Pfeil rechts
3

Idontknow92
Unnd das nächste Symptom -.-

Seit dem ich beschwerden mit dem Magen habe und herzstolperer wieder, und irgendwelchem missempfindungen wie Zucken und ziehen, tritt nun ein neues ach so tolles Symptom auf.
Wenn ich mal nicht auf meinen körper achte oder sehr entspannt bin kommt es mir so vor als müsste ich manchmal plötzlich ganz schnell einatmen als hätte ich es vergessen, wie als würde man sich erschrecken oder tief luft durch die nase schnell atmen .
Na wer kennts ?

28.06.2016 17:10 • 04.07.2016 x 1 #1


21 Antworten ↓


laribum
ich nicht denn einatmen kann man nicht vergessen das wird vom Atemzentrum gesteuert...

28.06.2016 22:50 • #2



Wer kennts plötzlich schnelles einatmen ?!

x 3


Hallo,
meinst du gelegentliche unwillkürliche tiefe Atemzüge? Das ist so ähnlich wie plötzlich Gähnen und passiert unwillkürlich. Den meisten Menschen fällt es nicht weiter auf, weil das wie das Schlucken und Augenblinzeln eben einfach dazu gehört. Auffallen wird es, wenn man in zwerchfellnähe irgendwas hat wie Muskelkater oder eingeklemmter Nerv, denn da macht so ein spontaner Atemzug Schmerzen. Dann achtet man durch den Schmerz darauf. Die Atmung ist aber kein Symptom, sondern völlig normal.

29.06.2016 05:07 • #3


Prati
Hallo idontknow92,

habe Ähnliches erfahren innerhalb der letzten Wochen. Bei mir ist der Bauch derart
gebläht, dass sich meine Atmung dadurch verändert. Was dazu führt, dass ich immer
mal wieder dieses von dir beschriebene Einatmen wahrnehmen kann.

Auch bei Anstrengung, wie zB. Radfahren, passiert mir das hin und wieder. Denke, dass
es wirklich an der Anspannung/Angst liegt. Meine Bauchmuskulatur zB. ist massivst
"verspannt" derzeit. Hängt alles zusammen...

VG
Prati

29.06.2016 16:05 • #4


Idontknow92
Heute war es ein wenig weniger jedoch hatte ich bis gerade eben einen Herzstolperer und danach ein ziehen in der brust und es hat mich sofort panisch gemacht :/

29.06.2016 16:35 • #5


Idontknow92
Ab und an habe ich richtig das Gefühl als würde sich mein ganzer bauch samt masse nach oben gegen meinen Brustkorb drücken

29.06.2016 16:58 • #6


Prati
Ich erfahre das seit 1,5 Wochen tgl. Nach dem Essen, so ich danach nicht quasi sofort raus gehe und mich bewege, drückt es auf das Herz. Das ist relativ "normal" bzw. nichts Bedrohliches, was mir auch die Ärztin bestätigte. Aber einfach total unangenehm. Habe deswegen nächste Woche Vorgespräch beim Internisten, wonach dann Magen/Darmspiegelung erfolgt.

Hast Du denn Beschwerden mit der Verdauung?

29.06.2016 17:12 • #7


Idontknow92
Ob vollgefühl, aufstoßen, blähungen, anfangs leichte verstopfungen, dass Gefühl als würde ne schwere kugel im bauch liegen, druck auf dem oberbauch und und und...
Begann alles letzte Woche als ich heftig über die strenge schlug mit dem essen.
Bekam am abend herzstolpern dadurch und herzrasen am nächsten tag hatte ich die o.g magenbeschwerden.

Und wochen davor hatte ich schon mit nervösem magen zu tun

29.06.2016 17:27 • #8


Prati
Wie bei mir! Absolut identisch. Du siehst - von "uns" gibt es viele!

Ich kann im Grunde nur etwas essen, wenn ich mich danach sofort bewege. Raus, Laufen, Rad, usw. Sobald ich dies nicht tue, werde ich "schwanger". Und dann nehme ich die Beschwerden noch viel intensiver war.

Meine Ärztin hat mir bis zur Spiegelung Simethicon (rezeptfrei) empfohlen, was ein wenig Linderung bringt. Aber die Angst isst quasi mit.

Stichworte - Psychosomatik, somatoforme Störung, psychovegetative Symptome...

Warst Du mit Deinen Beschwerden schon beim Arzt?

29.06.2016 17:54 • #9


Idontknow92
Hatte schon 2x 2h Blutdruckmessung 2x 24 EKG plus normales EKG vor ort , sämtliche Bluttests, Schildrüsen Untersuchung und Freitag war ich beim arzt wegen meinem Magen der gab mir nur so tropfen damit ich das Wochenende überstehe in der Hoffnung das es besser wird .... wurde es aber nicht jetzt wurde ich dadurch so hypchondrisch das ich noch ne Echokardiographie machen lassn will um nochmals 100% sicher zu gehen das mit meinem Herzen alles oke is und ich wollte ein Termin machen bezüglich meiner Magenprobleme um das alles in ruhe zu besprechen.

Beim Neurodoc war ich auch der sagte mir aber es müsste nicht medikamentös behandelt werden und meinte lediglich ich hätte eine vegetative reizüberflutung

29.06.2016 18:03 • #10


Prati
Idontknow92,

habe mal kurz in Deine "Themen" geschaut. Das ist ja schon fast unheimlich!

Jeden einzelnen "Betreff" hätte auch ich schreiben können! Herzrasen, Enge, Schwindel, Kribbeln in der Brust, Kloß im Hals, Ohrenrauschen und Piepen... Und auch noch BVB-Fan!
Vielleicht sollten wir unser eigenes Forum eröffnen. Ich muss grad zum ersten Mal seit einigen Stunden wieder Lachen!

Du schreibst in Deiner Vorstellung, dass du mit dem Rauchen aufgehört hast. Haben sich denn die Symptome verändert seit dem? Ich meine festzustellen, dass ich vor allem nachmittags und abends zB. absolut keinen Kaffee trinken kann und das Rauchen mich kribbelig macht.

"Vegetative Reizüberflutung" klingt übrigens gut. Nur was macht man mit so einer Aussage, wenn die Angst "tanzt"?

Was mir begrenzt hilft - Fencheltee einige Zeit nach dem Essen.

Derzeit beobachte ich Reaktionen nach dem Essen. Zucker geht nicht. Milchprodukte auch nicht. Getreide - keine Chance. Zuviele Nahrungsmittel auf einmal - nö. Fleisch/Fisch mit grösseren Mengen Kohlenhydraten - eher nicht. Die Liste wird länger...

29.06.2016 18:27 • #11


Prati
ps: Hast oder hattest Du auch Druck oder so etwas wie "Leere" im Kopf? Oder zB. Hitzeempfindungen im Körper bzw. "wie elektrisiert"?

29.06.2016 18:37 • #12


Idontknow92
Vielleicht liegts ja am Verein Haha

Ich habe mit dem rauchen aufgehört weil , als ich nach ca. Einem jahr "Panikpause" wieder eine Panikattacke bekam.
Nach jeder Zig. bekam ich herzrasen und habe mir schlechte Gedanken gemacht und die ganze Schuld aufs Rauchen geschoben.
Ich muss zwar sagen das ich jetzt weniger Panikattacken habe, jedoch haben sich die Symptome verändert.
Es sind jetzt andere und neue die ich vorher gar nicht kannte.

Mir hilft auch so ein Verdauubgstee mit Fenchel usw. Aber wenn ich mal an einem Abend was getrunken habe muss ich am nächsten tag die ganze zeit Tee trinken damit mein magen nicht total die kontrolle verliert.

Ich habe gemerkt das ich Kartoffeln nicht mehr vertragen kann , es ist so als würde sich ein riesiger kloß in meinem Magen bilden der erst am nächsten tag verschwindet auch viele fetthaltige Sachen kann ich nicht mehr vertragen ...
Was aber erschreckend gut vertragen kann sind Brötchen, obwohl ich diese vorher nur schlecht vertragen konnte. Etwas merkwürdig ist aber so ...

29.06.2016 18:52 • #13


Idontknow92
Meinst du sowas wie einen Druck ? Man fühlt sich komisch so als hätte man konzentrationsschwierigkeiten?
Sogennante Hitzempfindungen empfinde ich schubweise im bauchganz kurz und doll.
Ich hatte aber auch mal eine Panikattacke wo mein Gesicht knallrot wurde

29.06.2016 19:00 • #14


Prati
Ich behaupte ja das Aki & Tuchel Schuld sind. Spieler verlassen den Verein, Fans bekommen Panikattacken...

Kartoffeln = Stärke.
Bröttchen = einfache Kohlenhydrate.

Vielleicht sollte ich auch wieder anfangen Brot usw. zu essen. Aber damit kommt mein Körper gar nicht klar.

VG in schwarz-gelb
Prati

29.06.2016 20:22 • x 1 #15


Idontknow92
Probieren geht über Studieren

HEJA BVB
Nächste Saison wird alles guut !

Einen schönen Abend wünsche ich noch

29.06.2016 20:38 • #16


Idontknow92
Hab mir heute dieses Simethicon bestellt und werde dy nachher mal probieren

30.06.2016 15:45 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Prati
Hoffe es hilft - wirkte bei mir unmittelbar...

01.07.2016 04:23 • x 1 #18


Idontknow92
Ganz ehrlich, bis jetzt das wirkungsvollste Medikament was ich gegen die Beschwerden hatte, echt super tipp danke

01.07.2016 07:16 • #19


Idontknow92
Prati wie machst du das mit dem B. trinken wie kommt dein Magen damit klar oder hast du einen Trick für mich?

02.07.2016 16:56 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel