Pfeil rechts
3

Ich habe mich soeben an einer Tablette "verschluckt" und es schmerzt immer noch im Hals, es fühlt sich so an als würde sie in der Lunge hängen, aber kann eine Tablette ohne starken Husten in der Lunge landen?

25.11.2013 21:20 • 22.12.2017 #1


22 Antworten ↓


Peppermint
Nein....

25.11.2013 21:41 • #2



Verschluckt - kann eine Tablette in der Lunge landen?

x 3


Muss man beim Verschlucken auf jeden Fall husten?

25.11.2013 22:01 • #3


Peppermint
Klar....oder würgen...

25.11.2013 22:02 • #4


Das kann ohne enormes Husten gar nicht passieren. Mir ist es auch schon passiert, dass ich eine Tablette mit Mineralwasser mit viel Kohlensäure genommen habe. Und da kam es vor, dass ein winziger Tropfen Wasser in die Luftröhre kam, die Tablette aber nicht. Dennoch habe ich gehustet wie verrückt.

25.11.2013 22:07 • #5


Das beruhigt mich danke, ich dachte das es Ausnahmen geben kann, es hat sich sehr merkwürdig angefühlt! Ich würde glatt behaupten die ist in der Lunge, so fühlt es sich an!

25.11.2013 22:27 • #6


Uranus
Iss mal ein Stück trockenes Brot, wahrscheinlich hängt die Tablette in der Speiseröhre. Aber in die Lunge kommt sie nicht so einfach!

25.11.2013 22:33 • #7


IchWillPositiv
Diese Angst habe ich auch oft.

Mir passiert es schon mal, daß wenn ich mich beim Essen heftig verschlucke, daß das Essen durch die Nase wieder rauskommt. Das ist ziemlich ekelig. Es hängt fest und ich muss dann so feste Schnufen, bis es raus kommt.

Bei Erkältung lutsche ich nachts schon mal ein Bonbon, damit ich einen feuchten Mund habe und keinen Reizhusten bekomme. Wenn ich schnell einschlafe, ist das Bonbon morgens fast noch komplett da. Man schluckt im Schlaf wohl nicht. Aber einmal bin ich durch Husten wach geworden und das Bonbon war weg. Ich habe tagelang Panik geschoben und mit vorgestellt, was alles passiert, wenn das Bonbon nun in der Lunge ist. Mein Verstand sagt: das kann nicht passieren. Meine Angst ist da aber immer ganz anderer Meinung

26.11.2013 09:25 • #8


Also ich würde ehrlich gesagt nicht mit einem Bonbon im Mund einschlafen. Ich kenne eine Frau, die daran fast erstickt wäre, weil das Bonbon im Schlaf in die Luftröhre kam.

Ich kann aber die Angst nachvollziehen, dadurch, dass ich oft Probleme beim Tablettenschlucken hatte, habe ich eine leichte Schluckangst entwickelt. Ich kann z.B. nicht essen und gleichzeitig trinken. Ich mache das immer eins nach dem anderen.

26.11.2013 10:36 • #9


Huhu

Ich denke, die Fokusierung der Wahrnehmung spielt dabei auch
eine Rolle.

Beim "normalen" Essen achtet man eher auf den Geschmack und
geniesst.
(Bei mir persönlich gehen dabei auch schon einmal halbe Klöse
unzerkaut aber problemlos die Speisseröhre herunter)

Und beim Einnehmen (Schlucken) von Tabletten, konzentriert man
sich auf eben diesen Schluckvorgang, beobachtet quasi den Weg
der Tablette von der Schachtel bis zum Magen mit grösster Acht-
samkeit.

26.11.2013 12:42 • x 1 #10


vampy001
Halli. Leider ist hier schon lange nichts mehr reingeschrieben worden. Hoffe mir kann jemand helfen.ich leide seit wochen unter panikattacken hatte voher schlickprobleme. War bei magen spiegelung und beim hno. Alles ohne befund. Nun achte ich mittlerweile beim essen auf die atmung. Weiß nicht wann atmen wann schlucken.noch was voweg ich leide an asthma. Nun habe ich getern versucht normal zu essen und verschluckt habe ich micheigentlich auch nicht sonst hustet man ja wie verrückt. Das weis ich. Aber dennoch bekam ich direkt nach dem essen luftnot und denke es ist etwas in der luftröhre hangen geblieben. Kann das sein ? Ich weiss nicht ob es panik oder mein asthma ist . Heute morgen ging es und die luftnot ist auch nicht immer stark . Habe angst langsam zu ersticken und kann nur drann denken das da etwas halb in der luftrøhre steckt. Das macht panik und die Symtome verschlimmert es. Kann mir da jemand helfen ? Ich vergehe vor angst und dem ständigen gedanken. Kann mir jemand helfen ? Wer kennt das auch. Morgen wollte ich zum hausarzt

16.02.2015 12:29 • #11


Schlaflose
Zitat von vampy001:
Nun achte ich mittlerweile beim essen auf die atmung. Weiß nicht wann atmen wann schlucken.


Das ist das Problem. Atmen und schlucken sind Reflexe, die funktioneren, ohne dass man darauf auchtet und es bewusst macht. Sobald man anfängt, es bewusst kontrollieren zu wollen, kommt der Automatimus aus dem Takt und funktioniert nicht mehr. Du muss dir vorstellen, dass es bei Tieren auch reibungslos funktionert, und die können darüber nicht nachdenken.
Zitat von vampy001:
Nun habe ich getern versucht normal zu essen und verschluckt habe ich micheigentlich auch nicht sonst hustet man ja wie verrückt. Das weis ich. Aber dennoch bekam ich direkt nach dem essen luftnot und denke es ist etwas in der luftröhre hangen geblieben. Kann das sein ?


Das ist auch nicht möglich, denn der Hustenanfall, wenn etwas in die Luftröhre geraten ist, funktioniert ebenfalls reflexhaft. Sobald da nur ein Krümelchen reingerät, hustet man es automatisch aus.

Du solltest darauf vertrauen, dass die Natur den Körper auf das Überleben hin geschaffen hat und die Körperfunktionen automatisch geregelt werden.

16.02.2015 12:49 • x 2 #12


Das kann man so nicht stehen lassen weil es nicht stimmt!
Natürlich kann jeder verschluckte Fremdkörper in die Lunge gelangen und ob man dabei hustet oder nicht ist völlig egal
Alles was den Kehlkopf passiert kann drinnen bleiben.
Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings sehr gering das so etwas passiert.

16.02.2015 13:02 • #13


Schlaflose
Zitat von Faultier:
Natürlich kann jeder verschluckte Fremdkörper in die Lunge gelangen und ob man dabei hustet oder nicht ist völlig egal


Dass man dabei nicht hustet, das kann nicht vorkommen Ein Fremdkörper in der Luftröhre löst immer einen Hustenreiz aus. Bei alten Leuten, die nicht mehr die Kraft haben, kräftig genug zu husten, kann es passieren, dass sie daran ersticken.

16.02.2015 15:47 • #14


Faultier du hast schon recht.

Und jeder der sich informieren will, kann hier nachlesen...

http://www.medizinfo.de/hno/hals/fremdk ... tion.shtml

Zitat:
Dass man dabei nicht hustet, das kann nicht vorkommen


Kommt in der Regel selten vor, aber Ausnahmen bestätigen die Regel

16.02.2015 15:59 • #15


Schlaflose
"Das erste Anzeichen einer Fremdkörperaspiration ist in der Regel ein Hustenanfall, der den eingeatmeten Fremdkörper unter Umständen bereits wieder ans Tageslicht bringt."

Das steht in dem Artikel, dessen Link du angegeben hast.

16.02.2015 16:24 • #16


Zitat von Schlaflose:
"Das erste Anzeichen einer Fremdkörperaspiration ist in der Regel ein Hustenanfall, der den eingeatmeten Fremdkörper unter Umständen bereits wieder ans Tageslicht bringt."

Das steht in dem Artikel, dessen Link du angegeben hast.


Schon richtig,nur wenn das unter Umständen nicht wär
Sagen wir das Ding steckt im Hals und ist nicht zu groß,dann kommt es meistens wieder zum Vorschein.
Wird der Kehlkopf blockiert und verkeilt sich das Teil dort besonders blöd droht der Sekundentod (Bolustod) durch Herzversagen.
Rutscht es noch weiter runter und in die Luftröhre kann man meist husten wie man will es blockiert dann im schlimmsten Fall diese und man erstickt bzw landet in der Lunge und verursacht dort eine Entzündung.
Zum Glück wars hier eine Tablette und da sind Komplikationen wirklich selten (außer sie war sehr groß).
Jetzt aber genug Panik verbreitet

16.02.2015 16:39 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ach Schlafose, wieder so eine Diskussion, in der Medizin läuft nicht immer alles so ab wie es im Lehrbuch steht, aber ich hoffe, dass du nicht einmal an deiner Rechthaberei erstickst
Denn dann wärst du in der Regel die Erste......

16.02.2015 16:46 • #18


Ach ja und von unserer erei hätte er auch nix gehabt...wäre er dran erstickt

16.02.2015 16:53 • #19


Schlaflose
Zitat von Faultier:
Schon richtig,nur wenn das unter Umständen nicht wär


Das unter Umständen bezieht sich auf das Wiederauftauchen des verschluckten Gegenstandes und nicht auf den Hustenreiz. Und darum geht es doch. Die TE befürchtet, dass ihr etwas in der Luftröhre stecken geblieben ist, obwohl sie keinen Hustenreiz hatte. Und DAS gibt es nicht. Ihr müsst schon genau hinsehen, was ich schreibe.

16.02.2015 17:14 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel