Pfeil rechts
2

Hallo ihr Lieben,
ich weiß schon gar nicht wo ich anfangen soll. Dezember 2017 hatte mich eine schwere Grippe erwischt die nicht wirklich verschwinden wollte. Erst mit Antibiotikum ging es mir besser. Nur habe ich mich in dieser Zeit so schlimm reingesteigert ich habe irgendeine schlimme Krankheit, dass ich Panikattacken hatte, wo ich dachte es kommt von der Grippe und es muss doch etwas Schlimmes sein. Vor der Grippe hatte ich auch einen leichten Schwächeanfall im Bad, war aber nicht ganz ohnmächtig. Wahrscheinlich hat das noch mehr dazu beigetragen, dass ich dachte das muss etwas Schlimmes sein. Nun ja hatte mich am Ende so reingesteigert, dass ich schon unendlich viele Krankheiten hatte. Wurde alles gecheckt und sogar Herzultraschall gemacht ..alles Top ! Nun hatte ich daraufhin einen Krampf in der Wade der über 5 Tage dauerte und dann wieder weg war. Gut habe gedacht das kommt vom Magnesium und damit angefangen es zu nehmen. Nun ja .. Hab natürlich gegoogelt und natürlich gedacht, ich habe MS. Daraufhin hat es angefangen in meinen Waden dauernd zu zucken und ein Vibrieren, was nicht spürbar aber in der Badewanne leichte Schwingungen war nimmt. Ich war dann voller Panik im Krankenhaus mit der Überzeugung ich habe MS. Daraufhin wurde eine Lumbalpunktion vorgenommen und natürlich hatte ich nix und alle Blutwerte waren Top und Neurologische Tests waren auch super. Habe mich dann nur auf meinen Rücken in dieser Zeit konzentriert und Schwuppes war das Vibrieren etwas weniger. Nun meine Frage ..

Ist das alles nur Einbildung? Kann es wirklich sein das meine Nerven dermaßen überreizt sind, dass meine Bein Muskulatur innerlich vibriert und im Ruhezustand zuckt? Ich weine fast täglich, weil dieses Gefühl mich wahnsinnig macht. Habe erst im März einen Termin beim Neurologen. Nehme Magnesium jetzt schon seit 2 Wochen und es ist nicht besser geworden. Die Ärztin hat auch geschrieben es könnte restless legs syndrom sein, aber ich glaube nicht das es das sein könnte. Es macht mich alles total fertig und weiß nicht weiter.
Bin 21 Jahre alt, Weiblich und habe Typ 1 Diabetes.

18.02.2018 20:35 • 26.07.2022 #1


15 Antworten ↓


Also wenn ich weit gelaufen bin und mich dann hinsetze habe ich auch oft eine Zeit lang so ein Pochen in den Beinen. Manchmal nur in einem und manchmal auch in beiden. Nach ein paar Minuten geht es dann wieder weg. Ich hab das schon seit Jahren und hab mir da nie so viele Gedanken gemacht. Ich bin gesund und es hat wohl keine schlimmen Folgen für mich. Vielleicht kommt das wenn die Muskeln sich entspannen im Sitzen bei mir und bei dir eben in der Badewanne. Früher hatte ich das nie aber wie viele Sachen fängt so etwas irgendwann an da sich der Körper ja auch einfach verändern kann.

18.02.2018 22:51 • #2



Zucken und Vibrieren in den Beinen wirklich Psyche?

x 3


Angor
Zitat von Jessie15:
Die Ärztin hat auch geschrieben es könnte restless legs syndrom sein, aber ich glaube nicht das es das sein könnte.

Wird es denn besser wenn Du die Beine bewegst? Dann könnte es das RLS sein, das habe ich leider auch, aber meist erst abends, wenn ich zur Ruhe komme.
http://www.weiss.de/krankheiten/restless-legs-syndrom/

Ansonsten könnten es Muskelfaszikulationen sein, die sind lästig, aber harmlos
http://www.weiss.de/krankheiten/muskelz ... ikulieren/

LG Angor

19.02.2018 07:11 • x 1 #3


Angor du verwechselst da was. Ich habe das mit dem Restless Legs Syndrom nicht geschrieben sondern Leptirica.

19.02.2018 10:25 • #4


Schlaflose
Bei mir zuckt es seit 17 Jahren am ganzen Körper immer wieder an diversen Stellen und seit ca. 3 Jahren sind beide Waden permanent in Bewegung, ohne Unterlass. Man sieht es mit bloßem Auge, wie sich die Muskestränge zusammenziehen und sich bewegen. Es gibt noch ein paar User, die das haben. Es ist nichts Schlimmes und man gewöhnt sich dran.

19.02.2018 13:44 • #5


Angor
Zitat von Schlaflose:
Angor du verwechselst da was. Ich habe das mit dem Restless Legs Syndrom nicht geschrieben sondern Leptirica.

Sorry, falsch zitiert

19.02.2018 14:17 • #6


Macht ja nichts. Kann ja mal passieren.

19.02.2018 15:09 • x 1 #7


Ich habe dieses Vibrieren den ganzen Tag ..nur beim Laufen merke ich es nicht. Das Zucken kommt nur dazu, wenn ich meine Beine anwinkel. Ganz komisch die Sache.. ich steiger mich da immer total rein was das ist und merke das es stärker wird. Nachts werde ich mindestens einmal wach weil ich schlecht Träum und habe da komischer Weise kein vibrieren oder zucken auch nicht wenn ich wach werde. Habe so Angst, dass es RLS ist. Das Zucken habe ich auch am Arm und Unterleib abundzu, aber das stört mich weniger. Wie kann denn festgestellt werden, ob es sich um RlS handelt? nur durch Befragungen ?

19.02.2018 18:23 • #8


Lina111
hey also zu dem Thema vibrieren:
Ich hatte das auch mal eine Zeit lang, das war in einer Zeit ,wo ich sehr ängstlich war und bei Angst und Stress ziehen sich innerlich die Muskeln zusammen.
Das Vibrieren folgt dann aus dem Grund ,da sich die Muskelpartien wieder dehnen bzw.entspannen.

Also ich will damit jetzt nicht sagen ,dass es bei dir so ist ,sondern nur ein Anreiz geben ,da es bei mir so war.

Liebe Grüße

19.02.2018 18:40 • #9


Angstmaus29
Ich habe auch überall Muskelzuckungen im ganzen Körper sowie dieses vibrieren

19.02.2018 20:05 • #10


Stimmt beim Aufwachen wenn ich noch halb im Schlaf bin aber unterbewusst schon die Angst da ist hab ich auch oft so ein innerliches vibrieren. Aber anders als das Pochen wenn ich weit gelaufen bin. Das ist wenn ich nachts so angespannt bin weil ich irgendwie im Schlaf schon Ängste verarbeite die mich dann beim Aufwachen noch eine Zeit verfolgen.

19.02.2018 20:58 • #11


Schlaflose
Zitat von Leptirica:
Nachts werde ich mindestens einmal wach weil ich schlecht Träum und habe da komischer Weise kein vibrieren oder zucken auch nicht wenn ich wach werde. Habe so Angst, dass es RLS ist.


Für RLS ist es aber gerade typisch, dass man es vor allem abends und nachts im Bett hat.

20.02.2018 09:16 • #12


Habe auch seit 3-4 Tagen so ein Gefühl am Rücken als würde da was runter laufen .. Ich habe erst nächsten Monat einen Termin beim Neurologen. Ich bin ständig am googeln was ich haben könnte oder versuche mich damit zu beruhigen, aber natürlich wird es nur schlimmer dadurch.. Ich hatte auch schon gedacht ich habe ne herzmuskelentzündung aber wurde alles gecheckt und nun ist mein Herz gar nicht mehr präsent ..ich habe einfach angst das alles von meiner Psyche ausgelöst ist und ich mich da immer mehr reinsteiger .. Ich Weine mehrmals am Tag .. Am Dienstag habe ich einen Termin bei einer Psychologin .. Ich habe mich in so kurzer Zeit so verändert, dass ich überzeugt bin es muss was körperliches sein..

20.02.2018 17:01 • #13


Hallo liebes ,
Unzwar hab ich auch ein vibrieren
In der Fußsohle und auch muskelzucken
Am Abend das liegt aber an Stress des Körpers wenn eine angststörung bzw. eine
Ausgeprägte Angst vorliegt ist das so das unser Körper von der Angst über anstrengt
Ist und meist am Abend entspannt . Dadurch das wir die ganze Zeit in Gedanken sind und uns sorgen ist das so das unsere Nerven verrückt spielen und Signale nicht normal im Gehirn ankommen das ist aber nicht so schlimm , schlimm ist sich die ganze Zeit darauf zu konzentrieren und dadurch deinem Körper mehr Stress gibst . Also im großen und ganzen sollen Neurologen trotzdem mal eine Strom messung machen um alles andere aus zu schließen denke aber nicht das es an neurologischen ernsten Problemen liegt sondern einfach psychisch , ich habe auch übrigens seit 1 Jahr eine angstörung bin aber auf einem gutem Weg daraus irgendwann merkt man einfach das Menschen die sich zu viel Sorgen machen zu viel vom Leben verpassen im Endeffekt ist das so das wir sowieso mit unseren Gedanken das Schicksal nicht hindern können zu kommen trifft uns was dann ist es so , unser Gedanken Kreis ist reinster Verlust unserer wertvollen Zeit die wir in unserem Leben haben lieber das Leben mit Freude genießen als zu viel zu denken ,das man irgendwas hat oder bekommt und dadurch Zeit zu verschwenden . Ich weiß das ist nicht so leicht sich das einzureden aber es ist auch wiederum eine Verhaltensstörung die wir uns selber angelernt haben so wie wir uns das unterbewusst angelernt haben so werden wir uns das auch abgewöhnen das braucht nur seine Zeit aber es wird nur erfolgreich besiegt wenn man auch zu mindest versucht es zu zulassen das es da ist erst recht bei denen es schon länger ist so lange ist nichts passiert warum sollte dir ausgerechnet dann was passieren nur weil du mal in manchen Momenten Angst Attacken bekommst ? Also Leute bitte denkt nicht so viel nach über das was sein kann sondern das was ihr daran ändern könnt . Und falls man etwas ernstes hätte glaubt mir dann wird es akut und unerwartet kommen und nicht in so einem langen Zeitraum ich hoffe ich konnte euch bzw dir helfen viel Glück noch und ich hoffe du wirst dich wieder ganz normal Auf das schöne Leben konzentrieren können .
Mit freundlichen Grüßen .Elisa

18.04.2020 17:59 • #14


Hey, wie geht es die jetzt. Ich hatte genau was du hattest. Es fing mit einer Grippe an und danach hatte ich ganz viele verschiedene Symptome. Nach der Grippe hatte ich Schwindel der nicht wegging danach hatte ich Kopfschmerzen die nicht weggingen und darauf bekam ich bein zucken und Bein vibrieren. Ich glaub die Symptome sind alle durch die Psyche aufgetaucht. Wenn du das liest kannst du vielleicht schreiben wie es dir geht mit deinen Beinen.

05.04.2022 00:55 • #15


WayOut
@Leptirica hi, falls du hier noch aktiv sein solltest, hat es bei dir irgendwann aufgehört? Wenn ja, was hast du gemacht?

26.07.2022 20:00 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel