Pfeil rechts

T
Hallo zusammen,

sie ist zurück: meine Angst vor Krankheiten
Lange hatte ich Ruhe und ich dachte, ich hätte es schon überstanden. Aber nein, es hat mich doch wieder.
Und zwar war ich am Anfang der Woche beim Zahnarzt und habe eine professionelle Zahnreinigung bekommen. Die Zahnarzthelferin war erstmals mit meinen Zähnen zufrieden, auch wenn hier und da das Zahnfleisch noch etwas entzündet war. Soweit so gut.
Nun ist mir am Freitag beim Zähneputzen eine dunkle Linie am Backenzahn aufgefallen, die meiner Meinung nach früher noch nicht da war.
Ich habe keinerlei Schmerzen, nur habe ich jetzt Panik, dass ich dort einen fetten Riss drin habe und mir der Zahn jede Sekunde wegbricht und ich monatelang heftige Kieferschmerzen habe, natürlich mit einer Kieferentzündung....
Mein Kopf sagt mir, dass das nicht wie ein Riss aussieht. Vielleicht irgendwelche Rückstände von der prof. Reinigung oder so. Das sieht nicht aus wie ein klassischer Riss im Zahn. Aber ich würde am liebsten sofort Morgen beim Zahnarzt anrufen und vorbei gehen.
Ich möchte aber einmal stark sein und nicht sofort zum ZA rennen. Ich habe Ende September sowieso einen Vorsorgetermin.
Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben, wie ich mich wieder beruhigen kann? Bin gerade echt panisch. Ich weiß nicht, was sinnvoller wäre, es lieber doch kontrollieren lassen oder abwarten bis spätestens September, da ich keinerlei Beschwerden habe?
Falls es interessiert, hier mal ein Bild von meinem Freund
http://s1.directupload.net/images/140713/g93av8vb.jpg
Danke euch

13.07.2014 15:16 • 13.07.2014 #1


6 Antworten ↓


M
Hallo,
das nennt sich Zahnstein

13.07.2014 15:27 • #2


A


Wieder Angst vor Krankheiten - dunkle Linie am Zahn

x 3


T
Danke für deine Antwort. Aber hm, das hätte sie doch entfernt und wäre dann doch nicht auf einmal so plötzlich da? Und dann als dunkle Linie?

13.07.2014 15:32 • #3


M
was soll es denn sein? Wenn es ein Riss ist dann ist er auch nicht so schnell schwarz. Sterben wirst du nicht dran soviel ist klar. Erst mal würdest du Schmerzen bekommen und dann...? Na, dann gehst du zum Zahnarzt und er beseitigt die Ursache. Tausende Menschen haben Zahnschmerzen und gehen dann zum Zahnarzt. Keiner von denen hat Angst das da irgendetwas sein Leben bedroht. Also, du hast kein Problem, du machst dir gerade eins.

13.07.2014 15:38 • #4


T
Danke für deine klare Ansage. Und das meine ich ernst!
Aber ich hatte schon einmal eine schlimme Kieferentzündung, weil mir ein Weisheitszahn gezogen werden musste, da er komplett durchbrochen war. Daher rührt meine Angst und ich male mir schon das Schlimmste vom Schlimmsten aus

13.07.2014 15:41 • #5


M
Eben, du malst dir aus. Das ist das Problem der Angstkranken, sie malen sich die dollsten Sachen aus. Eben die Gedanken und daraus entsteht die Angst. Angst ist unter anderem ein Produkt der Gedanken. Du kannst bei einem Gefühl des grippalen Infekts an eine Erkältung denken oder an die Vogelgrippe. Was ist wohl wahrscheinlicher.

13.07.2014 15:45 • #6


T
Da hast du recht - das male ich mir alles aus. Ich hatte in Gedanken schon etliche Krebsarten und andere tödliche Krankheiten.
Ich weiß selbst, dass selbst ein Riss im Zahn nicht das Ende meines Lebens bedeuten würde. So realisitsch kann ich dann doch denken
Aber es ist eben schwer, wenn man erst einmal diese Angst hat, wieder runterzukommen

13.07.2014 16:45 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel