. Obwohl ich gar nichts von Schuldzuweisungen halte. Aber trotzdem, wenn iwas nicht nach Plan verläuft, habe ich sofort das Gefühl ich habe was Falsch gemacht. Könnte an meinem geringen Selbstwertgefühl liegen...

13.11.2012 10:00 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler