Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ohje, jetzt brauche ich wohl Aufmunterung. Eigentlich müsste es mir besser gehen, tut es aber nicht. In einem anderen Thread beschrieb ich, dass ich mich vom Kardiologen und Lungenfacharzt hab durchchecken lassen. Sie haben nichts auffälliges gefunden. Generell ist da so ein Unwohlsein. Schwer zu beschreiben, teilweise innere Unruhe, Angespanntheit, weniger Lebensfreude, manchmal ein schummriges Gefühl, weniger Energie und Augenränder.

Letztere sind vor einem Monat gekommen. Sie gehen vom Tränenkanal bis unterhalb vom Unterlid und schimmern bläulich-violett. Sie sind nicht stark ausgeprägt, aber im Spiegel sichtbar. Sieht auch aus, als wenn der Bereich leicht geschwollen ist. Habe es schon meiner Hausärztin und dann noch einer Dermatologin gezeigt. Meine Hausärztin meinte, es sei der Stress und ausserdem kaum zu sehen. Die Dermatologin meinte, ich solle UV-Licht meiden. Bin mit diesen Erklärungen nicht zufrieden, ich denke, dass da mehr dahintersteckt. Zum Glück wurde ich auf die Augenränder nicht angesprochen, denke aber, dass sie von Aussenstehenden schon bemerkt werden. Vielleicht fällt es wegen meiner Brille weniger auf. Anti-Falten-Creme und kühle Teebeutel bringen nur etwas Linderung. Ich vermute auch, dass durch meine letzte Gewichtsabnahme einiges an Fett unterhalb vom Auge weg ist und es deutlicher wird. Diese Woche lasse ich mir ein Blutbild machen. Was kann man eigentlich noch tun?

MfG
Raj

20.07.2009 19:43 • 16.10.2009 #1


4 Antworten ↓


Hallo Raj,

jetzt antworte ich Dir mal zur Abwechslung
Hast Du schonmal dran gedacht, das Dir Deine Sorgen im Gesicht anzusehen sind? Wenn Du von Gewichtsverlust redest, so sind dann Augenringe völlig normal. Kann mir außerdem gut vorstellen, dass Du zwar schläfrig bist, aber nach dem Schlafen nicht wirklich erholt aus dem Bett steigst, da sich Dein Unterbewußtsein während des Schlafes weiter mit Deinen Sorgen herumschlägt.
Wenn ich so eine Durchhängephase habe, so sieht man mir das auch oft an. Eingefallene Wangen, graue Haut ( obwohl ich Nichtraucher bin) und schlaffes Haar sind auffällige Kennzeichen.
Ist ja auch logisch: wir entziehen unserem Körper mit unseren Ängsten unglaublich viel Energie und führen diese nicht wieder zu (z.B. schlechter Schlaf, zuviel Kaffee usw.) Sport treiben sicher auch nur wenige von uns.
Das sich da Auswirkungen ergeben, ist normal.
Ich hab mich heute früh beim Sichten meiner eigenen Augenringe auch gefragt, wer das da im Spiegel sein soll. Aber überrascht hat mich dieser Anblick nicht wirklich.

Also geh raus, genieße die Sonne und kuck nicht so oft in den Spiegel.
Das wird wieder. Versprochen.

schnuffi

20.07.2009 20:08 • #2



Unwohlsein und leichte Augenränder

x 3


Hallo schnuffi,

da ist wohl was dran. Prinzipiell kann ich gut durchschlafen, aber es ist wohl ein recht leichter Schlaf und kein erholsamer tiefer. Deshalb versuche ich während der Woche knapp 8 Stunden zu schlafen und nicht 6,5 wie sonst.

Ein Arbeitskollege meinte neulich, ich wirke in letzter Zeit ziemlich ernst. Obwohl ich nach aussen nicht diesen Eindruck vermitteln will, es trifft wohl leider zu. Körperliche Gesundheit ist schon wichtig, aber meine Psyche war vor einem Jahr besser drauf. Da habe ich mich über das warme Wetter gefreut und jetzt ist mir das relativ egal. Trotzdem möchte ich die organischen Ursachen alle abklären. Wenn ich weiss, das da nichts schlimmes ist, fällt die Entspannung leichter.

MfG
Raj

20.07.2009 20:32 • #3


Hallo, leider hat sich seit Juli nichts an meinen Augenrändern verändert. Sie sind immer noch in derselben Stärke vorhanden. Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass das etwas mit meinem Gewichtsverlust im Sommer zu tun hat. Dabei geht einiges an Unterhautfett verloren, besonders an den Stellen, wo der Körper meint, dass es da nicht so wichtig ist, wie an den Händen, Unterarmen, Hals und auch um die Augen. Je dünner diese Fettschicht ist, umso deutlicher sieht man die Venen und Verfärbungen.

Das ist auch ein Grund, warum es nicht so toll ist, sehr schlank zu sein. Man sieht sofort, wenn man ein paar Kilos verloren hat, wirkt noch kränklicher und sieht noch deutlicher Adern, wie man sie jetzt schon sieht.

Mfg
Raj

16.10.2009 10:10 • #4


Also Augenränder oder volkstümlich "Schatten unter den Augen" genannt. kennt wohl jeder.

Solange Du nicht aussiehst wie ein Panda-Bär, solltest Du den Ringen nicht so viel Aufmerksamkeit schenken.

Für uns Frauen ist das ab Pupertät doch eher ein kosmetisches Problem...

Und Frauen stellt sich regelmäßig die Fragen:

Wie bekomme ich geschwollene Augen wieder platt?

Wie kann ich diese blöden schwarzen Schatten unter den Augen abdecken?

Und die Antworten sind ganz einfach:

Gegen die Schwellung immer einen Eßlöffel im KÜHLschrank haben und den kalten Löffel morgens ein paar Minuten sanft gegen die Augen drücken.

Und gegen die Schatten gibts Concealer (Abdeckstifte) in jeder Kosmetikabteilung.

16.10.2009 10:40 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier