Pfeil rechts
13

Hallo, Ich habe mir vorhin meine Hände mit einem Desinfikations Mittel für Hände die Hände desinfiziert ungefähr 1 Stunde jetzt her, das Desinfikations Mittel ist auf Ethanol basiert , inhalten sind Ethanol , gereinigtes Wasser und Rückfettendes Texil , nun hatte Ich meine Hände desifniziert und mit den noch feuchten Händen die jedoch nur noch ein bisschen wässrig waren , bin Ich an meinen Lippe gekommen , mir ist jedoch nichts in den Mund gekommen oder sonstiges , außerdem haben meine Lippen nicht gebrannt und mein mund auch nicht , ich habe also nichts verschluckt , jedoch habe ich irgendwo gelesen das wenn an den lippen etwas dran kommt das man dann auch schon so etwas bekommen kann? , ich hoffe ihr könnt mir helfen,

Ps : falls man so etwas getrunken hat was passiert dann und wie schnell tritt die wirkung ein ?

mfg lars

18.01.2020 16:08 • 19.01.2020 #1


10 Antworten ↓


Ich behandle mit dem Mittel immer seelenruhig meine Wunden im Mund, wenn ich mir versehentlich in die Wange oder Lippe gebissen habe (um zu vermeiden, dass mein Herpes ausbricht und ich schmerzhafte Bläschen bekomme). Das macht also gar nichts, wenn man ein bisschen was davon schluckt. Habe zumindest nie was Negatives bemerkt.

18.01.2020 16:12 • x 1 #2



Vergiftung durch Desinfikationsmittel für Hände?

x 3


littlebluecat
Also ich muss meine Hände regelmässig mit Desinfektionsmittel reinigen und bis jetzt hab ich
noch nie eine Vergiftung davongetragen.
Es braucht auch nicht so viel davon.. Nur so viel das es grad für beide Hände reicht und sie danach nicht wässrig sind.

Also um Vergiftung musst dir keine Sorgen machen.. Da müsstest die Flasche wohl schon austrinken

18.01.2020 16:13 • x 1 #3


Lottaluft
Ist mir schon oft passiert und ich habe auch schon mit Desinfektionsmittel zuhause ne Wunde im Mund sauber gemacht
Passieren wird dir da nichs

18.01.2020 16:15 • x 2 #4


Schlaflose
Glaubst du im Ernst, ein Desinfektionsmittel wäre im Handel, wenn man sich durch bloße Berührung der Lippen vergiften würden? Wenn du ein paar Schluck davon getrunken hättest, könnte ich deine Sorge noch nachvollziehen. Abgesehen davon, Ethanol ist Alk., selbst wenn du davon getrunken hättest, könntest du höchstens betrunken werden.

18.01.2020 16:15 • x 3 #5


Acipulbiber
Zitat von Schlaflose:
Glaubst du im Ernst, ein Desinfektionsmittel wäre im Handel, wenn man sich durch bloße Berührung der Lippen vergiften würden? Wenn du ein paar Schluck davon getrunken hättest, könnte ich deine Sorge noch nachvollziehen. Abgesehen davon, Ethanol ist Alk., selbst wenn du davon getrunken hättest, könntest du höchstens betrunken werden.


ganz genau, Ethanol ist Alk.. Kein Grund also zur Sorge

18.01.2020 16:39 • x 2 #6


Insorge
Da brauchst du dir wirklich keinen Kopf machen. Ich habe eine Keimphobie und desinfiziere meine Hände auch zwischendurch mit Sterillium und habe bestimmt auch schon mal was davon verschluckt. Das ist harmloser Alk. (Ethanol). Ich verwende auch Desinfektionssprays auf Ethanolbasis und da atme ich den Dunst auch ein. Für die Wunddesinfektion würde ich aber eher Octenisept empfehlen, auch innerlich (Wunden im Mund) kann man das beruhigt anwenden (hatte ich für ein Zungenpiercing).
Worauf du achten solltest ist, dass du dir nicht unmittelbar die Hände nach dem desinfizieren wieder wäschst, weil das auf Dauer die Haut stark austrocknet und reizt.

18.01.2020 16:43 • x 1 #7


klaus-willi
Hallo.
Ethanol ist doch Alk. und den kippen viele in sich rein.
Damit kann man auch Wunden sauber machen..ist nicht giftig nur trinken sollte man es nicht.
Keine Angst da passiert nichts.
Lg.

18.01.2020 16:59 • x 1 #8


Ich muss mir Berufsbedingt am Tag wo ich arbeite bestimmt 15 mal die Hände desinfizieren. Wenn nicht manchmal noch mehr. Da passiert nichts.

18.01.2020 18:42 • x 1 #9


Okay danke für eure Antworten alle , nur auf diesem Mittel steht drauf auf Ethanol basis doch ist nicht in Ethanol noch Methanol drinne , bzw ein kleiner Anteil davon , weil Ich halt gelesen habe oder mir besser gesagt das mal erzählt wurde das man von Methanol wenn man das trinkt man blind werden kann , und erst nach Tagen die Symptome auftreten , jetzt mache Ich mir natürlich wieder Gedanken , wegen dem mit den Lippen und weil Ich gestern Abend einen Schluck Alk in meinem Mund hatte hab den aber wieder ausgespuckt weil Ich daran denken musste... Bis Jetzt habe Ich noch keine Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel oder sogar Sehstörungen.Auch keinen Kater , und dort wurde beschrieben das wenn die Leber erst dann dies Abbaut dann kommt es zu solchen Symptomen.

mfg lars

19.01.2020 15:34 • #10


Lottaluft
Lars fahr bitte mal n Gang zurück und lass die Kirche im Dorf
Es wird dir nichts passieren

19.01.2020 16:00 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel