Pfeil rechts
4

Änäynis
Hallo Leute,
Seit einer weile hab ich Probleme beim essen mit dem schlucken, psychischer natur aus angst mich zu verschlucken. Ist allerdings schon wieder besser geworden. Gestern abend habe ich nun Pilzsuppe mit Kartoffelbrei gemacht, beim schlucken ging es allerdings kurz nicht mit runterschlucken sodass der brei weiter runter gerutscht ist. Weiß auch nicht ob ich es beim schlucken erwischt habe. Habe auch etwas gehustet aber ging schon. Seitdem hab ich beim atmen das gefühl als müsst ich leicht husten.
Atemnot oder so hab ich keine, was bei essensbrei bestimmt der fall wäre da es bestimmt direkt die luftröhre runterrustscht und die bronchen blockiert.
Meine Sauerstoffsättigung ist normal zwischen 96-99%, da müsste man doch bestimmt schon was sehen wenn es in die Luftröhre gegangen wäre oder?

Beschäftigt mich seit langem mal wieder.

27.09.2019 15:53 • 31.08.2020 #1


31 Antworten ↓


Lottaluft
Hättest du essen in der luftröhre würdest du es wissen denn dann hättest du keinen kleinen Husten gehabt sondern so lange gehustet bis es raus ist

27.09.2019 17:01 • #2



Verschluckt an Essensbrei?

x 3


Änäynis
Also wäre das auch nicht besser geworden mit dem husten?
Fühlt sich halt komisch an beim atmen.. aber ddnk mal der brei hätte längst irgendwas verschlossen oder? Denk nicjt dass der irgendwo hängen geblieben wäre..

27.09.2019 17:16 • #3


Lottaluft
Wär etwas verschlossen würdest du es auch wissen ich denke der Husten liegt an deiner Angst genauso wie die Atmung

27.09.2019 17:35 • x 1 #4


Knipsi
So aehnlich habe ich das auch immer wieder mal. Gab ein schluessel Erlebnis und seiddem laesst mich das phasenweise nicht mehr los. Es gibt tage da kann ich normal essen und denn tage wie heute. Das wenn ich esse ich das gefuehl hab das es haengt oder aber iwo anders gelandet ist. Heute aktuell ist es im nasenrachen gelandet. Ich raeuspere mich die ganze zeit, huste bewusst und nasenschleimhaeute laufen hochleistung. Schleim schleim schleim. Und fuehlt sich beim atmen jedesmal flatternd an. Egal wo es manchmal sitzt. Kehlkopf, rachen oder sonst wo. Runtergeschluckt krieg ichs dennoch nicht. Aber wie meine vorgaengerin schon sagt, waere es die luftroehre wuerdest du solange husten bis es raus ist. Das musst ich auch einsehen da ich mittlerweile auch schnell aengstlich reagiere. Was dazu fuehrt das sich das noch unangenehmer anfuehlt.

Lg

27.09.2019 18:20 • x 1 #5


Zitat von Knipsi:
So aehnlich habe ich das auch immer wieder mal. Gab ein schluessel Erlebnis und seiddem laesst mich das phasenweise nicht mehr los. Es gibt tage da kann ich normal essen und denn tage wie heute. Das wenn ich esse ich das gefuehl hab das es haengt oder aber iwo anders gelandet ist. Heute aktuell ist es im nasenrachen gelandet. Ich raeuspere mich die ganze zeit, huste bewusst und nasenschleimhaeute laufen hochleistung. Schleim schleim schleim. Und fuehlt sich beim atmen jedesmal flatternd an. Egal wo es manchmal sitzt. Kehlkopf, rachen oder sonst wo. Runtergeschluckt krieg ichs dennoch nicht. Aber wie meine vorgaengerin schon sagt, waere es die luftroehre wuerdest du solange husten bis es raus ist. Das musst ich auch einsehen da ich mittlerweile auch schnell aengstlich reagiere. Was dazu fuehrt das sich das noch unangenehmer anfuehlt.Lg

Genau so ist es bei mir und keiner glaubt mir!
Warum landet das Essen woanders?
Das kann doch nicht psychisch sein, oder?

20.12.2019 22:48 • #6


Änäynis
Zitat von Dasia:
Genau so ist es bei mir und keiner glaubt mir!Warum landet das Essen woanders?Das kann doch nicht psychisch sein, oder?

Wie ich bitter erkennen musste landet dss essen nicht irgendwo anders. Es grht seinen normalen weg. Das was man spürt das etwas hängt sind wohl nur missempfindungen weil doe nahrung dort gedrückt hat oder so. Evtl auch weil man sich zu sehr darauf konzentriert.
Ist aufjedenfall eine nerfige sache.. bin damit auch npch nicht ganz im reinen und denk immer da ist irgendwas.. deswegen sind meine essgewohnheiten ganz schön krass grworden.
Mach dich nicht verrückt.

21.12.2019 00:12 • x 1 #7


Hallo!

Ich hab das Problem auch seit ein paar Tagen, allerdings nicht jeden Tag.
Ich esse etwas und dann rutscht es irgendwie nicht weiter.
Ich kenne das nur von Gummibärchen. Die bekomme ich kaum runter.
Ich hätte Wochenlang Sodbrennen. Das ist schon weniger geworden, aber ab und zu noch da.
Kann das damit zusammen hängen?
Lieber abwarten oder mal zum Arzt?
Ich hab volles Kopfkino. Hab leider im Internet gegoogelt.
Ich finde es total schwer, zu unterscheiden, ob man zum Arzt geht oder ob es von der Psyche ist.

Lg

23.12.2019 16:05 • #8


Änäynis
Zitat von MarieAnna:
Hallo!Ich hab das Problem auch seit ein paar Tagen, allerdings nicht jeden Tag. Ich esse etwas und dann rutscht es irgendwie nicht weiter. Ich kenne das nur von Gummibärchen. Die bekomme ich kaum runter. Ich hätte Wochenlang Sodbrennen. Das ist schon weniger geworden, aber ab und zu noch da. Kann das damit zusammen hängen?Lieber abwarten oder mal zum Arzt?Ich hab volles Kopfkino. Hab leider im Internet gegoogelt. Ich finde es total schwer, zu unterscheiden, ob man zum Arzt geht oder ob es von der Psyche ist. Lg

Man muss halt immer unterscheiden ob es wirklich hängen bleibt oder ob es nur ein gefühl ist was durch reizung der nahrung entsteht.
Mit dem sodbrennen kann schon sein wenn magensaft in die speiseröhre refluxiert wurde kann das die speiseröhre reizen und dadurch missempfindungen begünstigen.
Würd einfach mal zum arzt gehen und das schildern, eventuell ne speiseröhren oder magenspiegelung mavhen, aber das wird der arzt dsnn empfehlen oder auch nicht. Nicht alles muss immer gleich psychisch bedingt sein.
Und auch sodbrennen muss man nicht ertragen, milch hilft wunderbar. Ansonsten bullrichsalz aus rossmann oder pantoprazol aus der apotheke.

23.12.2019 17:51 • x 1 #9


Vielen Dank für deine Antwort.
Wegen dem Sodbrennen war ich beim Arzt. Das ist schon besser geworden und ich habe bei Bedarf auch Medikamente.
Das Gefühl, das das Essen nicht richtig runter rutscht, das habe ich erst seit ein paar Tagen.
Vielleicht sollte ich das Pantozol erst mal wieder regelmäßig nehmen.
Mein Arzt sieht erst mal keine Notwendigkeit für eine Magenspiegelung. Zumindest nur mit dem Sodbrennen.

23.12.2019 18:00 • #10


Änäynis
Pantozol ist nichts was man nur als bedarf nehmen sollte, lieber fest 1x täglich dann hilfts auch konstant.
Würd das einfach mal mit einem arzt besprechen wegen dem schlucken.

23.12.2019 18:02 • #11


Änäynis

05.05.2020 00:11 • #12


Da liegt wohl eine Reizung vor,am besten du trinkst erstmal Wasser!

05.05.2020 00:13 • #13


Änäynis
Also eine reizung von etwas anderem und nicht unbeding die kleinigkeit brei?

05.05.2020 00:18 • #14


Venum
Wenn du dich verschluckst, dann setzt ja sofort der Hustenreflex ein. Der kann beim Verschlucken schonmal so hart sein, dass danach die Schleimhäute gereizt sind. Das sollte morgen wieder gut sein.

05.05.2020 00:24 • #15


Änäynis
Ich weiss schon, denk eben dass da nicht alles rausgehustet wurde..

05.05.2020 00:42 • #16


Venum
Solang dein Hustenreflex funktioniert, kann eigentlich unmöglich etwas in die Lunge kommen. Wenn das so einfach wäre, dann wären wir längst ausgestorben.

Sollte tatsächlich etwas in die Lunge gelangen, bekommt man - glaube ich - eine Lungenentzündung?! Bin unsicher. Aber spätestens dann würde ich wohl zum Arzt gehen. Mir fällt aber nichts ein, was du jetzt akut machen könntest. Ich weiß auch nicht, ob ein Arzt jetzt irgendetwas tun würde.

Wovor genau hast du Angst?

05.05.2020 00:51 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Änäynis
Zitat von Venum:
Solang dein Hustenreflex funktioniert, kann eigentlich unmöglich etwas in die Lunge kommen. Wenn das so einfach wäre, dann wären wir längst ausgestorben.Sollte tatsächlich etwas in die Lunge gelangen, bekommt man - glaube ich - eine Lungenentzündung?! Bin unsicher. Aber spätestens dann würde ich wohl zum Arzt gehen. Mir fällt aber nichts ein, was du jetzt akut machen könntest. Ich weiß auch nicht, ob ein Arzt jetzt irgendetwas tun würde. Wovor genau hast du Angst?

Hab angst daran zu ersticken.. also wie immer wenn ich mich verschlucke..

05.05.2020 00:58 • #18


Venum
Achso... okay, das ist eine schlimme Angst :/ Hattest du mal so ein Erlebnis?

Aber kannst du dir vorstellen, an Speisebrei zu ersticken? Wenn du wirklich etwas davon in die Lunge bekommen hättest - was ich für undenkbar halte -, wie könntest du jetzt noch daran ersticken? Ich mein, die Luftröhre kann das Zeug ja nun nicht mehr verstopfen. Oder geht das?

05.05.2020 01:20 • #19


Änäynis
Nope so ein erlebnis hatte ich zum glück noch nicht.. hab nur angst davor..
Naja Anatomisch endet die luftröhre ja in den bronchien welche dann in die lunge führt, die bronchen haben keine allzugroße öffnung sodass diese ja verstopft werden könnte..

05.05.2020 01:34 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel