3

koenig
Heute muss ich mal rumjammern. Dieser Druck im oberen Rücken in Höhe der Schultern macht mich wahnsinnig. Ich konzentriere ich nur darauf. Kann ich so doll verspannt sein?

10.09.2017 17:32 • #181


boomerine
Zitat von koenig:
Heute muss ich mal rumjammern. Dieser Druck im oberen Rücken in Höhe der Schultern macht mich wahnsinnig. Ich konzentriere ich nur darauf. Kann ich so doll verspannt sein?



Ja, leider.
Es kommt ja jetzt zu allem Überfluss das Wetter mit dazu,
ich sag mal so das kalte, da zieht man sich mehr zusammen.
Man geht nicht locker und flockig
oder beim sitzen, das zieht man sich auch irgendwie zusammen.
Ich kenn das leider nur zu gut.
Schau das du in irgendeiner Art und Weise locker wirst durch Wärme und Bewegung,
du wirst sehen es hilft.

10.09.2017 17:51 • #182



Hallo big-mutti,

Verspannungen Erfahrungen

x 3#3


27.11.2017 18:43 • #183


resalu
Hey Oliver
Wärme und Entspannungsübungen sind sicher hilfreich.
Und vom Doc kannst dir Rezepte für Mass. verschreiben lassen.
Oder du suchst selbst ne Mass. auf, die haben da ganz gute Angebote.
brennen im/am Herzen und den Schwindel kenn ich, habs heut besonders schlimm. Müdigkeit auch.

27.11.2017 19:32 • #184


Ging bei mir mit dem Absetzen des Omeprazol vollständig weg.

27.11.2017 19:54 • #185


resalu
Zitat von Oliver13777:
Ging bei mir mit dem Absetzen des Omeprazol vollständig weg.


Ja das nehm ich gar nicht

27.11.2017 21:45 • #186


20.08.2018 12:55 • #187


waage
Hallo Nini, ja klar kennt sicher jeder der unter Angst und Panik leidet...

Mir hilft Entspannungs-CD hören, Sport (Fahrrad, Laufen, Schwimmen o.ä.) oder einfach lange Spaziergänge macht den Kopf frei und entspannt.

20.08.2018 12:58 • #188


Zitat von waage:
Hallo Nini, ja klar kennt sicher jeder der unter Angst und Panik leidet...

Mir hilft Entspannungs-CD hören, Sport (Fahrrad, Laufen, Schwimmen o.ä.) oder einfach lange Spaziergänge macht den Kopf frei und entspannt.[

20.08.2018 13:24 • #189


Sonnenwende1992
Ich gehe zwei mal wöchentlich zur manuellen theraphie...
Leider komm ich teilweise ohne Muskelrelaxans auf keinen grünen Zweig.
Da sind die Tipps von waage schon besser,mit denen würde ich es erstmal versuchen

20.08.2018 13:55 • #190


tuffie 01
Hallo, wärme hilft, physio Mass., Dehnen, die Schädeldecke massieren , schulter kreisen lassen.

20.08.2018 14:25 • #191


seasevaporate
Wie schon von den anderen erwähnt, so helfen mir auch Entspannungsübungen (progressive Muskelentspannung oder wirklich 30-40 Minuten ruhiges liegen - was aber am Anfang sehr unangehm sein kann, da die Verspannungen doch stören und allzu oft halte ich es dann nicht aus.)

Wärme ist auch immer gut, sowohl aus der Wärmflasche, als auch vom Duschen - hier kannst du dich sogar ein wenig mit massieren.

Ansonsten gibt es einige Sachen, die ich eher auf längere Sicht versuche, auszuführen. Yoga, Fitness, Rückenübungen, auch Schwimmen, das hat oft eine Minderung der Beschwerden zur Folge (sowohl sofort als auch auf Dauer).

20.08.2018 18:19 • #192


Danke für eure Antworten trau mich schon garnicht mehr bewegen, weil ich dauerhaft schlecht Luft bekomme und immer gleich herzrasen

20.08.2018 18:47 • #193


MissAnn
Hey Nini0023.

Ich kenne das Problem nur zu gut. Bei mir ist es vor allem im Nacken- und Schulterbereich. Wenn sich da etwas verkrampft, bekomme ich sofort Kopfschmerzen und Migräne. Das ist dann echt nicht mehr witzig. Werde demnächst auch mal zu einem Orthopäden gehen, um abchecken zu lassen, ob da noch alles in Ordnung ist. Ich habe das mehrmals die Woche und das ist einfach nur schmerzhaft.
Aber ich schließe mich den Tipps meiner Vorredner an. Bei mir wirkt das leider alles nicht so gut, aber es kann schon schmerzlindernd sein. Ansonsten versuche, dich während deinen Ängsten nicht zu sehr zu verspannen. Wenn ich merke, dass ich mich während einer Angstattacke verspanne, zwinge ich mich dazu, bewusst zu entspannen. Das erfordert etwas Training, bis man es wirklich hinbekommt, kann aber echt hilfreich sein. Und sonst ist Sport immer eine gute Option. Oder Wärme, wenn du so faul bist wie ich.


Liebe Grüße, Kathi.

20.08.2018 23:24 • #194


Simba123

28.03.2019 13:25 • #195


la2la2
Hey,
hast oder hattest du denn irgendwelche massiven Belastungen/Probleme/.... in deinem Leben? Irgendwas, was dich wirklich komplett unter Strom setzt und belastet?

Schläfst du erholsam 7-9h in einem vernünftigen Bett (Matratze weder zu hart noch zu weich)? Schonmal ein Nackenkissen ausprobiert (reicht zum ausprobieren was für 10-20Euro)?

Zitat von Simba123:
Magnesium nehme ich schon seit vielen Jahren regelmäßig, da mir das mal eine Heilpraktikerin gegen die Verspannungen empfohlen hat.

Wieviel Magnesium nimmst du täglich?
Nimmst du dazu auch Vitamin D3 oder hast es mal ausprobiert (mind. 5.000IE täglich für mind. 6 Monate)?

Zitat von Simba123:
Orthopädisch wurde bisher außer einem Beckenschiefstand und Schwermetallbelastung durch Amalgam (was ich übrigens etwas anzweifle ) nichts festgestellt.

Den Beckenschiefstand hat sicher die Physhotherapeutin behandelt oder? Hast du denn Amalgamfüllungen in den Zähnen (gibt Leute, die haben damit 0 Probleme, andere reagieren auf Quecksilber extrem sensibel)?

Zitat von Simba123:
Ich drehe noch durch, man kann doch nicht mit 21 bereits solche Rückenschmerzen haben!

Das ist wirklich sehr früh. Sind Rückenprobleme/Osteoporose/...... in deiner Familie verbreitet?
Ich hatte selbst Rückenprobleme und war damit zur Physiotherapie für Jahre. "Zufällig" habe ich die Rückenprobleme nicht mehr und auch keine nennenswerten Erkältungen o.ä. mehr, seitdem ich Vitamin D3 und Magnesium höher dosiert nehme......

28.03.2019 13:38 • x 1 #196


Schlaflose
Zitat von Simba123:
mache mind. 2-3 mal pro Woche Sport,


Was denn für Sport? Manches ist kontraproduktiv für Verspannungen. Am besten ist Rückentraining unter fachlicher Anleitung wie z.B. bei Rehasport.

28.03.2019 16:33 • #197


Simba123
@la2la2

Ich bin generell ein sehr unentspanner und unruhiger Mensch. Immer auf Achse, immer auf 100 %. Vermutlich hängen die Verspannungen schon damit zusammen. Jemand der immer unruhig ist braucht nicht zu erwarten, dass der Körper entspannt ist.

Bei dem Magensium weiß ich es nicht so genau. Ich nehm da so ein Präparat aus der Dro.. Ich denke, ich sollte da mal auf was besseres aus der Apotheke umsteigen ... angeblich ist es die empfohlene Tagesdosis eines Erwachsenen. Hm, D3 hab ich bisher immer mal wieder eine "Kur" gemacht. Aber halt auch nur mit so Dro.. Überdosieren kann ich mich da ja nicht, oder? Dann würde ich mir da einfach mal was besorgen.

Der Beckenschiefstand wurde von der Orthopädin behandelt. Amalgam habe ich selber nicht in den Zähnen. Meine Mama hatte dafür jede Menge ... Lt. der ganzheitlichen Orthopädin hat sie mir da wohl was während der Schwangerschaft übertragen. Ich kann's mir einfach nicht vorstellen ... ich hab zwar schon jede Menge Symptome, die zu einer solchen Vergiftung passen KÖNNTEN. Aber die sind so allgemein, das kann überall herkommen. (ständiger Blähbauch, schon immer sehr schlechte/fettige Haut, extreme Stimmungsschwankungen, Depressionen usw.)

Rückenprobleme gibt es bis auf altersbedingte Wehwechen eigentlich nichts. Meine Mama hat Osteporose - aber diese ist lt. Arzt bei ihr auch altersbedingt.

Wie viel nimmst du denn da? Ich hab immer Angst, dass ich mich bei irgendwas überdosieren könnte ....

@Schlaflose

Hauptsächlich laufe ich viel. Im Fitnessstudio mache ich etwas für den Muskelaufbau - manchmal lasse ich mir von einem Trainer drüber schauen. Rehasport bekomme ich über die Krankenkasse, oder?

28.03.2019 16:54 • #198


Bei mir hilft bei Rückenverspannungen heiße Bäder, nur so dass die Körperunterseite und Rücken in heißem Wasser ist.
Dann Nacken-/Schultermassagegerät und eine Mass. für den Sessel, und Yoga.
Yoga wirkt sowohl seelisch als auch körperlich harmonisierend und hat mir immer gegen Rückenverspannungen geholfen.
Schwimmen in warm temperiertem Wasser hilft auch Verspannungen zu lösen.

28.03.2019 17:15 • #199


Schlaflose
Zitat von Simba123:
Rehasport bekomme ich über die Krankenkasse, oder?


Ich hatte damals von meinem Hausarzt ein Formblatt bekommen, das ich an die Krankenkasse schicken musste, um die Genehmigung zu bekommen. Damit bin ich dann zu einem Fitnessstudio gegangen, das Rehasport anbietet. Man bekommt 50 Einheiten, die man innerhalb von 1,5 Jahren ableisten muss, maximal 2 Mal pro Woche. Ich hatte aber auch jeden Tag zuhause ein paar Übungen gemacht.

28.03.2019 18:37 • x 1 #200




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier