Pfeil rechts
10

Hallo,

ich hatte ja bereits schon viele themen in diesem forum geöffnet. Dann war ich paar monate nicht so aktiv,sondern stille mitleserin. Viele wissen meine vorgeschichte nicht, deshalb will ich eine kurze zusammenfassung machen.


2020 November fingen meine beschwerden an. Es fing mit nasenblutungen, schwindel, kopfschmerzen und tinnitus an. Dann kamen starke Nackenschmerzen und schluckbeschwerden, globusgefühl hinzu.

Und nun seit januar 2021 starke hand, finger, arm und bein, fuß schmerzen hinzu. Seit januar 2021 hab ich immer wiederkehrende hand fingern bein und fuß schmerzen. Und nun seit 2 monaten starke muskelkater schmerzen in den beinen. Gerade wenn ich draußen spazieren gehe hab ich immer das gefühl, als würde ich muskelkater haben ganz komisch. Oder auch zuhause wenn ich nichts mache, zieht es extrem am bein. Jeden tag beinschmerzen entweder rechts oder links. Am ellenbogen schmerzen, fingerschmerzen. .
Hab auch das gefühl als hätte ich eine schwäche in der linken Hand. Ausserdem hab ich oft das gefühl in den füßen als würde es ganz leicht zwischendurch vibrieren. Mal tut mein knie weh, mal mein oberschenkel, mal die wade. Es ist immer irgendwo in den beinen oder armen.
Zuckungen hab ich auch ab und an nehme es aber nicht ernst, weil es immer irgendwo anders zuckt.

Beim arzt wurden schon diverse blutabnahmen gemacht alles ohne befund. Mrt kopf ausser eine alte glianarbe nichts aufälliges. Mrt Hws ohne befund. Jetzt wird demnächste noch ein mrt von der LWS gemacht, bin gespannt. Von neurologin erstmal körperlich untersucht worden und blutabnahme gemacht alles ohne befund. Ist ja sehr schön sowas zu hören aber woher kommen dann diese beschwerden ?

(vielleicht gibt es jemanden in diesem forum den es gleich geht)

10.08.2021 22:48 • 12.08.2021 x 1 #1


9 Antworten ↓


Maxo
Wenn keine körperlichen Ursachen gefunden werden können ist es psychosomatischer Natur.

Vielleicht kannst du mit Krafttraining anfangen, das stärkt die Muskulatur und beugt sämtlichen Gebrechen und Schmerzen vor. Hilft mir auf jeden Fall, ich hatte auch mal ne Weile Beinschwäche und Rückenschmerzen. Seitdem ich wieder einmal in der Woche alle Muskelgruppen durchtrainiere sind die Schmerzen verschwunden. Ansonsten gerne noch Yoga, durch die Dehnungen der Muskeln und Bänder verschwinden Schmerzen ebenso effektiv. Entspannungsübungen, Tee trinken usw..

Wenn das alles noch nicht ausreicht und die Psyche dich einfach nicht in Ruhe lassen will, gibt es auch noch das Duloxetin, ein etabliertes Medikament bei psychosomatischen Schmerzen.

Alles Gute, gute Besserung!

11.08.2021 05:59 • x 1 #2



Schmerzen in den Beinen wie Muskelkater und Vibrieren

x 3


Wie ist denn dein Körperzustand allgemein? Gewicht, Fitness und deine Ernährung. Mzskel- und Gelenkschmerzen können auch von Übergewicht, zu wenig oder falscher Bewegung/Haltung kommen oder von der Ernährung. Ess ich viel Salz und Zucker tun mir die Fußgelenke und Finger weh. Finger sind dann auch leicht geschwollen morgens. Bei ersterem würde also Krafttraining gelfen, aber auch Dehnen und Faszientraining. Bei letzterem eine angepasste Ernährung.

Auch manch Mangel kann sich in deinen Beschwerden äußern. B12, Eisen, Zink und Vit D z.B.

Und manche Medikamente verursachen solche Beschwerden. Citalopram z.B., welches ich nehme.

Und zu guter Letzt: vielleicht bist du unterbewußt oft angespannt. Das kann auch zu müden und schmerzende Muskeln führen.

11.08.2021 06:37 • x 1 #3


Ach, und: auch beim Rheumatologen gewesen?

11.08.2021 06:39 • x 1 #4


@Pauline333 beim rheumatologen war ich nicht. Mein hausarzt hatte aber bei der blutabnahme meine rheumawerte kontrolliert und meinte das die werte in ordnung waren.

11.08.2021 11:20 • x 1 #5


ich muss sagen dass ich angst vor muskel oder nervenerkrankungen hab...

11.08.2021 20:54 • #6


Zitat von Pauline333:
Wie ist denn dein Körperzustand allgemein? Gewicht, Fitness und deine Ernährung. Mzskel- und Gelenkschmerzen können auch von Übergewicht, zu wenig oder falscher Bewegung/Haltung kommen oder von der Ernährung.

Hierzu hast du noch nichts geschrieben...
Und zu der Idee mit den Nährstoffmängeln.

Nervenkrankheit hätte der Neurologe bemerken müssen und Muskelkrankheit: das geht ja dann tatsächlich mit Schwäche einher, nicht mit gefühlter Schwäche. Da knicken z.B. Beine weg, man stolpert viel, Dinge entgleiten, weil die Hand nicht mehr will.

11.08.2021 21:25 • x 1 #7


Nora5
Zitat von Maxo:
Krafttraining anfangen, das stärkt die Muskulatur und beugt sämtlichen Gebrechen und Schmerzen vor

Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Generell am Muskelaufbau arbeiten

11.08.2021 21:39 • x 2 #8


@Pauline333 größe und gewicht sind optimal also kein über oder untergewicht. ch ernähre mich seit 1 jahr ausgewogen und gesund. Und bei 2 kindern zuhause muss man ja beweglich sein:)

11.08.2021 22:54 • x 1 #9


Latitud
Hey @sony544 ,

ich habe, unter anderem, die gleichen Beschwerden in meinem rechten Unterschenkel und meinem rechten Oberarm. Mein Unterschenkel fühlt sich so an, als ob der zugedrückt wird und das dauerhaft. Beim Laufen fühlt es sich auch direkt an wie Muskelkater. Beschwerden seit ca. Januar 2021

Folgende Untersuchungen wurden bei mir gemacht:
MRT Kopf, MRT HWS,
Nervenleitgeschwindigkeit
Großes Blutbild mit sämtlichen Markern
Ultraschall
Röntgen
2x Orthopäde ohne Befund im Bein (Schleimbeutelentzündung im Arm). Empfehlung auf Einlagen

Laut Neurologen typische psychosomatische Beschwerden. Ich kann es mir aber auch nicht wirklich vorstellen. Sport hilft bei mir leider auch nicht, habe mir extra einen Personaltrainer geholt aber bisher kein Erfolg.

Wann hast du denn dein LWS MRT? Magst du dann mal schreiben was dabei rausgekommen ist?

12.08.2021 08:37 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel