Pfeil rechts
2

Hallo,
Leider hat mich wieder mal die Angst im Griff. Diesmal ist es Magen Darm oder die Bauchspeicheldrüse.
Meine Symptome sind seid mehreren Wochen Blähungen, Verstopfung und Durchfall im Wechsel.
Vor 5 Jahren Magen Darmspiegelung mit dem Ergebnis 1 Polyp entfernt und Reflux. Sollte Omep für 2 Wochen nehmen.
Vor 2 Jahren Darmspiegelung ohne Befund und Ultraschall der Bauchorgane mit Diagnose große Leberzyste und Fettleber. Nächste Darmspiegelung in 2 Wochen (muss so oft da in Familie oft Darmkrebs) und Bauchultraschall.
Mein Stuhlgang schwimmt meistens in der Toilette und das soll ja ein Symptom für eine defekte Bauchspeicheldrüse sein. Auch die massiven Blähungen deuten darauf hin. Entweder hab ich Verstopfung oder Durchfall ( den aber erst seitdem ich mir Sorgen mache ). 3xgoßes Blutbild letztes Jahr war ohne Befund, lediglich der HB- Wert war leicht erhöht.Ich habe oft Sodbrennen und nehme Kurweise Omep. Ist wohl eine leichte Hernie meint die Gastroenterologin.
Ich trau mich auch nicht mehr Auf die Waage aus Angst vor Gewichtsverlust ( 500 g weniger als am Vortag und der Tag ist gelaufen)Ständig schaue ich in die Augen um nach einer Gelbfärbung zu suchen.
Spiele gerade mit dem Gedanken in die Notaufnahme zu gehen wegen Ultraschall, vermute aber das ich bei dem Durchgangsarzt wieder nach Hause geschickt werde ohne in die Notaufnahme zu kommen. Ist mir schon mal passiert. Jeder Patient muss erst zu diesem Arzt und der entscheidet was ein Notfall ist.Schmerzen habe ich im großen und ganzen keine, außer mal kurz wegen der Blähungen. Auch riecht es nicht extrem übel.
Oh man sorry, aber mir geht es gerade echt nicht gut. Habe schon seit gut 8 Jahren diese Angst vor Krankheiten. Immer schubweise. Ist das eine abgeklärt ist 3 Monate Ruhe dann geht es wieder los.
Aber auch Hypochhonder können Krebs bekommen.
Liebe Grüße und Danke fürs zuhören. Musste das mal loswerden.
Sternschnuppe

20.05.2018 17:01 • 03.04.2021 #1


15 Antworten ↓


laribum
Welche Erkrankung du hast weiß ich nicht und werde auch nicht spekulieren da ich kein Arzt bin. Sag nur so viel das Psyche und Verdauung eng miteinander verbunden sind. Wenn man unter ständiger Anspannung auf Grund von Ängsten steht kann sich das auf die Verdauung auswirken.

20.05.2018 21:30 • x 1 #2



Verstopfung und ständig Blähungen - welche Krankheit?

x 3


petrus57
Zitat von sternschnuppe.com:
Mein Stuhlgang schwimmt meistens in der Toilette und das soll ja ein Symptom für eine defekte Bauchspeicheldrüse sein.


Das halte ich für ein Märchen. Das liegt wohl eher an der Zusammensetzung des Stuhls.

Bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse hat man auch oft starke Rückenschmerzen. Die hast du ja wohl nicht. Und von Übelkeit hast du auch nichts geschrieben.

Aus der Ferne würde ich mal sagen, dass du nichts hast.

21.05.2018 07:46 • x 1 #3


Hallo,
Erst mal vielen dank für die Antworten.
Leider ist man als Angstpatient nicht so ganz realistisch.. ich hab halt unheimlich Angst.
Angst vor Krebs und was damit verbunden ist. Ich bin jetzt 50 und da wird die Wahrscheinlichkeit für Krebs halt immer größer. Heute hab ich wieder Bauchkrämpfe. Nach jedem Essen aufs Klo und auch Durchfall.
Ich weiß nicht mehr weiter. Hab am Freitag das Vorgespräch für die Darmspiegelung. Vielleicht macht er ja dann wenigstens den Bauchultraschall. Ich brauch jetzt einfach Gewissheit das im Bauchraum alles ok ist, sonst kann ich mich nicht mehr beruhigen.
Denke auch über Unverträglichkeiten nach, aber die will meine Gastro erst nach der Spiegelung machen.
Oder ich hab mir irgendwas von meinen Hunden eingefangen. Die eine hat auch manchmal periodischen Durchfall.
Oh man immer diese Angst, die macht mich verrückt.
Liebe Grüße Sternschnuppe

22.05.2018 15:43 • #4


petrus57
Zitat von sternschnuppe.com:
Ich bin jetzt 50 und da wird die Wahrscheinlichkeit für Krebs halt immer größer.


Kenne deine Angst sehr gut. Bin ja noch ein paar Jährchen älter. Leider setzt bei uns Angstpatienten das logische Denken oft aus.

Bei mir kommt das immer in Perioden. Habe oft ein paar Jährchen Ruhe, dann kommt es mit voller Macht wieder zurück. Dann meist schlimmer und länger wie die Jahre davor. Liegt wohl daran, dass die Wahrscheinlichkeit an einer Krankheit zu versterben im Alter ansteigt.

22.05.2018 15:59 • #5


01.04.2021 19:15 • #6


Guten Abend, es gibt Menschen die haben einmal die Woche Stuhlgang. Andere haben regelmäßig. Alles ist normal. Du machst eigentlich alles richtig, trinkst viel, bewegst dich.
Versuche doch mal Haferflocken, Leinsamen, Nussmischung usw. als Porridge. Massieren deinen Bauch im Uhrzeigersinn.

01.04.2021 19:55 • x 1 #7


Catharina
Ich kann auch geschroteten Leinsamen und Flohsamenschalen empfehlen.
Manche schwören auf Milchzucker oder diese kleinen Fruchtwürfel.

01.04.2021 21:01 • x 1 #8


moo
Willkommen,

hast Du schon mal per Natron-Test (googeln) geprüft, ob Du genügend Magensäure hast?

02.04.2021 06:05 • #9


Noch eine Möglichkeit wäre am Morgen sehr warmes Zitronenwasser. Einfach eine Zitrone auspressen und trinken.

02.04.2021 17:36 • #10


Ich selber nehme seit 1 Jahr täglich in meinen ersten Kaffee 2 gehäufte EL Milchzucker, trinke viel Wasser und nehme 2x täglich Magnesium. Damit kann ich ca. alle 2 Tage aufs Klo. Liegt bei mir aber definitiv am AD, wobei ich auch davor keinen schnellen Stoffwechsel hatte, aber immerhin ging es ohne Hilfsmittel.

Seit wann ist das bei dir denn so und nimmst du evtl. Medikamente mit Verstopfung als NW?

02.04.2021 17:59 • #11


domi89
Stehst du besonders unter Stress oder fühlst dich körperlich sehr unter Anspannung? Klingt für mich nach Reizdarm wenn schon alles untersucht worden ist.

02.04.2021 21:07 • #12


Eventuell Ernährung umstellen

02.04.2021 21:11 • #13


Dein Darm bewegt sich zu wenig , und deshalb wird der Kot nicht weitergeleitet ,oder eben nur sehr langsam

02.04.2021 21:30 • #14


Acipulbiber
sehr schade, wenn auf Fragen nicht reagiert wird

03.04.2021 11:19 • #15


Schlaflose
Zitat von Acipulbiber:
sehr schade, wenn auf Fragen nicht reagiert wird


Es wurde doch reagiert. Und was soll man denn noch sagen, wenn schon alles probiert wurde und nichts half und auch die Ärzte ratlos sind.

03.04.2021 12:53 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel