Pfeil rechts

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und hoffe das ich hier ein wenig hilfe finde!?

So nun zu meinem kleinen Problem Oder auch nicht ich weiß es nicht es fällt mir zur zeit halt alles schwer!
ICh bin seit 3 Monaten mit einem echt super Lieben Mann zusammen was besseres könnte ich mir nicht wünschen aber seit ca. 2 wochen kommet bei mir immer wieder die Verlustangst hoch ich glaube das es daran liegt das mich mein ex freund 3 JAhre belogen und betrogen hat und mir einen Menschen vorgespielt hat der er nicht ist!
Aber ja das sollte vergangenheit sein aber sie holt mich immer wieder ein
Wie zeigen sich meine Ängste es ist ein Gefühl eben wenn er sich mal nicht einen ganzen Tag meldet eben das er nichts mehr will oder ich nicht mehr wichtig genug bin für Ihm oder wenn wir mal zusammen sind das ist ja auch nicht so leicht weil er ein kind hat und ich und wir nie alleine sind und na ja da hat mal halt lust und er muss auch noch 4er schicht arbeiten und da hat er halt auch nicht oft lust auf romantische kuscheleinheiten! JA ok ich verstehe Ihn aber ich habe da auch meine Bedrüfnisse und er meinte nur er fühlt sich dadurch unter druck gesetzt auch wenn ich ihm sage mawarum hast dich den ganen tag nicht gemledet das stört Ihn das hat er mir gesagt und er möchte das ich wieder so bin wie am anfang nicht klammere und einfach so locker wieder bin wie die ersten 2 monate weil er meinte das er das Gefühl hat das das ganze nach den Weihnachstferien angefangen hat! Na ja kann schon sein weil da waren wir wirklich die 2 Wochen nur zusammen und es war halt so schön und jetzt sehen wir uns halt nicht jeden tag

Kann mir hier jemand vieleicht Rat geben was ich tun soll ich weiß es nicht mehr soll ich einen Schritt zurück gehen und mich nicht mehr so oft melden ich merke selbst nur das ich total verkrampft bin und ich weiß wenn ich es nicht ändere wird er gehen weil ich Ihn damit zu sehr einänge und das will er nicht er kennt das ganze selbst hat er mir gesagt weil er war früher auch so und hat somit viel kaputt gemacht!

Bitte helft mir ich Liebe diesen Mann von ganzen Herzen!!!
danke schon mal

02.02.2012 15:14 • 07.02.2012 #1


2 Antworten ↓


Hallo rose.

Ich bin auch ganz neu hier im Forum, kann dir vielleicht noch nicht wirklich gute Tipps geben, aber dir schreiben, wie ich versuche, mit meiner Eifersucht und Verlustangst umzugehen.

Ich bin seit ca. 4 Monaten mit einer superlieben Frau zusammen und wir haben jetzt gerade eine kleine Krise, weil ich eben ein Problem mit meinen Ängsten habe, die schon aus meiner Kindheit her aufgebaut worden sind.

Aus meiner Sicht ist es schon wichtig, darüber zu reden, was bei uns gerade noch ein weiteres Problem darstellt, allerdings auf Seiten meiner Freundin, weil sie das, was in mir passiert, auf sich bezieht (sie meint, ich will ihr etwas verbieten und wegnehmen). Wichtig bei den Gesprächen ist, dass du dein Problem bei dir behälst, ihn also nicht darauf ansprichst, was er falsch gemacht hat oder was er hätte anders machen sollen. Er kann überhaupt nichts für deine Ängste, er kann sie höchsten aktivieren, aber das darfst du ihm nicht vorwerfen. Es ist deine Aufgabe diese Schalter für ihn nicht mehr erreichbar zu machen. Es ist nun mal sehr anstrengend für jedes Wort, das man sagt, alle möglichen Szenarien durchzuspielen... denn dann bleibt man irgendwann stumm, weil immer etwas mieses passieren könnte.

Außerdem solltest du auch nicht zu oft auf dieses Thema kommen. Er sollte es kennen, aber es sollte nicht eure Beziehung dominieren. Das Schöne hält euch zusammen, nicht die Probleme. Er möchte, ebenso wie du, ein gutes und frohes Leben führen, also wird er sich dahin ziehen, wo er das findet.

Und das ist auch das, was du für dich angehen solltest: Such dir Dinge, die dein Leben hell machen. Neben der Bekämpfung deiner Ängste kannst du nämlich daraus deine Kräfte ziehen, die du bei deinem Vorhaben brauchst. Nur vor zu bewältigenden Aufgaben zu stehen, zieht dich mit der Zeit runter, du brauchst Orte und Zeiten, wo du das Ganze vergessen kannst. Es sollte keine 24-Stunden-Aufgabe werden.

Wenn du dich dann mit deinen Ängsten beschäftigst, dann schau als erstes auf den Antrieb dafür. Warum gehst du sie an? Möchtest du deine Ängste loswerden, um die Beziehung zu retten? So klingt das irgendwie durch. Ich sehe das nicht als den besten Antrieb, denn wie du selber merkst, baust du dir damit unheimlichen Druck auf. Du baust dir Fragen auf, die dich in die Ecke drängen, aus der es keinen Ausweg gibt. Nimm die Frage, ob du dich melden sollst. Du wirst für alle Möglichkeiten negative Ausgänge finden, also kann ja nichts wirklich richtig sein, oder? Und was, wenn du dich für einen Weg entscheidest, und der geht schief? Dann ziehst du dich selber nur noch mehr runter.

Deine Fortschritte werden Einfluß auf eure Beziehung haben, aber du kannst nicht mehr leisten, als dir möglich ist. Wenn dein Freund weiß, dass du an dir arbeitest, dann liegt es an ihm, wie lange er warten möchte. Wenn es ihm zu lange dauert, dann hat es nicht gepaßt zwischen euch beiden, dann warst du noch nicht so weit und er zu ungeduldig. Ok, das ist dann aber nicht das Ende der Welt, denn wenn du bei deinen Ängsten Erfolge erlangst, dann wirst du sehen, dass du ihn und diese Beziehung nicht unbedingt brauchst.

Deshalb nimm dir als Antrieb für dein Vorhaben nur dich selber und dein Wohl. Hol dir keine anderen Menschen als Antrieb dazu, setz dir keine Ziele, die nicht hundertprozentig von dir abhängen.

Du möchtest glücklich sein, du gehst gegen deine Probleme an und du wirst den Erfolg genießen. So jedenfalls mache ich mich bei mir auf den Weg, das in den Griff zu bekommen. Wie ich das hinbekomme, das weiß ich noch nicht genau, dabei lasse ich mir jetzt auch gerne helfen, also warte ich da, genau wie du, mal auf Unterstützung.

Liebe Grüße,
wald_meister

06.02.2012 12:04 • #2


Hallo Rose,

es ist oft sehr schwer, Beziehung und Alltag miteinander zu vereinbaren und Dein Freund scheint wirklich sehr vom Job und noch dem Kind eingenommen zu sein.
Ich bin mal in einer ähnlichen Situation gewesen und kann Dich da ein bisschen verstehen.
Wenn ich heute in diese Situation nochmal käme, würde ich auch direkt handeln.

Ich spüre da ein bisschen Eifersucht bei Euch beide , die da noch evtl. eine Rolle spielen könnte ? Vielleicht wg. dem Kind ?
Sind aber nur Vermutungen....soll keine böse Kritik sein !

Wäre es nicht möglich, daß Ihr beide ganz bestimmte Zeiten zusammen habt, die NUR Euch beide gehören ?
Wo Euch nichts und niemand stört ?
Parellel solltest Du aber schon noch was gegen Deine Ängste tun, die sicherlich nachvollziehbar sind, aber der Vergangenheit angehören.

Ich weiß, ist alles leicht gesagt, aber möglich.

Es ist ja auch ein anderer Mann an Deiner Seite .


@ Waldmeister :


Ich fand Deinen Beitrag wirklich sehr schön und interessant.
Man merkt Dir an, daß Du Dich damit konstruktiv auseinandersetzt und versuchst, Deine jetzige Beziehung damit nicht zu belasten. Bewundernswert !

07.02.2012 21:40 • #3




Dr. Reinhard Pichler