Pfeil rechts
4

Venum
Na ja, berechtigte Angst. Ich würde auch nur ungern ersticken.

Jetzt ist das je eine ganze Weile her. Glaubst du, du kannst jetzt noch daran ersticken? Ich mein, der Brei müsste ja dann irgendwo vor den Bronchien warten, um erst später alles zu verstopfen.

05.05.2020 01:39 • #21


Änäynis
Ich weiß es nicht.. hab eigentlich ne menge gehustet und schleim hochgezogen.. eigentlich sollte das raus sein aber 'es könnte ja'..

05.05.2020 01:46 • #22



Verschluckt an Essensbrei?

x 3


Venum
Könnte kann immer Mit einem Restrisiko leben wir alle.

05.05.2020 02:03 • #23


Änäynis
Da hast du wohl recht..
Werd mich mal abparken wenns morgen ne besser is werd ich zum arzt machen..

05.05.2020 02:17 • #24


Schlaflose
Zitat von Änäynis:
Hab angst daran zu ersticken.. also wie immer wenn ich mich verschlucke..

Wenn man an etwas erstickt, was in die Luftröhre gelangt, dann passiert das unmittelbar und nicht später.

05.05.2020 06:51 • #25


Änäynis
Zitat von Schlaflose:
Wenn man an etwas erstickt, was in die Luftröhre gelangt, dann passiert das unmittelbar und nicht später.

Nja aber wenn der brei erst in den unteren atemwegen anfängt was zu verstopfen?

05.05.2020 09:18 • #26


petrus57
Beim Schlafen hatte ich mal ein so starkes Sodbrennen, dass mir das Zeug aus dem Mund herausgelaufen ist. Bin zwar davon wachgeworden, hatte aber doch das Gefühl das davon was in die Bronchien geraten ist. Habe dann minutenlang gehustet um den Mist herauszubekommen. Hatte dann für längere Zeit immer ein Röcheln in den Bronchien.

Hatte dann auch eine zeitlang Angst vor Lungenentzündung.

05.05.2020 09:29 • x 1 #27


rubywillmeer
Guten Morgen Änäynis,
du suchst und suchst, wie es doch gefährlich sein könnte.

Bitte sei dir bewusst, dass dein Körper das aller meiste wunderbar von alleine regelt und falls er doch mal Hilfe brauch: Meldet er sich und zwar so, dass es keinen Zweifel für dich gibt. Hattest du schon mal wirklich etwas, etwa einen Armbruch, wahnsinnige Halsschmerzen bei einem Infekt etc.? Ich bin mir sicher, da wusstest du tief im inneren okay, dass muss ich jetzt wirklich versorgen lassen, das ist real. Und dieses Gefühl würde dann auch da eintreten, vertrau dir und deinem innerlichen, körperlichen Alarmsystem, welches nichts mit deiner Krankheitsangst zutun hat.

Lass bitte einfach los und lenk dich mit dem echten Leben ab und vor allem arbeite an deine Ängsten.
Hab einen schönen Tag,
Ruby

05.05.2020 09:54 • x 1 #28


Änäynis
Zitat von rubywillmeer:
Guten Morgen Änäynis, du suchst und suchst, wie es doch gefährlich sein könnte. Bitte sei dir bewusst, dass dein Körper das aller meiste wunderbar von alleine regelt und falls er doch mal Hilfe brauch: Meldet er sich und zwar so, dass es keinen Zweifel für dich gibt. Hattest du schon mal wirklich etwas, etwa einen Armbruch, wahnsinnige Halsschmerzen bei einem Infekt etc.? Ich bin mir sicher, da wusstest du tief im inneren okay, dass muss ich jetzt wirklich versorgen lassen, das ist real. Und dieses Gefühl würde dann auch da eintreten, vertrau dir und deinem innerlichen, körperlichen Alarmsystem, welches nichts mit deiner Krankheitsangst zutun hat.Lass bitte einfach los und lenk dich mit dem echten Leben ab und vor allem arbeite an deine Ängsten. Hab einen schönen Tag,Ruby

Wow das ist mal wirklich toll geschrieben.. bin sprachlos..
Du hast natürlich recht mit dem warnsystem.. hatte halt in meinem leben nicht grossartig krasse infekte oder schlimme krankheiten ausser meiner lippen kiefer gaumensplte.. sonst nur schlägereien und entzug.. sas fing ja alles erst an mit ner Dro. indizierten psychose.. seit dem fällt es mir schwer meinen körper zu vertrauen.. bin im besten fall ab juli in psychotherapie, hab da nen super psychologen gefunden.. das entscheidet sich allerdings ende des monats beim letzten vorgespräch.. bin da aber recht zuversichtlich.. durch das erste gespräch mit ihm kommt ich wieder ein paar sachen mehr essen.. nicht nur monatelang suppe, find auch wieder immer mehr sachen die ich runterbekomme also essen macht langsam wieder spass. Also denk ich dass mit der angst ist auch machbar auch mit der hilfe von vielen hier.

Dass einzige was mich bei den warnsystem verunsichert dass ich komisch luft bekomme.. aber kann auch reinsteigern sein..

05.05.2020 21:04 • #29


rubywillmeer
Deine Angst ist halt sehr clever und hat sich einen Teil von deinem Nervensystem ausgesucht, der direkt von innerer Unruhe und Stress beeinflusst wirst. Und wenn man sich auf seine Atmung konzentriert ist das immer weird. Das ist ja normalerweise was total Unbewusstes. Wenn ich dir jetzt sagen würde, dass du dir keine Sorgen machen brauchst, würde es dir kurz Ruhe geben, aber nicht wirklich langfristig helfen. Hast du schon mal in ein Buch zu Krankheitsängsten, mit vielleicht sogar verhaltenstherapeutischen konkreten tipps, angeschaut? Das wäre bestimmt eine gute Überbrückung und Vorbereitung vor der Therapie Bitte kümmere dich drum, es ist anstrengend aber du hast keine Wahl, wenn du ein gutes Leben haben möchtest.

Liebe Grüße Ruby

05.05.2020 21:19 • #30


31.08.2020 21:23 • #31


Liebe Lexi,

ich bin keine Ärztin und aus der Ferne kann man natürlich eh keine Diagnose abgeben, ABER: Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Du eine Fussili in der Lunge hast! Dann hättest Du bestimmt extreme Schmerzen.

Wenn Du Dir morgen noch immer unsicher bist oder Schmerzen auftreten, geh zum Arzt Deines Vertrauens.

Liebe Grüße

31.08.2020 21:43 • #32



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel