Pfeil rechts

Hallo, ich bräuchte mal eure Hilfe . Verstopfung dürften garantiert mehrere Personen betreffen, mein Problem ist das ich Medis nehme und ganz schlecht zur Toilette kann. Ich möchte nicht dauernd irgemdwelche Abführmittel nehmen oder Einläufe machen. Ich habe im Beipackzettel gelesen, das bei Venlafaxin, früher Trevilor, dies zu einen der Nebenwirkungen führen kann.

Habt ihr gute Ideen, allmählich nervt es mich, trotz Joghurt und ausreichende Ernährung.... alles super träge

Danke schon mal im voraus.

30.12.2009 19:18 • 31.12.2009 #1


4 Antworten ↓


viel trinken, Sauerkrautsaft, Trockenpflaumen, viel bewegen

Alles Gute

30.12.2009 21:15 • #2



Verstopfung, was hilft wirklich wenn der Darm schläft

x 3


Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht (Schüssler-Salze = homöopathisch):

http://www.biochemie-net.de/ :

http://www.biochemic-remedies.eu/bioche ... egheit.htm :
Nr. 8 Natrium chloratum
im Wechsel mit
Nr. 3 Ferrum phosphoricum
je 3 x täglich 1 Tablette

http://www.biochemic-remedies.eu/bioche ... opfung.htm :
Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Nr. 4 Kalium chloratum
stündlich 1 Tablette

Ich habe aber nie so viel nehmen müssen wie hier angegeben. Habe es immer nur mal als Anstoß gebraucht.

Natürlich sollte die Ernährung nicht total stopfend sein. Aber man braucht nicht nur von Sauerkraut, Joghurt, Vollkornbrot und Trockenobst zu leben.

31.12.2009 00:42 • #3


Ich hab damit auch nicht gemeint das sie nur Sauerkrautsaft trinken soll und nur Trockenpflaumen essen muss. Wenn man alle paar Tage mal nen Glas trinkt oder man 2-3 Trockenpflauen isst schadet das sicher nix.

31.12.2009 17:36 • #4


Das habe ich auch nicht so aufgefasst, dass du das so gemeint hast. Sorry, wenn das so rüberkam.

Ich kenne es aber von mir selbst, dass ich manchmal wirklich fast nur von diesen Sachen gelebt habe und es trotzdem nix gebracht hat.

31.12.2009 19:30 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier