Pfeil rechts
5

Hallo liebes Forum,
Ich (35) habe vor 2 Monaten eine Frau (34) kennengelernt. Sie hat mich beim 2. Date geküsst und wir haben ein wenig gekuschelt.
Beim 4. Date sagte Sie mir dann offen, dass Sie mich toll findet, aber Beziehungsangst hat und ihr alles zu schnell geht.
Auch meinte Sie, dass Sie aktuell keine sexuelle Anziehungskraft mir gegenüber empfindet, dies aber wahrscheinlich ihrer Prägung geschuldet sei. Bei Narzissten und solchen Typen die Ihr nicht gut tun, war das von Anfang anders, was aber eben nicht lange gehalten hat.

Sie hat ein Buch einer bekannten Dame Frau S. gelesen. Hat an sich gearbeitet und möchte dies auch weiter tun, da Sie durch mich sieht, wie schön alles sein kann. Vor 4 Wochen hat Sie gesagt, dass Sie sich auch professionelle Hilfe suchen möchte, wo aber bisher leider nichts wirklich passiert ist, da es schwierig sei einen Therapeuten in München zu finden, der auf Beziehungsangst spezialisiert sei.

Wir machen 2x pro Woche was zusammen und sprechen total offen über unsere Gedanken und Gefühle. Zwischenzeitlich haben wir auch öfter gekuschelt und geküsst (auch Nickerchen in Löffelchenstellung, 1x Übernachten bei Ihr, bisher kein Sex). Immer wieder gab es aber wiederholt Dämper, dass Sie absolut keine Nähe vertragen hat und auch meint, dass gar keine sexuelle Anziehung da ist und diese oft eh nur gering sei, so auch heute vorher.
Sie meint auch immer, dass Sie das nicht versteht, da ich lt. Ihrer Aussage sehr gut aussehe, wir geistig auf einer Ebene sind und uns blendend verstehen, hinsichtlich Beziehung gleiche Vorstellungen haben, gleiche Art und Weise pflegen und ich einfach toll sei und Sie sich alles eigentlich immer so gewünscht habe. Nur verträgt Sie teils meine Nähe nicht, da die sexuelle Anziehung fehlt.
Sie hat heute auch gesagt, dass es Ihr in vielen Bereichen immer so gehe – Sie wünscht sich etwas und wenn Sie es hat, dann ist es doch irgendwie nicht das richtige oder nicht zufrieden.

Aktuell weiß ich nicht richtig weiter, bin zwar optimistisch, da ich Sie echt total mag und Sie was ändern will. Ich könnte mich wirklich sofort verlieben, habe aufgrund der Dämpfer aber doch eine kleine Mauer als Schutz um mich gebaut.

Wie ist eure Einschätzung? Wie soll ich am besten damit umgehen?

18.06.2017 00:19 • 21.06.2017 #1


8 Antworten ↓


Solaria
Wenn sie zuvor bei Narzissten und ähnlichen Konsorten gelandet ist,
liegt es gar nicht so fern das ihre Sexuelle unlust,daher rührt.
Die Beziehungsangst wäre da „Nur“ ein Symptom oder etwas was sich mit entwickelt hat.
Um sich selbst zu schützen oder vor Gefühlen,wo sie sich verletzbar macht.

So etwas kann eine tief greifende Psychologische Aufgabe sein,die nicht von heute auf morgen funktioniert.
Was du machen kannst,ihr zu zeigen das sie alle Zeit hat die sie braucht und sie auf gar kein fall
unter druck setzten.Sie sollte es am ende von alleine wollen und nicht das Gefühl haben,es sei jetzt für dich oder die Beziehung das beste.
Du brauchst da viel Geduld und zeige ihr das du ihr trotz allem wichtig bist und für sie da bist.

18.06.2017 11:24 • x 1 #2



Fehlende körperliche Anziehung, wie damit umgehen?

x 3


Danke für die Antwort. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann schildern was daraus wurde?
Es ist echt schwer, denn ich mag Sie wirklich sehr...

19.06.2017 09:52 • #3


neiwaudie
Zitat von endurance:
Wie ist eure Einschätzung? Wie soll ich am besten damit umgehen?

Du bist ihr optisch nicht genug.
Wenn du dich unglücklich machen willst, bleib' dabei.

20.06.2017 16:05 • x 1 #4


FeuerWasser
Ich käme mir an deiner Stelle ziemlich verarscht vor um es ganz direkt zu sagen. Sie stellt körperliche und emotionale Nähe her um dir hinterher das Messer in den Rücken zu rammen. Von ihren Beziehungsängsten wusste sie bestimmt schon vorher. Hätte sie einen Funken Empathie müsste ihr klar sein, dass sie dich mit ihrem widersprüchlichen Verhalten verletzt. Würde ich solche Sätze hören: Bei Narzissten und solchen Typen die Ihr nicht gut tun, war das von Anfang anders, was aber eben nicht lange gehalten hat. ... dann würde ich die Beine in die Hand nehmen und laufen was das Zeug hält. Was denkst du was du von einer Frau zu erwarten hast die nur kompliziert ist und ungesunde Beziehungsmuster lebt? Einen Therapeuten suchen der auf Beziehungsangst spezialsiert ist da wird sie bestimmt lange suchen da Beziehungsängste immer symptomatisch bei chronischen Erkrankungen/Behinderungen etc auftreten und kein eigenständiges Störungsbild sind. Was genau willst du denn von einer Frau die weder auf deine Emotionen eingehen kann, zu einer wechselseitigen Beziehung nicht fähig ist, dich sexuell unattraktiv findet und nur an der langen Leine hält, als eine Art Toyboy zur eigenen Belustigung?!

20.06.2017 19:39 • x 2 #5


ich mag diese Stigmatisierung in den Kommentaren nicht, die Frau spielt mit offenen Karten. Da sie gewillt ist, etwas dagegen zu unternehmen, denke ich, hat sie eine Chance verdient. Pass aber gut auf auf dich selber, vergiss dich dabei nicht. So was kann funktionieren. Mit viel viel Geduld und viel viel Arbeit seitens des Bindungsängstlichen. (ich weiss wovon ich spreche ).

Wenn du es versuchen möchtest, wäre vielleicht eine therapeutische Begleitung deinerseits nicht schlecht.

Bitte lies das Buch von Frau Stahl, aber das 2. von Ihr zu dem Thema. Vom Jein zum Ja.

Ich frage mich noch etwas...bei deinem anderen Thema hast du auch eine Bindungsunwillige beschrieben.

Kann es sein, dass du auf Frauen stehst, die eher unerreichbar sind? Bindungsangst betrifft oftmals beide Seiten. Hast du Schwierigkeiten Bindungen einzugehen?

21.06.2017 11:09 • #6


Hallo zusammen und vielen Dank fürs Lesen und eure bisherigen Antworten.
@bilbo:
Letztes Jahr, das war das erste Mal, dass ich überhaupt mit dem Thema Bindungsangst in Berührung kam. So etwas kannte ich nicht und habe mich da intensiv mit diesem Thema beschäftigt. Hatte das damals auch schnell beendet, da ich nur unglücklich gewesen wäre, u.a. da die Dame es zwar erkannte was los ist, aber nichts dagegen unternehmen wollte und ich mir natürlich eine normale Beziehung ohne solche Schwierigkeiten wünsche.

Ich selber habe keine Beziehungsangst und würde mal sagen, dass es einfach Pech ist...
Bin jetzt nur leider eben wieder an jemanden geraten wo es so ist, die Dame sich der Beziehungsangst aber bewusst ist, offen damit umgeht und auch etwas ändern will und ich nun auch weiß, was das bedeutet.
Sie hat übrigens einen Termin bei einer Psychologin in ca. 2 Wochen bekommen.

Ich hab mir aufgrund der vorangegangen Beiträge schon Gedanken gemacht und bin auch noch hin und hergerissen. Denn Beziehungsangst ist das eine, aber dann die teilweise vorhandene Anziehung und dann doch wieder nicht ist etwas, was mich wirklich zum Nachdenken bringt...

Irgendwie kommts mir momentan so vor, als wenn die Frauen immer toller werden, aber deren Probleme auch.
Es ist wahrlich sch... aber ich bin eben niemand, der beim ersten Problem wegläuft, sondern versucht eine zu finden.
Zum Glück habe ich Geduld und ein dickes Fell.

Aktuell möchte ich ihr noch eine gewisse Zeit geben und sehen wie es sich entwickelt, aber eben nur, so lange es für mich OK ist.
Wenn nicht mehr, werde ich es beenden.

21.06.2017 16:51 • #7


FeuerWasser
Wenn es ok wäre würdest du dich sicherlich nicht an ein solches Portal wenden. Augenscheinlich geht es dir mit der Situation nicht gut. Du schreibst, dass du immer wieder an problembeladene Damen gerätst. Tatsächlich sagt es auch etwas über dich aus. Ich finde es gut, nicht bei jedem Problem davonzurennen aber wenn eine Verbindung schon derart problematisch beginnt und die Basis schon nicht stimmt welche Grundlage wäre das für eine Beziehung? Warum suchst du dir nicht eine Frau die dich wertschätzt und mit der es einfach ist? Ich möchte dir nicht zu nahe treten aber scheinbar müssen Beziehungen für dich kompliziert sein, dass du dich wohlfühlst.

21.06.2017 17:38 • #8


Zitat von endurance:
Ich hab mir aufgrund der vorangegangen Beiträge schon Gedanken gemacht und bin auch noch hin und hergerissen. Denn Beziehungsangst ist das eine, aber dann die teilweise vorhandene Anziehung und dann doch wieder nicht ist etwas, was mich wirklich zum Nachdenken bringt...


Hm ich kenne das auch, dies ist ein Ausdruck von Ängsten. Das kann ganz schnell switchen. Wenn Sie in der Therapie lernen kann, dass solche Anziehung/Nichtanziehung mit Angst zu hat...wird es besser..Wissen kann sehr beruhigen.

Ich würde wirklich einfach einmal auf dich zukommen lassen. Ihr müsst ja nicht gleich heiraten !

21.06.2017 19:09 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler