Pfeil rechts
3

Hallo, ich habe vor einigen Jahren eine Berufsunfaehigkeitsversicherung abgeschlossen. Nun bin ich schon laenger krankgeschrieben, warte auf Reha- Platz und bin dabei die Unterlagen von der BU-Versicherung auszufuellen. Da man ja haeufig hinterher schlauer und die Entscheidung der Versicherung enorm wichtig ist, interessiert es mich, ob Ihr auch mal einen solchen Antrag gestellt habt und was Ihr im Nachhinein evt. anders gemacht haettet?! Oder aber, was habt Ihr auf jeden Fall richtig gemacht? Vielen lieben Dank!

02.01.2022 17:29 • 04.01.2022 #1


8 Antworten ↓


Luna70
Was meinst du denn genau? Die Wahl der Gesellschaft, der Rentenhöhe oder geht es dir eher um die Fragen im Antrag?

02.01.2022 18:00 • x 1 #2



Tipps bei Berufsunfähigkeitsversicherung

x 3


Die Gesellschaft u. Hoehe usw. hab ich ja schon damals entschieden. Jetzt bin ich bei der Beantragung, weil ich arbeitsunfaehig bin.

02.01.2022 18:08 • #3


Luna70
Ach so, du meinst den Leistungsantrag, den du jetzt stellst. Sorry, hatte ich nicht verstanden.

Ich habe schon mit einigen Kunden solche Anträge ausgefüllt und nach meiner Erfahrung kann man da nicht allzu viel falsch machen. Das meiste was abgefragt wird sind ja Fakten, da kannst du nur wahrheitsgemäß alles eintragen.

Entscheidend ist dann der Sachverständige wenn einer eingeschaltet wird.

Ich hoffe du bekommst Rückmeldung von Usern, die schon so einen Antrag gestellt haben und dir davon berichten können.

02.01.2022 21:21 • x 1 #4


Auf jeden Fall vielen Dank, dass Du Dich auf meine Frage hin gemeldet hast...Ja, ist v. a. eine Fleissarbeit alles zusammenzusuchen...

03.01.2022 18:24 • #5


Perle
Hallo @Janne, ich frage Dich jetzt einfach mal interessehalber: Ich dachte, eine Berufsunfähigkeitsversicherung greift erst wenn feststeht, dass der Betroffene nicht mehr in seinem Beruf arbeiten kann. Ist dieses denn bei Dir der Fall?

Ich hatte Deinen Beitrag so verstanden, dass Du derzeit arbeitsunfähig bist. Jedoch würdest Du doch aber, wenn Du wieder genesen bist, in Deinen Beruf zurückkehren - oder verstehe ich es falsch? Wenn dem so ist, dann greift doch die BU Versicherung hier nicht. Oder hast Du da evtl. eine Zusatzklausel abgeschlossen, die Arbeitsunfähigkeit mit einschließt?

Würde mich freuen, wenn Du das nochmal erläutern könntest. Dieses Thema ist sicher für einige User interessant. Danke!

LG Perle

03.01.2022 22:51 • #6


In welchem Fall zahlt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Die BU-Versicherung zahlt Ihnen Ihre vereinbarte Rente, wenn Sie voraussichtlich mindestens 6 Monate ununterbrochen berufsunfähig sein werden oder es 6 Monate lang waren. Dabei gelten Sie als berufsunfähig, wenn Sie z. B. aufgrund von Krankheit oder Unfall weniger als 50 % Ihres bisherigen Arbeitspensums leisten können. Entscheidend ist dabei Ihr zuletzt ausgeübter Beruf in seiner ganz konkreten Ausgestaltung.

Hallo, so ist die Erklaerung, die ich im Internet herausgesucht habe.
Wichtig ist, es handelt sich nicht um die gesetzliche Erwerbsminderungsrente sondern um eine private Zusatzversicherung und es geht um die Ausuebung des bisher ausgeuebten Berufs, nicht um irgendeine Taetigkeit, die man evt. jetzt noch bewaeltigen koennte.

Liebe Gruesse!

04.01.2022 16:17 • #7


Perle
Hallo @Janne,

Du bist doch aber arbeitsunfähig und nicht berufsunfähig? Oder steht denn bei Dir bereits fest, dass Du in Deinem Beruf nicht mehr wirst arbeiten können?

Ich habe auch eine BU Zusatzversicherung, die greift aber dann auch nur, wenn die BU offiziell ist, bei meinen beiden langzeitigen Arbeitsunfähigkeiten (6 bzw. 12 Monate) konnte sie nicht angewendet werden.

Ich fürchte, ich denke zu kompliziert Vielleicht magst Du uns berichten wie die Sache weiterging, das wäre nett.

Liebe Grüße zurück, Perle

04.01.2022 16:47 • #8


Im Moment bekomme ich Krankengeld. Jetzt aber schon ueber ein halbes Jahr, daher habe ich jetzt Leistungen beantragt bei der privaten Versicherung. Wenn mein Gesundheitszustand von dieser so bewertet wird, dass ich unter 50 % arbeitsfaehig in meinem alten Beruf bin, zahlt sie monatlich. Wenn ich dort spaeter wieder arbeiten koennte (ueber 50 %) bzw. dies so bewertet wird, fallen die Zahlungen von dieser Versicherung wieder weg. So steht es in meinen Bedingungen bzw. so hat mir das auch vor Anforderung der Unterlagen jetzt noch einmal mein Versicherungsfachmann mit mir durchgesprochen.
Vielleicht sprichst Du nochmal mit einem Fachmann ueber Deine Bedingungen, damit Du sicher weisst, dass Du es garnicht erst versuchen musst, einen Antrag zu stellen.

04.01.2022 17:25 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag