Udo G.

Hallo!Vielleicht kann mir jemand helfen.Hab gestern den ablehnungsbescheid bekommen,trotz eindeutiger Diagnose durch einen Neurologen.Die Ablehnung ist ohne jedwede Begruendung.Nun meine Frage:Wie sehen die Erfolgsaussichten aus,wenn ich klage?Muss ich einen Anwalt haben,denn mit Fachanwaelten hab ich schlechte Erfahrungen gemacht,wenn denen was nicht passt,holen die sich den Titel und legen das Mandat nieder wegen "mangelnder erfolgsaussichten"!Was muss ich bei einer Klage beachten.2. Punkt:Widerspruchsverfahren.Vor dem Prozess hat der "liebe Papi Staat" das Widerspruchsverf. gesetzt.was koennte ich in der Begruendung reinschreiben,was sinnvoll waere?Danke im voraus fuer eure fachkompetente Hilfe.LG udo.

26.02.2003 20:38 • 03.06.2003 #1


schielaa


is´ ja wohl kein wunder,
wenn du da auch so ein auftreten hast wie hier, dann kannst du nichts positives erwarten!
abgesehen davon hat deine rente hier wohl kaum was zu suchen!
nochmal: DAS ist ein forum für menschen mit ängsten!
wenn du eine rechtliche auskunft willst dann musst du schon zum anwalt oder zur verbraucherzentrale und entsprechend dafür löhnen!

noch ´n tipp: versuch doch einfach mal ein bisschen freundlicher und positiv-gesinnter auf die mitmenschen zuzugehen,
tut auch nicht weh ;-p

die schielaa!

07.03.2003 12:51 • #2


hans4


Also, ich weiß nicht, was du ständig an udo herumzunörgeln hast, laß ihn doch schreiben, worüber er will!
Es kann doch sein, daß es andere interessiert, auch wenn es bei Dir nicht so ist! Bezüglich dem Freundlichsein solltest Du Dich endlich mal selbst an der Nase nehmen!

07.03.2003 17:33 • #3


hans4


noch was:
Oder traust Du Dich hier wieder nur, weil Dich dabei keiner sieht und Du niemandem direkt dabei gegenüberstehst?
Glaub mir, DAS durchschauen wir aber alle sofort mit Leichtigkeit!
Es ist allerdings nicht angenehm, wenn Du hier auf EINEN losgehst, also laß ihn in Ruhe!

07.03.2003 17:36 • #4


Gast


Lieber Hans,
lass nur, Schiela hat schon recht. Als stiller Nutzer dieses Forums habe ich ich mich auch schon über seine demotivierende Äußerungen geärgert. Diese "alles schei."; keine Therapie taugt was, Medikamente nimmt man nicht, ich bin am schlimmsten dran, stößt mich schon ziemlich ab.
Mensch Udo trau dich und wag mal einen neuen Anlauf. Irgendwann kommst auch du an den richtigen Therapeuten, oder an ein Medikament, das dir weiterhilft.

07.03.2003 21:11 • #5


Udo G.


Lass ma,Hans,die geifernde Luise hat wohl Langeweile.Soll sie staenkern,es interessiert mich eh nicht.Und an den "stillen Nutzer":Schreib mal lieber was konstruktives,etwas was Veraenderungen bringt.Erst wenn ich fuer mich feststelle,dass ein bestimmtes Medikament mir weiterhilft,dann werd ich es nehmen.Solang ich ohne Pharmaka klar komm,ist das wohl mein "B.",oder was?

08.03.2003 15:48 • #6


Gast


Das kann der nicht. Und ist ja sooooo arm....

12.05.2003 09:14 • #7


lostinspace


Du stinkender Zellulitisfaltenarsch sollst Udo in Ruhe lassen,sonst zeig ich dir mal,wo der hammer haengt,Alte,dann hast du aber nichts mehr zu lachen,das garantier ich dir.Pass bloss auf.

12.05.2003 22:55 • #8


klaus2


Lieber Udo,
habe Deine Anfrage mit großem Interesse gelesen. Möchte gerne mit Dir in Kontakt treten.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus

03.06.2003 20:58 • #9


lostinspace


Hallo Klaus!Freut mich,von dir zu hoeren.Woher bist du und wie alt?Hoffe,diese Fragen stoeren dich nicht.Falls Du Interesse hast,kannst du dich gerne melden unter:
Die Sache kommt nun so langsam in die gaenge,obwohl der behandelnde Arzt sich ziemlich querstellt,nichtsdestotrotz zieh ich dies nun durch bis zum bitteren Ende,da wir durch die Agenda 2010 eh bald alle "*beep* im Wald stehen werden".LG Udo.

03.06.2003 23:12 • #10