Pfeil rechts
3

Hallo alle zusammen!
Nach langem Zögern kann ich mich jetzt auch endlich dazu überwinden hier um Hilfe zu fragen. Ich bin 19 Jahre und leide schon länger an Angstattacken, aber richtig heftig wurde es erst vor ein paar Monaten. Und seit kurzem geht es mir auch körperlich nicht mehr so gut. Da ich die körperlichen Symptome eigentlich dauernd habe, fällt es mir oft schwer diese mit meiner Angst in Verbindung zu bringen und ich befürchte andauernd eine schlimme Krankheit zu haben. Dazu muss ich auch sagen, dass bei mir im Januar eine Lumbalpunktion (ohne Befund) gemacht wurde und ich auch andauernd Angst habe, dass meine körperlichen Symptome damit zusammenhängen, dass bei der Punktion etwas schief gegangen ist. Meine Familie ist mit meinem Zustand ziemlich überfordert und sie nehmen mich auch nicht mehr wirklich ernst, wenn ich andauernd zum Arzt renne. Neben meinem Hausarzt war ich jetzt auch schon beim HNO und beim Augenarzt. Die konnten aber auch nichts feststellen außer, dass meine rechte Pupille etwas größer ist als die linke (aber das soll anscheinend normal sein).
Hier meine Symptome:
- Kopfschmerzen (ziehend, stechend, blitzartig, drückend, manchmal auch pulsierend)
- Druck auf den Ohren und im Kopf
- Ohrenschmerzen (mehr wie ein ziehen, tut aber ziemlich weh)
- Ohrengeräusche
- Augenschmerzen (habe auch das gefühl, dass ich schlechter sehe)
- Zuckungen (in letzter Zeit vermehrt in der Gegend der linken Halsschlagader, was mir ziemlich viel Sorgen bereitet. Könnte auch mehr ein Pochen als Zucken sein)
- Schmerzen in Armen und Beinen (glaube nicht, dass es die Gelenke sind. Vielleicht Nerven oder Sehnen)
- Verspannungen (Nacken, Schulter, Rücken)
- Herzrasen, Herzstiche und Herzstolpern
- innere Unruhe (vorallem Abends)
- höre und spüre manchmal meinen Pulsschlag im ganzen Körper
ich habe auch andauernd so ein ungutes Gefühl, fühle mich total hilflos und habe Angst die Kontrolle zu verlieren
Kennt irgendjemand hier diese Symptome auch und kann mir ein bisschen die Angst nehmen? Ich kann mir einfach immer nicht vorstellen, dass die Psyche solche Symptome hervorrufen kann.
Schon mal danke im vorraus für die Antworten!
Liebe Grüße!

20.03.2014 13:32 • 22.07.2018 #1


23 Antworten ↓


HALLO Riversong,

ja es gibt leider viele Symptome die die Angst und Panik mit uns macht auch ich hatte dies alles und manchmal kommt es auch noch wieder.

Aber es kann auch zusätlich bei dir von extremen Verspannungen und der Wirbelsäule zusammen hängen
also ruhig mal zu Orthopäden gehen.

Sonst ist es wichtig das du Entspannungstechniken erlernst und dir möglichst einen Therapeuten suchst.

Du kannst auch im Bereich Angst und Panimattacken mal ein bisl lesen um die Erfahrungen der anderen mal zus sehen.

STeck den Kopf nicht in den Sand , es wird besser wenn man viel übt sich damit auseinander setzt und es auch akzeptiert.

WIr sind für dich hier da sprech ruhig auch den einen oder anderen mal direkt an.

LG bleeny

20.03.2014 14:06 • x 1 #2



Pulsschlag im ganzen Körper / Zuckungen & Verspannungen

x 3


Zitat:
- Kopfschmerzen (ziehend, stechend, blitzartig, drückend, manchmal auch pulsierend)
- Druck auf den Ohren und im Kopf
- Ohrenschmerzen (mehr wie ein ziehen, tut aber ziemlich weh)
- Ohrengeräusche
- Augenschmerzen (habe auch das gefühl, dass ich schlechter sehe)


Könnte von einer Nebenhöhlenentzündung kommen. Der Rest klingt nach Angst.

LG

20.03.2014 14:18 • #3


Ich war schon beim HNO. Der hätte eine Nebenhöhlenentzündung ja eigentlich erkennen müssen.

20.03.2014 18:45 • #4


prodomo81
Zitat von Neuro87:
Zitat:
- Kopfschmerzen (ziehend, stechend, blitzartig, drückend, manchmal auch pulsierend)
- Druck auf den Ohren und im Kopf
- Ohrenschmerzen (mehr wie ein ziehen, tut aber ziemlich weh)
- Ohrengeräusche
- Augenschmerzen (habe auch das gefühl, dass ich schlechter sehe)


Könnte von einer Nebenhöhlenentzündung kommen. Der Rest klingt nach Angst.

LG


oder verspannter Muskulatur durch Daueranspannung. Hab ich auch bei Stress.

20.03.2014 19:10 • #5


IchWillPositiv
Warum wurde denn eine Lumbalpunktion gemacht? Die macht man ja auch nicht mal eben so.

Ohrgeräusche hab ich ständig, nehme sie aber nur wahr, wenn es ganz ruhig ist. Sie kommen bei mir von der Halswirbelsäule.

20.03.2014 20:45 • x 1 #6


Ich habe mir an Sylvester den Hinterkopf an einem Metalschrank gestoßen und als ich nach vier Tagen noch Kopfschmerzen hatte, bin ich in die Notaufnahme gefahren. Dort wurde dann ein CT gemacht, es war aber alles in Ordnung. Weil ich dann noch erwähnt habe, dass mein Nacken manchmal verspannt ist und ich deswegen auch schon öfter mal Kopfschmerzen hatte, hat mir der behandelnde Arzt dann empfohlen eine Lumbalpunktion machen zu lassen, weil ich auch eine Hirnhautentzündung haben könnte. Hab mich zuerst geweigert, eben weil mir die möglichen Komplikationen so Angst gemacht haben. Aber als ich dann wieder daheim war, hab ich totale Panik bekommen, dass ich eine Hirnhautentzündung habe und hab die Punktion dann doch machen lassen.

20.03.2014 21:06 • #7


Ok dann solltest du mal zum Osteopathen gehen...

mir ist das vor 4 Jahren genauso passiert mit nem Metallschrank in nem Treppenhaus
dadurch gabs wohl sowas wie ein kleines Schleudertrauma auf der HWS
seitdem hab ich es auch mit den Schwindelattacken.

Damals hat er es sehr gut wieder hinbekommen.

21.03.2014 01:58 • #8


Kanns sein, dass die Krankenhäuser bei Lumbalpunktionen ordentlich verdienen? Wegen gelegentlicher Kopfschmerzen und Nackenverspannungen (die jeder Medizinstudent von einem steifen Nacken unterscheiden können sollte) direkt ne LP machen? ôÔ

21.03.2014 02:00 • #9


prodomo81
Zitat von Neuro87:
Kanns sein, dass die Krankenhäuser bei Lumbalpunktionen ordentlich verdienen?


Kostenlos sind sie jedenfalls nicht.

Osteopathen können wirklich einiges richten. Ich war auch und es half schon nach der ersten Sitzung gut.

21.03.2014 08:14 • #10


Danke für die Antworten! An einen Osteopathen hab ich noch gar nicht gedacht, werde demnächst einen Termin vereinbaren.
Allerdings hab ich jetzt schon wieder ein neues Problem was mich ziemlich nervös macht. Ich habe gestern festgestellt, dass ich, wenn ich in den Spiegel schaue, meine Halsschlagader pulsieren sehen kann. Ist das normal?

21.03.2014 18:02 • #11


Lindas wars
Hi ich bin 18 und zurzeit auch sehr unsicher wegen meiner symptome denn ich schenke ihnen soviel Beachtung das ich nur darauf warte dass sie kommen innere Unruhe leichte taubheits Gefühle enge in Brustkorb uws. ich konnte mich ein wenig entspannen als ich mich hier angemeldet habe und merke ich bin nicht allein versuche es doch mal mit Bauchatmung oder Lese ein wenig über Angst das hat mir geholfen sie zu verstehen ich habe das buch von Dr Doris Wolf es eigentlich sehr gut geschrieben
Und denke daran du bist nicht alleine mir geht es so ähnlich wie dir mfg Linda

21.03.2014 19:09 • #12


IchWillPositiv
Was ist denn das für ein Arzt gewesen? Bei einer Hirnhautentzündung hat man nicht mal so ab und an Kopfschmerzen, ich spreche aus Erfahrung. Du bekommst ganz schnell, innerhalb von drei-4 Tagen extremes Fieber (40°), grippeähliche Symptome und den Nacken kannst du gar nicht mehr bewegen.

Das man die Halsschlagader ab und an pulsieren sieht ist durchaus normal.

Wenn du dich sehr heftig gestoßen hast am Hinterkopf könnte sich auch der Atlas verschieben und der macht viele Beschwerden. google mal nach Altasreflextherapie, aber der Weg zum Osteopathen ist auch nicht verkehrt.

22.03.2014 07:54 • #13


Zitat von Lindas wars:
Hi ich bin 18 und zurzeit auch sehr unsicher wegen meiner symptome denn ich schenke ihnen soviel Beachtung das ich nur darauf warte dass sie kommen innere Unruhe leichte taubheits Gefühle enge in Brustkorb uws. ich konnte mich ein wenig entspannen als ich mich hier angemeldet habe und merke ich bin nicht allein versuche es doch mal mit Bauchatmung oder Lese ein wenig über Angst das hat mir geholfen sie zu verstehen ich habe das buch von Dr Doris Wolf es eigentlich sehr gut geschrieben
Und denke daran du bist nicht alleine mir geht es so ähnlich wie dir mfg Linda


das darauf warten , das die symptome und die ängste kommen , ist das fatale . wenn man so darauf wartet , dann kommen sie auch ....ich denke nicht das deine körperlichen symptome , von ernsten erkrankungen her rühren . aber das zu verstehen ist sehr schwer ..

22.03.2014 08:37 • #14


Hallo,
Ich kann dir vollkommen nachvollziehen, mir geht es im moment gleich dass mir niemand wirklich glaubt. Meine symptome: starke rückenschmerzen, kopfwehanfälle, nackenschmerzen, kraftlosigkeit in der rechten körperhelfte... bei mir brauchte es eine ewigkeit bis sich endlich was getan hatte..ich musste einen arztwechsel machen da mir mein alter arzt auch nie glaubte. Er meinte immer es sei psychisch..alle kommen immer wieder mit psyche aber lass dir auf alle fälle nichts einreden. Bei mir wurde leichte arthrose entdeckt aber dennoch ist es nicht das entergebnis. Gib dir einen tipp geh zum neurlogen oder bei deinen beshwerden ehner zum rheumathologe.. ich kann deine angst nachvollziehen es geht mir genau gleich.
Lass dir nicht diese psychoscheiss einreden!
Alles gute:)
Lg mely

22.03.2014 18:53 • #15


Hallo, bin auch erst 18 und kenne das alles bestens.
Die angst sucht sich genau das wovor du angst hast, Momentan ist es bei mir der Kopf..

Hab das jetzt auch das ich seit 2-3 monaten durchgehend symptome habe, ziemlich nervig!

Versuch mal Bauch Atmung, progressive muskelentslannung oder autogenes training.
Und such dir am besten einen Therapeuten.
Wenn du Fragen hast oder reden willst kannst du mir ggerne schreiben:)

22.03.2014 19:06 • #16


Ich dreh jetzt gerade schon wieder total am Rad! Jetzt hab ich auf einmal andauernd ein Stechen an der rechten Schläfe! Was kann denn das jetzt wieder sein?!
Komm mir schon richtig blöd vor, weil ich jeden Tag was anderes habe.

23.03.2014 11:09 • #17


Immer mit der Ruhe. Hab auch seit tagen stechende schmerzen im kopf.
Versuch dich abzulenken und nicht so sehr deinen Körper beobachten! Und auf gar keinen fall google

23.03.2014 11:14 • #18


och mensch , es tut immer wieder so leid , zu lesen , wieviele sich mit diesen lästigen symptomen quälen . immer daran denken , das es nur symptome eurer angst sind und keine " realen " krankheiten ..

23.03.2014 11:38 • #19


Wieso können die Symptome nicht einfach gleich bleiben? An den Schläfen hatte ich bisher noch nie Probleme!

23.03.2014 11:48 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel