Pfeil rechts
1

V
Hallo, erst hatte ich ja so schmerzen in gelenken , Hände usw ...Seid gestern Abend hab ich Kopfschmerzen im stirnbereich . Heute auch Kopfschmerzen, Übelkeit, kein Appetit, rücken und Nacken tut weh...müde, keine Motivation so gar nicht .... Samstag hat mein Sohn Einschulung und ich hab Angst, dass es mir bis dahin nicht besser geht. Stehe irgendwie neben mir ... Hab aber ja auch allgemein Probleme , wenn was neues ansteht ...jetzt weiß ich auch nicht , ist es das oder das Wetter oder beides ? Was kann ich tun ?geht es jemandem ähnlich?

02.08.2016 12:01 • 04.08.2016 #1


15 Antworten ↓


nalamylove74
Huhuuu.....plage mich auch schon seit gestern Abend mit Kopfschmerzen. Ich denke das liegt wirklich am Wetter. Bei dir spielt wahrscheinlich gerade beides zusammen. Die Angst vor was neuem, davor Samstag nicht fit zu sein und das Wetter. Versuch es so anzunehmen. Vielleicht ne Kopfschmerztabletten? Kopf hoch! Morgen ist es bestimmt schon besser. Und am Samstag wird eh alles reibungslos klappen. Das ist doch immer so!

02.08.2016 12:07 • #2


A


Wetterwechsel, wer hat noch probleme?

x 3


V
Ja meist ist es so... Aber das es einem so geht ist ätzend... hab diese Woche halt noch frei mit meinem Sohn... Und ständig das Gefühl ich muss brechen... Kein Hunger , mega verspannt... gestern tagsüber war noch alles ganz gut

02.08.2016 12:15 • #3


nalamylove74
Och Mensch ja das ist zum kotzen. Man möchte so gerne das Leben geniessen aber der Kopf blockiert. Hmmmm.....was machen wir denn nu mit dir? Wie wärs wenn ihr euch nen tollen Film besorgt? Ausleihen oder kaufen? Und dann nen gemütlichen sofatag macht?

02.08.2016 12:26 • #4


V
Hört sich gut an, bin dann im Kopf aber so blockiert und konzentriere mich immer auf das schlechte leider ... Ich sitze gerade in so einem Spiel Haus mit Freundin und Kids... Versuch die Zeit rumm zu kriegen. Aber du hast recht.versuch es anzunehmen und mir zu sagen, morgen ist es besser ... Und heute Abend vielleicht ein schönes B. trinken

02.08.2016 12:44 • #5


A
Ich hatte die letzten Tage auch Kopfweh, wie so oft wenn das Wetter ruckartig vom warm auf kalt oder andersum umschlägt.
Mir hilft es oft schon etwas, genug zu trinken und gesunde kleine Portionen zu essen (auch bei gar keinem Appetit, ein bisschen Energie braucht der Körper ja trotzdem) und mir Nacken und Schläfen zu massieren. Bei Verspannungen mit Kytta Salbe, sonst mit Tigerbalm.

Ansonsten nehme ich nur extrem ungern Medikamente, aber bevor ich wegen sowas komplette Tage versaue... - wenn mir so richtig schlecht ist, nehme ich Superpep-Kaugummis (gleicher Wirkstoff wie Vomex), das hilft sehr gut und meistens kommt die Übelkeit so schnell auch nicht wieder. Manchen hilft auch Ingwer-Kauen super gut (gegen Übelkeit und für den Kreislauf, ich finde die Schärfe lenkt auch ein bisschen vom Kopfkino ab)

Bis Samstag ist jedenfalls noch viel Zeit, mach dir nicht jetzt schon zusätzlichen Stress, bis dahin fit sein zu müssen. Das wird sich alles irgendwie regeln! Ich stelle mir ja auch immer das schlimmste vor. Aber mittlerweile zwinge ich mich, das auch bis zum Ende zu denken und dann zeigt sich: Selbst wenn alles schief läuft und sch.... wird, ist das kein Weltuntergang!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du die Einschulung deines Sohnes super über die Bühne bekommst und es ein guter Tag wird. ABER erlaube dir auch Schwäche. Sollte körperlich absolut gar nichts gehen, ist das blöd, aber es ist dann eben so. Wie gesagt, das wird nicht passieren, aber mir hilft es ungemein mir immer wieder klar zu machen, dass auch so ein Ausfall jedem passieren kann.

Bist du allein mit deinem Sohn oder kann dir jemand bis dahin ein bisschen den Rücken frei halten, dass du mal ein paar Stunden (oder einen ganzen Tag) einfach mal gar nichts machen kannst? Bei mir ist es so, dass Beschäftigung und Ablenkung oft hilft und besser ist als Ruhe, aber wenn es sich schon so hochgeschaukelt hat dass man richtig neben sich steht, so ein Gammeltag Wunder wirken kann.

03.08.2016 01:48 • #6


V
Hallo alligato,
Es ist bei mir auch so, das rummgammeln bei mir alles schlimmer macht ....Ich bin auch lieber unterwegs. Gestern Abend hab ich noch 2 B. getrunken und mir ging es mega gut....habe viel telefoniert , konnte einiges wegen Samstag noch klären... keine Kopfschmerzen mehr , keine Übelkeit, konnte auch noch was essen. Naja vorhin aufgewacht.... alles wieder da ...voll gerädert , Übelkeit, Kopfschmerzen usw ...könnte heulen .
Ich glaube das mit dem ingwer versuche ich auch mal . Habe hier nur iberogast aber das hilft bei mir nicht.
Eigentlich war es ja auch voll klar, dass es heute morgen so ist nach Alk..... auch mit der schlechten Stimmung....

03.08.2016 07:03 • #7


V
Und vielleicht habt ihr Recht, ist noch Zeit, ich weiß auch nicht, warum ich nicht einfach entspannt damit umgehen kann. Ich will halt alles gut machen und keine Schwäche zeigen, es soll ein schöner Tag für meinen Sohn werden... Mir war es heute schon zu viel einzukaufen... kennt ihr das, wenn man so neben sich steht und einfach nur weg will? Meist geh ich gern und mache auch viel gern, sogar putzen aber gerade ist mir übel, wenn ich nur daran denke

03.08.2016 20:03 • #8


A
Ich bin auch oft nach dem Aufwachen platt. Versuch es so gut wie es geht zu ignorieren. Ich denke dann auch oft, dass der Tag gelaufen ist, aber meistens bessert sich das Wohlbefinden doch noch, wenn man erstmal ein paar Stunden auf den Beinen ist.
Schläfst du denn gut und ruhig ein bzw. durch?

Kein Kind hat eine PERFEKTE Mutter ohne irgendwelche Schwächen und darauf kommts auch gar nicht an Ich weiß es ist leichter gesagt als getan, aber das Streben nie Schwäche zu zeigen kann kein Mensch der Welt sich selbst erfüllen, wenn du solche hohen Ansprüche an dich selbst hast, ist vorprogrammiert, dass du ihnen nicht durchgängig gerecht werden kannst. Das könnte niemand.

Iberogast hilft bei mir auch nur nach zu fettigem Essen, nicht bei Übelkeit, die psychisch bedingt ist.

04.08.2016 04:02 • #9


V
Ja dann kann ich die tropfen ja nehmen bis ich schwarz werde , aber es zeigt dann ja auch, dass es psychisch bedingt ist und nicht körperlich...
Ich danke Dir sehr für deine lieben und aufbauen enden Worte.
Ich schlafe immer gut ein, nur meistens nicht durch.

04.08.2016 13:54 • #10


A
Liegst du dann lange wach? Dann gehts mir auch umso mieser. Wenn ich aufwache, aber schnell wieder einschlafen kann, gehts einigermaßen.
Auf die Atmung achten tut mir auch gut. Tief und ruhig durchatmen (aber keine Wunder davon erhoffen).
Wir geht es dir heute so?

04.08.2016 19:12 • #11


V
Ne meist schlaf ich recht schnell wieder ein.
Heute also ab heute Vormittag ging es eigentlich, viel geputzt usw . Und geschafft , jetzt fühlt man sich etwas besser, da ein großer Teil ja wieder geschafft ist. Morgen dann noch den Rest und backen...

04.08.2016 20:25 • #12


A
Das klingt doch gut. Und es zeigt dir, dass sich dein Wohlbefinden ziemlich schnell bessern kann.
Also selbst wenn du morgen nochmal kalte Füße bekommen solltest wegen Samstag, sag dir immer, dass die Welt da schon wieder ganz anders aussehen kann. Heute hast du ja auch wieder einiges geschafft, obwohl daran die Tage davor nicht wirklich zu denken war

04.08.2016 20:34 • #13


V
Ja Gott sei dank....Ich hoffe es hält jetzt an. Ich werde berichten..
Vielen dank für deine Unterstützung

04.08.2016 21:04 • #14


A
Okay, dann wünsche ich dir schonmal eine gute Einschulung. Wenn du Rückschläge hast, kannst du vorher jederzeit wieder schreiben Geteiltes Leid ist halbes Leid

04.08.2016 21:35 • #15


V
Vielen lieben dank

04.08.2016 22:47 • x 1 #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel