1

cube_melon
Hallo,

simpler Vorschlag, aber das Umsetzen erfordert im ersten Moment Mut.

Du hast halt momentan eine Einschränkung, bzw. solche Blockaden das Du sogar Sorge vor Handlungsimpulsen hast.
Ich nehme mal an das man das nicht mit dem Finger wegschnippen kann. Also ist es halt ein Teil deiner selbst der dich einschränkt.

Die Frage ob man einen Partner findet, wenn man selbst Symptomen/Diagnosen hat, wird oft gestellt. Meiner Meinung nach muss man nicht mit den eigenen Schwächen hausieren gehen, wenn es aber so aus sieht das sich eine emotionale Beziehung entwickelt und ein gewisser P'unkt erreicht ist sollte man sich den Mut fassen und offen darüber sprechen. Dann weiß der andere wo ran er ist und kann selbst entscheiden ob er einen liebt und ihm das "egal" ist oder ob seine Gefühle halt nicht echt oder tief genug waren.

In dem Du dem Impuls nachgibst, nimmst Du ihm die Möglichkeit das selber zu entscheiden. Zudem beraubst Du dich evtl. sogar dich der Chance auf die Liebe deines Lebens.
Im ersten Fall hältst Du dir Optionen und Wege offen, im zweiten vernichtest Du sie.

Emotionaler Missbrauch, Mobbing - das kann Spuren hinterlassen und ist auch in der Lage so was auszulösen.

16.03.2020 21:55 • x 1 #61




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler