Pfeil rechts
2

Hey.
Ich fange hier mal an. Erst gestern wo ich völlig aufgelöst nach Hause kam habe ich endlich nach richtigen Anzeichen für Bindungsangst im Internet gesucht. Ich habe noch nur so geweint. Ich habe es schon vermutet aber.. Jedes Anzeichen hat gepasst. Die Ursache meine Eltern haben sich früher getrennt als ich ein kleines Kind war. Ich hatte nie die Vermutung das es mich so mitnimmt. Meinen Vater kenne ich nicht, meine Mutter vertraue ich das hier nicht an. Ein paar meiner Freunde stehen mir bei, andere meinen ich sollte 'realitätsnah' bleiben..
Nun das eigentliche, ja ich habe schon wieder einen Jungen, davor wurde ich auch verarscht, aber ich bin schwierig. Es ist so ich mag ihn so gerne aber jetzt zeigt er mir das er mich auch total mag. Jetzt will ich Abstand. Ihn vergessen. Fühle mich zu allem gezwungen und kann ihn nicht sehen. Tagelang schon fühle ich mich schlecht. Ich möchte nicht das er mir nahe kommt. Ich bin so traurig das ich wieder einen Jungen so eiskalt behandeln werde und.. Eigentlich kann ich dafür doch gar nichts..
Ich habe schon versucht es zu erklären allerdings versteht er glaube ich diese eiskalten und abweisenden Auswirkungen dadurch. Er denkt ich brauche zeit. Aber dieses Problem heilt keine Zeit. Ich kann nicht mehr. Ich spüre schmerz wenn ich lieben muss. Ich kann keine Beziehung eingehen um diese Angst zu überwinden. Ich möchte nicht übertreiben aber es würde sich anfühlen wie missbrauch.
Kann mir jemand helfen?..

23.08.2015 10:27 • 24.08.2015 x 1 #1


3 Antworten ↓


Ich glaube da wäre eine Therapie schon hilfreich? Meinst du das nicht auch? Allein ist das verdammt schwer zu bewältigen.

23.08.2015 16:49 • x 1 #2



Beziehungsangst hass 15 jahre

x 3


Ich versuche es morgen mit einer Schulpsychologin .. Reicht das wohl?

23.08.2015 22:52 • #3


Das ist schon mal ein Anfang. Sie wird dir wohl weiterhelfen können und eventuell weiter vermitteln. lg

24.08.2015 09:17 • #4




Dr. Reinhard Pichler