Pfeil rechts
1

Hi zusammen,

Ich wollte mal eure Meinung wegen einer Herzthematik erfragen.

Ich habe aufgrund meiner Angsterkrankung schön häufiger kleine Extrasystolen gehabt, welche mich nur bedingt stören. Habe dies auch mit einigen EKGs und einem Echo prüfen lassen. Es war alles ok.

An diesem Wochenende hatte ich nun aber eine minutenlange(ca 4 Minuten) Herzrhytmusstörung, sodass ich den RTW rufen musste. Solche HRST hatte ich zuvor nie. Bei deren Ankunft des RTW war aber alles wieder (Auch spürbar) in Ordnung. Allerdings konnte ich mit dem Kardia Mobile 6L diese Rhytmusstörungen einfangen (mehrere aufeinanderfolgende Ventrikuläre Salven). Diese beunruhigen auch meinen Arzt und wir werden relevante Messungen einleiten.

Ich wollte nun bei euch anfragen, ob ihr dies auch kennt oder mal hattet? Das heisst über Minuten andauernde Herzrhytmusstörungen mit mehreren Salven und welche Folgeuntersuchungen durchgeführt wurden? Wie waren die Ergebnisse?

Habe Angst, dass dies wiederkommt und in ein Kammerflimmern übergehen kann.

09.11.2021 11:00 • 09.11.2021 #1


2 Antworten ↓


Icefalki
Ich habe seit 2,5 Monaten eine diagnostizierte supraventrikuläre Tachykardie.

Hab jetzt nicht nach deinem Alter geschaut. Ich wurde im Krankenhaus auf den Kopf gestellt , 24 Stunden EKG, 24 Stunden Blutdruckmessung, Herzultraschall, Herzkatheter und Ablation. Ablation war für die Katz. Jetzt nehme ich Betablocker, und Blutdrucksenker. Schilddrüse wurde auch untersucht.

Als Angstpatient sind diese Rhythmusstörungen echt krass und ich habe jetzt wirklich ne Weile gebraucht, um damit besser umgehen zu können. Jetzt bin ich so eingestellt, dass ich bei Max. 103 Schlägen pro Minute liege. Das ist akzeptabel.

Du wirst eben auch diese ganze Voruntersuchungen mitmachen und dann dementsprechend eingestellt werden, wenn überhaupt nötig.

Und ich bin ehrlich, ich habe nicht gegoogelt, den Stress brauch ich nicht auch noch.
Jetzt heisst es eben bei mir, regelmässige Kontrollen und bissle aufpassen, ob die Frequenzen höher werden.

Aber google nicht, denn wenn die Tachykardie einsetzt ist das echt ein doofes Gefühl, da braucht es nicht noch weiteres Kopfkino. Glaub mir.

09.11.2021 13:00 • x 1 #2


Zitat von Icefalki:
Ich habe seit 2,5 Monaten eine diagnostizierte supraventrikuläre Tachykardie. Hab jetzt nicht nach deinem Alter geschaut. Ich wurde im Krankenhaus ...

Danke für deine Worte. Hab leider sehr viel gegoogelt. Werde es echt mal unterlassen. Dann ist ein Stressor schon mal weg

09.11.2021 18:06 • #3




Dr. Matthias Nagel