Pfeil rechts
252

HaZelGreY
Zitat von Sarahh:
Wie kann man es nur schaffen diese Kontrollzwängen nicht nachzugeben.


Durch Übung und umdenken.
Du solltest diszipliniert bleiben.
Stop, ich will das jetzt nicht kontrollieren und ich muss es auch nicht, das sind nur meine Gedanken und nicht die Realität.
Punkt.
Weiter was anderes denken.
Üben üben üben, so als würdest du eine neue Sprache lernen und immer dran bleiben.
Es ist nicht einfach, das behauptet keiner.
Wenn es mal schief läuft, dann ist das so, dann machst du es beim nächsten Mal besser.

26.06.2020 15:02 • x 2 #181


Gil08
Zitat von Sarahh:
Ich habe hier einfach nur meine Ängste reingeschrieben. Wollte weder jemanden ärgern oder ähnliches.

Das war jetzt eine Feststellung und nicht auf Dich bezogen, sondern ganz allgemein.
Es ist typisch für Angststörungen dass man immer nachfragen muss und Bestätigung sucht. Ich kenne das auch von mir. Das Problem bei der Sache ist jedoch, das uns das nicht weiterbringt.
Angststörungen sind nicht durch sich immer rückversichern zu lösen.
Ich finde aber auch, dass man in einen Forum seine Ängste aufschreiben soll. Für manche ist das ja auch eine Ergänzung zu einer Therapie. Ist ja ein wenig wie Selbsthilfegruppen, oder?

26.06.2020 15:12 • x 1 #182



Unheilbare Hypochondrie

x 3


Zitat von HaZelGreY:
Durch Übung und umdenken. Du solltest diszipliniert bleiben. Stop, ich will das jetzt nicht kontrollieren und ich muss es auch nicht, das sind nur meine Gedanken und nicht die Realität. Punkt. Weiter was anderes denken. Üben üben üben, so als würdest du eine neue Sprache lernen und immer dran bleiben. Es ist nicht einfach, das behauptet keiner. Wenn es mal schief läuft, dann ist das so, dann machst du es beim nächsten Mal besser.

Machst du das dann auch nicht, dass du zb Dich abtastest usw...es würde sich eigentlich total gut anfühlen wenn ich das lassen würde. So befreiend

26.06.2020 16:30 • #183


NIEaufgeben
Zitat von Sarahh:
Machst du das dann auch nicht, dass du zb Dich abtastest usw...es würde sich eigentlich total gut anfühlen wenn ich das lassen würde. So befreiend

Dann lass es einfach
Wo ein Wille ist da ist auch ein weg....
Das ist genauso wie mit dem googlen....

Sorry dafür hab ich absolut kein Verständnis

26.06.2020 16:31 • x 2 #184


Calima
Zitat von Sarahh:
Machst du das dann auch nicht, dass du zb Dich abtastest usw..


Nein. Was soll das bringen? Es gibt täglich Veränderungen im Körper, allein deswegen, weil sich durch Wasserschwankungen das Gewebe anders anfühlt. Zudem ist nichts ebenmäßig, es gibt überall Hubbel und Knubbel. Heute fallen sie dir nicht auf, morgen doch. Und was passiert: Zack! Panik. Auch wenn sie schon 30 Jahre da sind, aber bisher halt nicht auffielen.

Tastsbefunde machen Sinn, wenn jemand ausreichend medizinisch ausgebildet und erfahren ist, dass er normale von ungewöhnlichen Hubbeln und Knubbeln unterscheiden kann. Als Mastopathie-Betroffene waren meine Brüste voll von solchem Zeugs. Und mein Frauenarzt hat mir geradeaus gesagt, dass ich auf die Selbstabtastung getrost verzichten kann, weil ich die Unregelmäßigkeiten eh nicht einschätzen kann.

Hab' ich gemacht und handhabe ich noch immer so, auch wenn durch die Wechseljahre das Geknubbel weniger geworden ist.

Deine Untersuchungen bringen nullkommanull an echter Information. Nur Verunsicherung und Angst.

26.06.2020 16:53 • x 4 #185


Zitat von Calima:
Als Mastopathie-Betroffene waren meine Brüste voll von solchem Zeugs. Und mein Frauenarzt hat mir geradeaus gesagt, dass ich auf die Selbstabtastung getrost verzichten kann, weil ich die Unregelmäßigkeiten eh nicht

Zitat von Calima:
Nein. Was soll das bringen? Es gibt täglich Veränderungen im Körper, allein deswegen, weil sich durch Wasserschwankungen das Gewebe anders anfühlt. Zudem ist nichts ebenmäßig, es gibt überall Hubbel und Knubbel. Heute fallen sie dir nicht auf, morgen doch. Und was passiert: Zack! Panik. Auch wenn sie schon 30 Jahre da sind, aber bisher halt nicht auffielen.Tastsbefunde machen Sinn, wenn jemand ausreichend medizinisch ausgebildet und erfahren ist, dass er normale von ungewöhnlichen Hubbeln und Knubbeln unterscheiden kann. Als Mastopathie-Betroffene waren meine Brüste voll von solchem Zeugs. Und mein Frauenarzt hat mir geradeaus gesagt, dass ich auf die Selbstabtastung getrost verzichten kann, weil ich die Unregelmäßigkeiten eh nicht einschätzen kann. Hab' ich gemacht und handhabe ich noch immer so, auch wenn durch die Wechseljahre das Geknubbel weniger geworden ist. Deine Untersuchungen bringen nullkommanull an echter Information. Nur Verunsicherung und Angst.

Ich habe auch Mastopathie, und deshalb finde ich natürlich auch immer voll die Knubbel, vor allem vor der Periode. Ich werde mich nicht mehr abtasten. Es bringt nichts!

26.06.2020 17:49 • x 1 #186


HaZelGreY
Zitat von Sarahh:
Machst du das dann auch nicht, dass du zb Dich abtastest usw..


Nein, ich mache das nicht, ich gebe auch meinem Zwang BD zu messen nicht nach.
Wenn etwas wirklich sein sollte merkst du es ganz automatisch ohne dich von morgens bis abends mit deinem Körper zu beschäftigen.
Lass es sein, es hilft dir nicht.
Lerne normal mit deinem Körper und dessen Veränderung umzugehen, er ist nicht immer gleich.
Es ändert sich ständig etwas.
Das ist der Lauf der Dinge.
Hör doch endlich auf zu suchen. Das ist sonst echt eine never ending story.

26.06.2020 17:57 • x 2 #187


Therapeut empfahl Strichlisten wie Körperkontrollen vermieden wurden. Ein Tag ohne, dann zwei usw usw incl Selbstbelohnungen. Guter Ansatz finde ich. Keine Heilung ohne Reduktion.

29.06.2020 15:53 • x 1 #188


NIEaufgeben
Zitat von psychowrack:
Therapeut empfahl Strichlisten wie Körperkontrollen vermieden wurden. Ein Tag ohne, dann zwei usw usw incl Selbstbelohnungen. Guter Ansatz finde ich. Keine Heilung ohne Reduktion.

Schon lange nichts mehr von dir gelesen,wie geht es dir inzwischen?

03.11.2020 17:09 • x 1 #189


Zitat von Icefalki:
Und nun bestraft dich weiterhin dein Leben, als ob irgendwas verhindern will, zu glauben, dass das Leben auch mal schön sein könnte. Ich weiss selbst, wie tief negative Erfahrungen sitzen, und man ganz schön daran arbeiten muss, sie zu überschreiben, oder gedanklich zu ändern. Bei dir fehlt auch der Glaube oder das Vertrauen, dass du nicht auf Ewigkeiten verdammt bist, selbst wenn sich das früher so angefühlt hat. Wenn der Stiefvater der Grund war, warum du keine Selbstachtung erlernen konntest, dann mach das eben jetzt. Insgesamt hast du doch schon so viel erreicht, was bedeutet, lass die Vergangenheit einfach los. Akzeptiere den Mist, der war, und bestrafe dich nicht ständig selbst mit der Angst, dass man dir das wieder wegnehmen könnte. Selbst Krebs ist heilbar, die Medizin ist schon sehr weit fortgeschritten, nur so mal am Rande. Kannst deine Krebsangst mal im übertragenen Sinn ansehen: Das Dunkle und Wuchernde war mal vor langer Zeit, mag sich sehr zerstörend angefühlt haben, aber es ist vorbei. Lass das los.


Danke für diese Worte. Sie helfen mir grade so sehr! Darf ich Dir mal eine PN schreiben?

Liebe Grüße

03.11.2020 17:28 • #190


Icefalki
Zitat von Eichi:
Darf ich Dir mal eine PN schreiben?


Natürlich.

03.11.2020 19:48 • #191



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel