Pfeil rechts

Was ist eigentlich der unterschied zwischen depression und Angstzuständen. Man hat doch fast die gleichen Symptome?
Wie fühlt man sich bei einer depression? Und wie fühlt man sich bei einer Panikstörung, Angstzustände? Was ist eigentlich der Unterschied?

14.11.2016 19:51 • 15.11.2016 #1


3 Antworten ↓


cube_melon
Eine Depression so etwas wie ein Gesamtpaket aus destruktiven Gedanken, Handlungsunfähigkeit, schwachem Selbstwertgefühl. Der Betroffene ist unendlich traurig, hoffnungslos, unmotiviert, hat keine Ziele mehr, befindet sich oft in einer selbst einprogrammierten Abwärtsspirale.

Ein Angstzustand ist eine Reaktion auf einen hohen Stresslevel im Körper. Die Angstschwelle wurde überschritten. Weitere Stesshormone werden ausgeschüttet um den Körper auf einen vermeidlichen Kampf, Flucht oder den bevorstehen den Tod vorzubereiten.

Hat man oft Angst, kann das eine Depression auslösen.

Das eine ist eine Diagnose, das andere eine Reaktion.

14.11.2016 20:00 • #2



Unterschied zwischen angstzustände und depression?

x 3


Philomena
Ich finde, dass man die Symptome von Angst und Depressionen wenn man beides gemischt hat, manchmal gar nicht so leicht zuordnen kann. Oder das Eine löst das Andere aus. Symptome von Angst können sein: Magenbeschwerden, Appetittlosigkeit, Schlafstörungen, - was auch von einer Depression kommen kann. Beklemmungen, Panikgefühle, Zittern, Herzklopfen, würde ich eher einer Angsstörungen zuordnen. Traurigkeit, HOffnungslosigkeit, kreisende Gedanken eher einer Depression. Entscheidungsunfähigkeit wiederum könnte von Beidem ausgelöst werden.

14.11.2016 20:30 • #3


Schlaflose
Zitat von Efe34:
Was ist eigentlich der unterschied zwischen depression und Angstzuständen. Man hat doch fast die gleichen Symptome?


Das stimmt so nicht. Wenn die jeweilige Erkrankung für sich besteht, kann man das sehr gut unterscheiden. Je nach Schwere der Depression hat man mit andauernder Traurigkeit, innere Leere, Sinnlosigkeit des Lebens bis hin zum Wunsch zu sterben zu tun.
Bei Angstzutänden werden die Symptome durch Ausschüttung von Adrenalin hervorgerufen. Das macht sich durch Herzrasen, Schweißausbrüche, evtl. Hyperventilieren, Schwindel, das Gefühl in Ohnmacht zu fallen oder zu sterben bemerkbar. Hier steht die Angst vor dem Sterben im Vordergrund.

Es kommt aber auch vor, dass beide Erkrankungen bei einer Person gleichzeitig autreten und dann überlappen sich die Symptome

15.11.2016 08:55 • #4




Dr. Matthias Nagel