Pfeil rechts
252

Gil08
Sodbrennen kann sowohl durch die Ernährung kommen als auch durch Stress, Ängste, usw... und/oder natürlich. Unter Stress kann man auch dazu tendieren sich ungesund zu ernähren. Vielleicht einfach mal zu Arzt gehebund organische Ursachen ausschliessen lassen. Verdauungsstörungen werden auch durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst. Es gibt ja auch Blutuntersuchungen bei denen man schon mal die Hauptverdächtigen ausschliessen kann.

05.06.2020 09:34 • x 1 #61


NIEaufgeben
Ich denke wenn man eine so massive Hypochondrie hatt sollte nicht immer gleich der Gang zum Arzt empfohlen werden,denn genau das gilt es ja zu vermeiden...
Keine ewigen Rückversicherung durch Ärzte.....

Und wegen sodbrennen braucht man bestimmt nicht gleich ein Arzt...

Zuerst selber versuchen es zu lindern...es gibt unzählige Möglichkeiten um es los zu werden und erst wenn das alles nichts bringt dann kann man sich überlegen mal zum Arzt zu gehen

05.06.2020 09:37 • x 1 #62



Unheilbare Hypochondrie

x 3


[quote="NIEaufgeben"]Und wegen sodbrennen braucht man bestimmt nicht gleich ein Arzt... [pid]1928276[/pid

Das stimmt , man kann erst einmal seine Ernährung umstellen.
Sollte das Sodbrennen , wie bei uns , eine andere Ursache haben , dann
wäre eine Magenspiegelung von Vorteil.
Das kann aber durchaus der HA entscheiden.

05.06.2020 10:00 • x 2 #63


Gil08
Das mit dem Gang zum Arzt kann natürlich nicht immer sinnvoll sein, aber dies insbesondere wenn in der Vergangenheit organische Ursachen bereits ausgeschlossen wurden. Natürlich kann sich eine Art Teufelskreislauf entwickeln und dieses ewige Rückversichern ist auch typisch für Angsterkrankungen. Ich denke man sollte aber nicht vom Gang zu Arzt abraten. Der Hausarzt ist da sicherlich immer ein guter Ansprechpartner, insbesondere kann dieser ja auch Überweisungen zu anderen Fachbereichen tätigen. Natürlich wird auch kein Arzt auf rezidivierende Kopfschmerzen jedesmal ein MRT verschreiben, aber "Kleinigkeiten" welche organsichen Ursprungs sind, kann man ausschliessen lassen oder wenn es sich bestätigt, gut behandeln. Ich z. B. habe jetzt einen Test auf Zöliakie anstehen. Ich leide seit Jahren unter Verdauungsproblemen und auch immer wieder erhöhten Leberwerten. Das kann sowohl durch Stress/Ängste bedingt sein, als auch organisch. Natürlich werde ich jetzt bei negativem Befund nicht alle 6 Monate einen weiteren Test verlangen...

05.06.2020 10:03 • x 1 #64


Zitat von NIEaufgeben:
Ich denke wenn man eine so massive Hypochondrie hatt sollte nicht immer gleich der Gang zum Arzt empfohlen werden,denn genau das gilt es ja zu vermeiden...Keine ewigen Rückversicherung durch Ärzte.....Und wegen sodbrennen braucht man bestimmt nicht gleich ein Arzt...Zuerst selber versuchen es zu lindern...es gibt unzählige Möglichkeiten um es los zu werden und erst wenn das alles nichts bringt dann kann man sich überlegen mal zum Arzt zu gehen

Ja genau das ist ja mein Thema... Ärzteshopping ...und mein Therapeut rät mir ab gleich eine Magenspiegelung machen zu lassen. Ich hatte jetzt ein paar Tage Ruhe mit Sodbrennen und dann habe ich mich wieder getraut Kaffee und Süßigkeiten zu Essen und jetzt ist es wieder da....

05.06.2020 10:05 • x 1 #65


Zitat von Gil08:
Das mit dem Gang zum Arzt kann natürlich nicht immer sinnvoll sein, aber dies insbesondere wenn in der Vergangenheit organische Ursachen bereits ausgeschlossen wurden. Natürlich kann sich eine Art Teufelskreislauf entwickeln und dieses ewige Rückversichern ist auch typisch für Angsterkrankungen. Ich denke man sollte aber nicht vom Gang zu Arzt abraten. Der Hausarzt ist da sicherlich immer ein guter Ansprechpartner, insbesondere kann dieser ja auch Überweisungen zu anderen Fachbereichen tätigen. Natürlich wird auch kein Arzt auf rezidivierende Kopfschmerzen jedesmal ein MRT verschreiben, aber "Kleinigkeiten" welche organsichen Ursprungs sind, kann man ausschliessen lassen oder wenn es sich bestätigt, gut behandeln. Ich z. B. habe jetzt einen Test auf Zöliakie anstehen. Ich leide seit Jahren unter Verdauungsproblemen und auch immer wieder erhöhten Leberwerten. Das kann sowohl durch Stress/Ängste bedingt sein, als auch organisch. Natürlich werde ich jetzt bei negativem Befund nicht alle 6 Monate einen weiteren Test verlangen...

Ich habe in der Vergangenheit alles checken lassen außer eben Magen Darm Spiegelungen.

05.06.2020 10:06 • #66


Zitat von Gil08:
Das mit dem Gang zum Arzt kann natürlich nicht immer sinnvoll sein, aber dies insbesondere wenn in der Vergangenheit organische Ursachen bereits ausgeschlossen wurden. Natürlich kann sich eine Art Teufelskreislauf entwickeln und dieses ewige Rückversichern ist auch typisch für Angsterkrankungen. Ich denke man sollte aber nicht vom Gang zu Arzt abraten. Der Hausarzt ist da sicherlich immer ein guter Ansprechpartner, insbesondere kann dieser ja auch Überweisungen zu anderen Fachbereichen tätigen. Natürlich wird auch kein Arzt auf rezidivierende Kopfschmerzen jedesmal ein MRT verschreiben, aber "Kleinigkeiten" welche organsichen Ursprungs sind, kann man ausschliessen lassen oder wenn es sich bestätigt, gut behandeln. Ich z. B. habe jetzt einen Test auf Zöliakie anstehen. Ich leide seit Jahren unter Verdauungsproblemen und auch immer wieder erhöhten Leberwerten. Das kann sowohl durch Stress/Ängste bedingt sein, als auch organisch. Natürlich werde ich jetzt bei negativem Befund nicht alle 6 Monate einen weiteren Test verlangen...

Eigentlich würde ich am liebsten eine Magendarmspiegelung machen lassen, aber ich weiß nicht ob es richtig wäre. Ich würde nur eine machen lassen, weil ich Krebs ausschließen möchte.

05.06.2020 10:09 • #67


NIEaufgeben
Zitat von Sarahh:
Ich habe in der Vergangenheit alles checken lassen außer eben Magen Darm Spiegelungen.

Wir sind beide top untersucht...
Aber wir können es einfach nicht glauben und suchen immer weiter nach körperlichen Ursachen und Krankheiten....

Ich habe einen Ärzte Marathon hinter mir und es wurden unzählige Untersuchungen gemacht....

Und trotzdem hätte ich gerne wieder ein MRT Kopf...
Wegen meinen täglichen Kopfschmerzen...
Bekomme aber keines mehr..
Ich hatte bereits mehrere das letzte im September 2018...

Jetzt heisst es ran an die Psyche um endlich aus diesem Teufels Kreis zu entkommen...

05.06.2020 10:12 • x 1 #68


Zitat von NIEaufgeben:
Wir sind beide top untersucht...Aber wir können es einfach nicht glauben und suchen immer weiter nach körperlichen Ursachen und Krankheiten....Ich habe einen Ärzte Marathon hinter mir und es wurden unzählige Untersuchungen gemacht....Und trotzdem hätte ich gerne wieder ein MRT Kopf...Wegen meinen täglichen Kopfschmerzen...Bekomme aber keines mehr..Ich hatte bereits mehrere das letzte im September 2018...Jetzt heisst es ran an die Psyche um endlich aus diesem Teufels Kreis zu entkommen...

Ja da hast du zu Recht! Wir müssen unserer Seele helfen und dadurch wird es uns auch körperlich besser gehen. Ich komme mir vor wie ein kleines Kind dem man immer wieder sagen muss, dass alles mit ihm in Ordnung ist. Immer und immer wieder!

05.06.2020 10:17 • x 2 #69


Zitat von Sarahh:
Eigentlich würde ich am liebsten eine Magendarmspiegelung machen lassen,


Das kannst du ja immer noch , wenn deine Beschwerden sich nicht bessern.

Einfach jetzt erst einmal diszipliniert sein und die Ernährung umstellen.
Und auch wenn es dir besser geht , nicht gleich wieder rückfällig werden!

05.06.2020 10:23 • x 2 #70


Gil08
Das ist sicherlich typisch für eine Angststörung. Kenne ich auch. Weil man auch körperliche Beschwerden hat, verstärkt sich dadurch die Angst vor einer Krankheit, was wiederum zu noch mehr Angst und körperlichen Beschwerden führt. Das Problem dabei ist, dass man es ja auch weiss und es trotzdem schwer fällt diese Gedankenspiralen zu verlassen.

05.06.2020 10:24 • x 1 #71


Zitat von Gil08:
Das ist sicherlich typisch für eine Angststörung. Kenne ich auch. Weil man auch körperliche Beschwerden hat, verstärkt sich dadurch die Angst vor einer Krankheit, was wiederum zu noch mehr Angst und körperlichen Beschwerden führt. Das Problem dabei ist, dass man es ja auch weiss und es trotzdem schwer fällt diese Gedankenspiralen zu verlassen.

Ja es ist wie ein Kreislauf... Sodbrennen, Angst usw. gestern habe ich mir dann noch eingebildet dass ich Schluckbeschwerden habe, weil ich das mal wo gelesen habe. Momentan habe ich auch Angst zu Duschen, weil ich Angst habe dass ich an mir was entdecke was mir Angst macht. Angst ist einfach zum ko...

05.06.2020 10:29 • #72


Was mich bezüglich des Sodbrennen noch verrückt macht ist dieses immer das Gefühl von Schleim im Hals zu haben. Kann aber auch von der vielen Buttermilch vielleicht kommen. Oh je ich merke schon wieder Kopfkino

05.06.2020 12:00 • x 1 #73


NIEaufgeben
Zitat von Sarahh:
Was mich bezüglich des Sodbrennen noch verrückt macht ist dieses immer das Gefühl von Schleim im Hals zu haben. Kann aber auch von der vielen Buttermilch vielleicht kommen. Oh je ich merke schon wieder Kopfkino

Mein kopfkino läuft heute auf Hochtouren......
Man man man diese ewigen Kopfschmerzen bringen mich noch zum wahnsinn.....
Vorallem wenn sie mich immer nachts wecken wie die letzten Wochen immer wieder....
Aber Schluss damit....es sind nur starke Kopfschmerzen vielleicht ausgelöst durch meine Angst....

05.06.2020 12:35 • x 1 #74


Calima
Zitat von NIEaufgeben:
orallem wenn sie mich immer nachts wecken wie die letzten Wochen immer wieder....


Lies doch mal hier (triggert nicht):
https://medicalforum.ch/article/doi/smf.2018.03276

Du bist zwar eigentlich zu jung, aber ich habe beim Recherchieren auch über jüngere Patientinnen gelesen. Vielleicht wäre der Koffeineinsatz am Abend mal einen Versuch wert? Eventuell auch mit Tabletten statt Kaffee, weil besser zu dosieren. Mehr als ein paar schlaflose Nächte wird er nicht kosten.

<Daumendrück>

05.06.2020 12:45 • x 1 #75


Zitat von NIEaufgeben:
Mein kopfkino läuft heute auf Hochtouren......Man man man diese ewigen Kopfschmerzen bringen mich noch zum wahnsinn.....Vorallem wenn sie mich immer nachts wecken wie die letzten Wochen immer wieder....Aber Schluss damit....es sind nur starke Kopfschmerzen vielleicht ausgelöst durch meine Angst....

Das ist toll wie du dagegen vor gehst mit Deinem Gedanken Stopp! Ich versuche das jetzt auch!

05.06.2020 12:58 • x 2 #76


Gil08
Zitat von Sarahh:
Was mich bezüglich des Sodbrennen noch verrückt macht ist dieses immer das Gefühl von Schleim im Hals zu haben. Kann aber auch von der vielen Buttermilch vielleicht kommen. Oh je ich merke schon wieder Kopfkino

Schleim oder Kloßgefühl im Hals kann auch durch die Angst kommen. Angst kann uns dazu verleiten, 1. (vorgebliche) Symptome stärker wahrzunehmen und 2. unser Verhalten zu ändern und dadurch "Symptome" herbeizuführen.

05.06.2020 13:03 • x 1 #77

Sponsor-Mitgliedschaft

NIEaufgeben
Zitat von Calima:
Lies doch mal hier (triggert nicht): Du bist zwar eigentlich zu jung, aber ich habe beim Recherchieren auch über jüngere Patientinnen gelesen. Vielleicht wäre der Koffeineinsatz am Abend mal einen Versuch wert? Eventuell auch mit Tabletten statt Kaffee, weil besser zu dosieren. Mehr als ein paar schlaflose Nächte wird er nicht kosten.<Daumendrück>

Das ist aber lieb vielen dank..
Hast du das jetzt extra für mich rausgesucht?
Du findest immer tausend mögliche Ursachen für unsere Schmerzen und Symptome...bei mir heisst es hirntumor und fertig..das ist die einzige Antwort die ich auf meine Kopfschmerzen habe,weil es passt ja so schön...

Ich denke oft ich bin ein hoffnungsloser Fall,aber nicht weil ich in selbstmittleid Bade denn das hasse ich...auch nicht weil ich denke es geht mir schlechter als anderen..absolut nicht...

Aber ich war 2 mal in zwei verschiedenen Kliniken vollstationär für sehr lange Zeit ..und beide Kliniken waren komplett überfordert mit mir..und wussten sich keinen Rat mehr...die einte Klinik mit super gutem Ruf und Namen..hatt mich sogar frühzeitig entlassen obwohl es mir schlechter ging als wo ich rein bin....mit der Aussage wir können ihnen nicht mehr helfen...und auch in Zukunft können wir sie nicht mehr aufnehmen .

In der zweiten Klinik war es ähnlich...

Überall bin ich ein Einzelfall und passe nicht ins Schema...

Therapie mache ich schon so lange intensiv aber viel bringen tut es wohl auch nicht...

05.06.2020 13:23 • x 1 #78


@NIEaufgeben

Ich habe auch was für dich , ist zwar viel zu lesen ,
aber wie ich finde sehr interessant.
Es geht nicht nur um Kopfschmerzen sondern um
psychosomatische Störungen allgemein.

https://panikattacken.at/psychosomatik/...matik.html

05.06.2020 14:25 • x 1 #79


Calima
Zitat von NIEaufgeben:
Hast du das jetzt extra für mich rausgesucht?


Yep. .

05.06.2020 14:35 • x 1 #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel