Pfeil rechts
2

Herkulade
Hallo alle zusammen. Ich hab mich gerade hier angemeldet weil ich durch das lesen der Beiträge alleine schon etwas Hilfe bekomme und hoffe vielleicht durch persönlichere Dinge vielleicht noch besser damit klar zu kommen. Es ist so. Ich bin seit kurzem 18 Jahre alt und habe auf einer Party mit Freunden plötzlich ein starkes vibrieren ähnlich wie ein Stromschlag im linken Oberbauch gespürt. Da ich nicht wusste was das ist und auch noch nie über sowas nachgedacht habe, hätte ich Angst das ist vielleicht ein Herzinfarkt. Dadurch fing alles an. Seit diesem Tag der jetzt ca. 3 Monate her ist wird es immer schlimmer. Neben der kontinuierlichen Angst Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen hat sich die Angst an Lungenkrebs erkrankt zu sein manifestiert. Ich habe pausenlos Schwindelartiges sehen ab und zu Schwindelanfälle, Stiche in der Brust, manchmal Kopfschmerzen, und verliere Gewicht.( was die hauptangstnährquelle ist) Ich war auch schon bei einigen Ärzten welche meine Ängste jedoch eher mit Standard Untersuchungen wie blutabnahmen und sonstigem abwimmelten. Meine Familie war anfangs noch sehr einfühlsam ist nun aber eher genervt und ich weiß nicht mit wem ich reden kann. Ich bin Nichtraucher, etwas übergewichtig und bewege mich zu selten. Innerlich glaub ich fest daran gesund zu sein doch mit diesem Gedanken kommt die Angst immer wieder dazu. Ich hoffe jemand hat sich die Mühe gemacht sich das hier durchzulesen und möchte eventuell mit mir darüber schreiben.

LG Herkulade:-)

20.05.2016 19:59 • 09.03.2020 #1


9 Antworten ↓


WegdaichbinArzt
Du bist noch sehr jung. An einem Herzinfarkt zu sterben in deinem alter ist eher unwahrscheinlich.

Warst du denn mal bei einem Kardiologen?

20.05.2016 20:04 • #2



Vibrieren im linken Oberbauch wie ein Stromschlag

x 3


Hallo
Ich bin ungefähr so alt wie du und habe auch öfters Angst vor einem Schlaganfall. Ist natürlich komplett unbegründet, aber ich verstehe dich da sehr gut. War auch schon bei allen möglichen Untersuchungen und trotzdem kriege ich die Angst nicht komplett weg. Es ist aber ein gutes Mittel um sich zu beruhigen, wenn es zu einer PA kommt.
Sollte die Angst Überhand nehmen, dann sag deinem Hausarzt, dass er dich zum Therapeuten überweisen soll. Da du eh ewig auf einen Platz warten musst, solltest du das am Besten schon bald tun!

Liebe Grüße!

20.05.2016 20:08 • #3


Mutti22022016
Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier und hoffe auf ein paar positiven Antworten. Ich bin 27 und habe vor drei Monaten einen gesunden Jungen geboren. Nun habe ich seit der Geburt schlimme Angst todkrank zu sein. Ich habe Symptome wie z.b. Morgens wenn ich aufwache herzrasen und zittern ...ständige Unruhe. Desweiteren merke ich manchmal wie stark mein Herz pocht. Ich bekomme immer mehr sichtbare rote Adern in den Augen. Ist das die angststörung? Ich habe ein druckgefühl im Ohr macht das die Angst ? Das schlimme ist natürlich das ich alles Google was nicht hilfreich ist! Ich habe seit der Geburt mehr Muttermale und so winzig kleine rote blutpunkte bekommen. Hat das Mit der hormonumstellung zu run ? Wie Lange dauert diese an habe bereits normalen Zyklus. Ich bin in einer Tagesklinik und mein blutbild war in Ordnung nur butsenkung ganz leicht erhöht. Ich hoffe auf ein paar positive antworten und vielleicht Tipps wie ich da wieder rauskomme. Liebe Grüße

20.05.2016 20:18 • #4


Hallo,

ich kenne deine Ängste nur zu gut, besonders die vor Schlaganfall -, und Hirntumoren sind bei mir am Schlimmsten. Aber Herzinfarkt, Lungenkrebs, MS und ALS waren auch schon dabei.

Auch ich rate dir zu professioneller Hilfe mit deiner Angst.

Liebe Grüße

20.05.2016 20:41 • #5


Herkulade
Hi, Izu.
Ja ALS hätte ich auch schon. Dass hat sich zum Glück etwas beruhigt.

20.05.2016 20:45 • #6


bt31
Wie es scheint sind wir hier alle ähnlichen alters, bin 21

Kenne das auch gut. Ich hatte auch schon alles mögliche (gefühlt) aber am schlimmsten ist bei mir die cardiophobie. So etwas schränkt einen total ein.

Psychologische Hilfe ist auf jeden fall nie verkehrt.

Klingt blöd aber schön dass es auch leute meines alters mit ähnlichen problemen gibt. Gerade unter gleichaltrigen fühle ich mich oft allein damit und als der einzig verrückte weit und breit.

LG und stay strong

03.06.2016 01:15 • x 1 #7


Ja, ich bin auch erst 20 und denke mir öfters, ich bin allein mit den Problemen Allerdings haben bis jetzt auch alle gesagt, denen ich davon erzählt habe, dass sie das nie von mir erwartet hätten. Man sieht es den Leuten wohl nicht unbedingt an, auch wenn es mir so vorkommt als würde man mich bei einer PA förmlich sterben sehen. Also geht es bestimmt noch anderen so!

Wünsche euch allen noch alles Gute! Wir kriegen das in den Griff

03.06.2016 19:43 • x 1 #8


09.03.2020 22:39 • #9


Lifeispain
im linken oberbauch sitzt der magen der zieht auch noch in die brust rein kann gut möglich sein dass es davon kommt. es könnte auch vom dickdarm kommen der auch noch weit oben liegt zb bei der verdauung. oder es kommt bei mir zum beispiel manchmal vor dass das zwerchfell das macht aber dann ist es atemabhängig wenn das zwerchfell das problem ist. auch können verspannung oft damit zusammenhängen aber in jenem fall ist nichts schlimmes dahinter

09.03.2020 23:19 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel