Pfeil rechts
7

Ich war immer felsenfest davon überzeugt, dass ich zu 100 % hetero bin. Bis zu meinem 23. Lebensjahr ca. Da habe ich mich Hals über Kopf in eine Frau verliebt/verknallt. Hat sich aber nie was draus ergeben .

Mit 24 habe ich meine erste Erfahrung mit einer Frau gemacht. Das war auch meine erste und bisher letzte Erfahrung mit einer Frau.

Und seit dem ist das quasi immer so wechselhaft mit den Gefühlen etc.
Ich bin Single und habe manchmal mehr das Verlangen nach dem selben Geschlecht und mal nach Männern. Ich habe zwar echt lange kein Date o.ä gehabt, aber trotzdem merke ich das ja. Als wäre das immer so ein bisschen Phasenweise.

Momentan habe ich z.B. nur noch Augen für Frauen. Aber dabei frage ich mich ob man sich mit 26 nicht mal so langsam sortiert haben müsste ? Oder kann man das unter "bi" kategorisieren ?!.

Die wenigsten Menschen in meinem Umfeld wissen dass nicht nur Männer für mich interessant sind.
Ich habe manchmal schon das Bedürfnis damit offener umzugehen. Aber ich habe Angst oder Sorge vor der Reaktion von anderen. Ich habe Angst/Sorge vor Ablehnung von Menschen die mir was bedeuten. Man weiss ja nie. Ist ja ein schwieriges Thema.

28.01.2021 18:40 • 28.01.2021 #1


9 Antworten ↓


Die Frage ist verliebst die dich in den Menschen also orientierst du dich nicht daran ob es ein er oder sie ist dann ist es Pan. Orientierst du dich daran ob es ein er oder sie ist und präferierst, auch phasenweise, eins von beidem ist es eben bi. Und wenn du Plan oder bin bist wird es eben so bleiben dass du beides gut findest wer sagst denn dass du nur eins aussuchen darfst?

28.01.2021 18:49 • x 2 #2



Desorientiert - stehe ich jetzt auf Frauen oder Männer

x 3


Julia_ne
Ich würde auch sagen, du bist Pan oder bi. Und beides ist ok, du musst dich nicht auf ein Geschlecht festlegen. Alles was wichtig ist, ist dass du mit dem jeweiligen Partner/in glücklich wirst.

Dein Umfeld kannst du informieren, wenn du dich dazu bereit fühlst. Ich, weiß, es ist immer eine Überwindung und man macht sich viele Gedanken, die sind aber oft unbegründet. Wenn du diesen Menschen wichtig bist ändert sich nichts für sie. Sie freuen sich dann für dich, solange du glücklich bist. Aber nimm dir die Zeit, die du brauchst.

28.01.2021 18:57 • x 1 #3


portugal
Du, ich würde mir gar nicht so viel Gedanken machen ob es Mann o Frau bist.
Genieße einfach, dass Du Dich verliebst.

Setz Dich doch auch nicht unter Druck: Du musst keinem etwas beweisen.

Du verliebst Dich in die Person und nicht das Geschlecht.

Und so sagst Du das deinen Freunden auch. Du musst Dich ja nicht für irgendwas rechtfertigen.

Viel Spaß.......

28.01.2021 19:00 • x 1 #4


Zitat von Emelieerdbeer:
Die Frage ist verliebst die dich in den Menschen also orientierst du dich nicht daran ob es ein er oder sie ist dann ist es Pan. Orientierst du dich daran ob es ein er oder sie ist und präferierst, auch phasenweise, eins von beidem ist es eben bi. Und wenn du Plan oder bin bist wird es eben so bleiben dass du beides gut findest wer sagst denn dass du nur eins aussuchen darfst?


Dann ist es bi.
Weil ich phasenweise Geschlecht A und phasenweise Geschlecht B bevorzuge..

28.01.2021 19:03 • #5


Eigentlich würde es meiner Meinung nach reichen das zu outen, wenn man sich verliebt hat. Bzw. in meinem Fall wenn ich mich in eine Frau verlieben sollte. Dann.

Nur manchmal ist es schwierig.
Habe teilweise im Gefühl , dass die Menschen zu denen ich weniger Kontakt habe das eher mitbekommen, als meine engsten Freunde. Ich denke das liegt daran, dass ich das bei "fremderen" eher zum Vorschein bringe. Da habe ich ja quasi nicht zu befürchten "abgelehnt" zu werden, bzw. wäre es mir bei denen dann relativ egal.

Und bei den meisten meiner engen Leute, habe ich da noch nie was von erwähnt. Um meiner hetero Rolle zu entsprechen oder so. Aber durch mein längeres Single dasein, wollen die mir helfen bzw. mir andere Singles "schmackhaft" machen.
Und dann kommen natürlich schonmal Sachen wie: "Der ist total lieb und würde eventuell zu dir passen"... Während ich mir in meiner "Frauenphase" dann denke: "Eigentlich finde ich SIE ganz interessant"...

28.01.2021 19:11 • #6


portugal
Also, wenn deine Freunde dich ablehnen, nur weil Du mit einer Frau zusammen bist, dann schiess sie in den Wind. Du sollst Dein Leben gluecklich leben und nicht so, wie andere das vielleicht gerne haetten.

Ich dachte bei Euch Jungen waere das kein Thema mehr?
Wohnst Du auf dem Dorf?

28.01.2021 20:48 • #7


Zitat von portugal:
Also, wenn deine Freunde dich ablehnen, nur weil Du mit einer Frau zusammen bist, dann schiess sie in den Wind. Du sollst Dein Leben gluecklich leben und nicht so, wie andere das vielleicht gerne haetten.Ich dachte bei Euch Jungen waere das kein Thema mehr? Wohnst Du auf dem Dorf?


Bisher standen sie IMMER hinter mir. Denke mal das sind einfach nur meine Ängste... Und vielleicht trägt was dazu bei , dass ich selbst nicht so ganz verstehe wieso das so schwankt etc...Keine Ahnung

28.01.2021 22:13 • x 1 #8


portugal
Na siehst Du, dann ist doch alles geritzt, wenn sie hinter Dir standen.

Mach Dir nicht so viel Gedanken, geniesse einfach die Zeit, wenn Du einen Partner hast, und denk nicht, was die anderen (vielleicht) denken.

Meine Oma hat immer gesagt: ''Die anderen stehen im Stall ,,,''

28.01.2021 23:39 • #9


Sei froh das du dich verlieben kannst uns genieße dein Leben. Es ist egal ob so oder so, und ich lese ja das deine Freunde wirklich Freunde sind. Du bist Mensch und das alleine zählt. Jeder der meint dich deswegen zumeiden oder sonst was, sind Menschen die einfach blöd sind und vorurteile haben. Bleib so wie du bist

28.01.2021 23:51 • x 2 #10



x 4





Dr. Reinhard Pichler