31

Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Zitat von Silkemaus:
Laut abgelehnten Rentenbescheid, darf ich nicht mittelschwer/schwer heben und tragen, nicht auf Leitern und Gerüste stehen, kein Akkord und Zeitdruck. nicht in gebückter Halter arbeiten und das sind noch nicht alle Einschränkungen, die aufgeführt wurden.


Aber wie schaffst du denn dann den Haushalt und die Pflege? Dabei muss man ja solche Tätigkeiten ausführen.

12.02.2019 16:22 • x 1 #81


Gerd1965

Gerd1965


14365
6
23632
Zitat von Schlaflose:

Aber wie schaffst du denn dann den Haushalt und die Pflege? Dabei muss man ja solche Tätigkeiten ausführen.

Und das auch noch mit Rollator

12.02.2019 16:25 • x 3 #82


Silkemaus


8
1
Hallo,
bei mir stand es alles im abgelehnten Rentenbescheid.
Die können mich mit dem essentiellen Tremor nicht mehr vermitteln,stattdessen kommen die mit dem Spruch: Würde täglich an der Schnapsflasche hängen.

Trinke nicht einen Tropfen, noch nicht einmal Hustentropfen mit Alk..
Werde immer wieder zur Rentenstelle geschickt.

Drei Rentenanträge sind bisher abgelehnt wurden. Mein Neurologe weiss aber das man mit dem Tremor keine Arbeit findet und bekommt.

13.02.2019 21:26 • #83


Gerd1965

Gerd1965


14365
6
23632
Zitat von Silkemaus:
Würde täglich an der Schnapsflasche hängen.

Sorry, mit dieser Aussage bist du für mich jetzt unglaubwürdig.
Kein Amt, keine Institution würde das in einem Bescheid schreiben.
Märchenstunden kann man sich hier ersparen!

13.02.2019 21:47 • x 2 #84


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Zitat von Silkemaus:
Drei Rentenanträge sind bisher abgelehnt wurden. Mein Neurologe weiss aber das man mit dem Tremor keine Arbeit findet und bekommt.


Für die Rentenversicherung zählt nur, ob man für mindestens 6 Stunden für irgendeine Tätigkeit arbeitsfähig ist, sei es als Portier o.ä. Das kann man auch mit Tremor. Ob das Arbeitsamt einem so eine Stelle vermitteln kann, interessiert die nicht. Für solche Fälle wie dich gibt es Hartz IV, wenn man bedürftig ist. Warum beantragst du nicht das? Hast du schon einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt? Damit wird man in bestimmten Bereichen (z.B. im Öffenlichen Dienst) bevorzugt eingestellt.

Was arbeiten anbelangt: bei uns ist einer, der vor Jahren nach einem Motorradunfall starke spastische Lähmungen an Armen und Beinen hat und so schlecht sprechen kann, dass man ihn kaum versteht. Im Kopf ist er auch nicht so richtig in Ordnung. Aber er ist jeden Tag 6 Stunden da und wird für Dinge eingesetzt, die er trotz seiner Behinderung machen machen kann.

14.02.2019 07:24 • #85


Finya


Zitat von Silkemaus:
Hallo, so geht es mir ja nicht schlecht.
Ich habe nur Zuviel um die Ohren
mit der Pflege meiner Eltern und dem eigenen Haushalt, das hat auch mein Neurologe gesagt.
Mein Mann hat meine Erkrankung akzeptiert. Und bewundert mich, das ich durch den Schichtdienst meines Mannes den Haushalt so gut wie alleine machen kann.

Wenn ich das so lese, sehe ich dich auch nicht in der Rente. Hier gibt es Menschen, die ihre Wohnung nicht mal mehr verlassen können und bekommen keine. Ich hab ne handvoll Diagnosen, nachweisbar ab dem 8. Lebensjahr, zudem allein Erziehend und ja Haushalt hab ich auch. Aber eine "ich hab nunmal zu viel um die Ohren Rente " gibts halt nicht.

14.02.2019 08:45 • x 2 #86


petrus57

petrus57


14159
158
7875
Zitat von Finya:
Aber eine "ich hab nunmal zu viel um die Ohren Rente " gibts halt nicht.


Sag das mal nicht so laut. Meine Bekannte hat auch eine befristete Rente bekommen obwohl sie eigentlich nicht krank war. Sie hatte nur viel um die Ohren mit ihrer Familie.

14.02.2019 09:00 • #87


Finya


Zitat von petrus57:

Sag das mal nicht so laut. Meine Bekannte hat auch eine befristete Rente bekommen obwohl sie eigentlich nicht krank war. Sie hatte nur viel um die Ohren mit ihrer Familie.


So ein Glückspilz.....

14.02.2019 14:30 • x 2 #88


Silkemaus


8
1
Mein Vater ist bettlägerig und das hochziehen im Bett machen wir mit einem Bettlakenlifter.

2x mal Wöchentlich kommt ein bekannter Altenpfleger und 1 mal wöchentlich jemand vom Pflegedienst und alle 2 Wochen kommt bei meinen Eltern eine Haushaltshilfe. So das ich dann nur unseren Haushalt zu machen habe und mein Mann stört es nicht, wenn mal etwas liegen bleibt, da uns je keiner besuchen kommt.
Mein Schwiegervater hat COPD und schafft es nicht in den zweiten Stock.

15.02.2019 18:15 • #89


Insel der Hoffnung

Insel der Hoffn.


474
98
36

Hat jemand erwerblosen Rente?

Hallo ich sollte laut dem Arbeitsamt einen Antrag auf Rente stellen. dDies war im Sommer 2017 jetzt bin ich bei der Anwältin und sie bereitet eine Klage vor. ich musste vor zwei Wochen was für das Gericht ein Formular ausfüllen, wo drin stand wo ich gearbeitet habe und sowas. Ich habe noch ein 3 Seiten schreiben beigefügt, wie es mir gerade geht. da ich einen Schwerbehinderten Sohn habe ist es mir nicht möglich zur Reha zu fahren. wie lange dauert das jetzt von dem Bericht den ich jetzt schreiben musste bis hin zu dem nächsten Bescheid? Ich habe von der Krankenkasse sämtliche ausdrucke bekommen. Wo drin steht das ich seit 2010 wegen Depressionen immer weißer Behandelt werde. Leider kann ich meinen Anhang beifügen.

04.04.2019 12:55 • #90


DieAlex

DieAlex


3148
9
2669
Hallo

Das was ich aus meinem Umfeld der Rentner gehört habe,dauert es im Schnitt 6-8 Monate.
Bei mir ging es damals nach ca. 4 Monaten durch.
Vorher musst du in der Regel noch zu einem Gutachter.

04.04.2019 12:59 • x 2 #91


Idefix13

Idefix13


262
4
216
Hab's über das Jobcenter gemacht. Termin beim Gutachter (es gibt gute und schlechte) dauerhafte Erwerbsminderung Antrag bei der Rentenversicherung, nach 6 Monaten wurde dem zugestimmt, bis dahin weiterhin Kostenerstattung durch das Jobcenter.
Das schwierige wird bei dir wohl sein, dass du "nur" an Depressionen leidest, da wird dir wohl zugemutet gewisse Tätigkeiten noch anzunehmen, bzw. eine gewisse Anzahl an Wochenstunden abzuleisten.

04.04.2019 13:33 • x 1 #92


Insel der Hoffnung

Insel der Hoffn.


474
98
36
Zitat von Idefix13:
Hab's über das Jobcenter gemacht. Termin beim Gutachter (es gibt gute und schlechte) dauerhafte Erwerbsminderung Antrag bei der Rentenversicherung, nach 6 Monaten wurde dem zugestimmt, bis dahin weiterhin Kostenerstattung durch das Jobcenter.
Das schwierige wird bei dir wohl sein, dass du "nur" an Depressionen leidest, da wird dir wohl zugemutet gewisse Tätigkeiten noch anzunehmen, bzw. eine gewisse Anzahl an Wochenstunden abzuleisten.

Ist schon mehr. Angst Panik hypondrie, schwere Depression, chronische Schmerzen, a-typische Magersucht, Angst vor dem Essen... Und und und. Meins läuft sein 1,9 Jahren.

04.04.2019 14:25 • #93


Idefix13

Idefix13


262
4
216
'Ich' wollte dich damit nicht aufziehen oder so, wollte dir nur klarmachen, dass viele Behörden so denken und da ist die Rentenversicherung bestimmt die mit den gravierendsten Ideen, dass man noch so viel schaffen kann.
Wenn du in Therapie bist, wirst du eine Verzichtserklärung unterschreiben müssen (wenn nicht schon geschehen) und diese Psychiatrischen Dokumente wiegen meistens umso mehr, als Depression und Angst (Panik) wenn du sie offen aussprichst. In unserem Deutschland ist nach wie vor das bedruckte Papier immer noch am ausschlaggebendsten.
Also ich hatte einen Psychiatrie-Arzt Dr. Dr. und Prof. in AD, der aber immer noch als stellv. Chefarzt in der Klinik zur Verfügung stand und der ging viel mehr auf die Psyche ein, als auf das Physische.

04.04.2019 14:35 • x 1 #94


petrus57

petrus57


14159
158
7875
Bei mir hat das ca. auch 6 Monate gedauert. Ich wurde auch vom Jobcenter dazu aufgefordert. Musste auch erst zum Gutachter.
Zum "Glück" hatte ich zu der Zeit auch eine fette Depression. Habe aber auch eine verständnisvolle Gutachterin erwischt.

04.04.2019 16:03 • x 1 #95


Insel der Hoffnung

Insel der Hoffn.


474
98
36
Hab da echt bammel davor, zumal ich einen Sohn habe der schwer krank ist und man nicht weiß wo die Reise hin geht mit ihm. Aber das zählt nicht rein, was ich nicht verstehe. Ich habe einen zusätzlichen Brief rein getan, wo mit meiner Kindheit was drin steht. (Gewalt, zugefügt Medikamentenüberdosis, Kohlenmonoxidvergiftung, Haare mit Benzin gewachsene, Hungersnot und alls das) hoffe die beziehen es ein

04.04.2019 16:30 • #96


petrus57

petrus57


14159
158
7875
Für die zählt dein jetziger Zustand. Alles andere kannst du dir sparen. Wie gesagt, es kommt auch viel auf den Gutachter an.

Eine Bekannte von mir ist eigentlich gesund. Sie hatte damals nur sehr viel Stress mit ihrer Familie. Daraufhin hatte sie eine befristete EU Rente bekommen. Sie hatte auch kaum was zum Vorlegen betreffs Krankheiten. Sie war davor nur ein paar mal zum Psychiater und lies sich Benzos verschreiben.

04.04.2019 16:38 • #97


Schneeflocke90

Schneeflocke90


160
14
61

Gutachten Rente

Huhu ihr Lieben

ich muss bald zum Gutachter wegen der Rentenversicherung. Nun bin ich total nervös und wollte mal fragen wer da schon gewesen ist und mir etwas darüber erzählen mag?
Wie lange dauert der Termin? Wurde nur geredet oder werden auch Untersuchungen vorgenommen? Wenn ja, welche?
Es geht bei mir um psychische Erkrankungen.
Danke euch!

14.04.2019 04:30 • #98


Cathy79

Cathy79


1883
17
923
Hallo,

ich war schon dort.

Es wird hauptsächlich nur geredet, also der Gutachter stellt Fragen, und ein paar neurologische Tests gemacht, jedenfalls bei mir. Also mit geschlossenen Augen auf der Stelle laufen und so. Nix wildes.

Keine Angst!

14.04.2019 07:54 • #99


petrus57

petrus57


14159
158
7875
Zitat von Schneeflocke90:
Es geht bei mir um psychische Erkrankungen.


Da besteht eine große Chance die EU Rente zu bekommen. Bei körperlichen Krankheiten tun die sich eher schwer.

Habe der Gutachterin auch gesagt, dass ich den Termin nur wahrnehmen konnte weil ich 1mg Tavor genommen hatte. Die Untersuchen laufen so ab wie Cathy es beschrieben hat. Bei mir hat das Ganze wohl gut 30 Minuten gedauert.

14.04.2019 08:02 • x 1 #100




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag