Pfeil rechts
2

Zandorah
Hallo ihr Lieben, ich bin 19 Jahre alt und seit knapp 6 Monaten begleitet mich die Angst vorm plötzlichen Herztod. Vor einem halben Jahr war ich im KH aufgrund von starkem Herzrasen, die genaue Ursache konnte mir niemand sagen. Vorher hatte ich noch nie Probleme damit und es ist auch weiterhin nichts mehr passiert. Leider habe ich den Fehler gemacht, dass ich sehr viel gegooglet habe. Da bin ich auf den plötzlichen Herztod gekommen und habe gelesen, dass auch sehr junge, gesunde Menschen nicht davon verschont sind. Und als wäre diese Angst nicht "unbegründet" schlimm genug; da wurde bei mir vor nem Monat noch ein leichter Herzklappenfehler diagnostiziert, das macht mir natürlich noch viel mehr Panik. Ich hatte es nach Jahren endlich aus der Depression geschafft und habe mich gefreut jetzt endlich glücklich und positiv in die Zukunft zu schauen und diese doofe Angst macht mir alles kaputt. Es ist so schlimm, dass ich mich nicht mehr raus traue, ich bin permanent angespannt, zittere und kann nicht mehr klar denken. Ich denke ständig daran jede Sekunde tot umfallen zu können.. Ich frage mich ständig wie ich nochmal Freude haben soll mit dem Gedanken dass ich morgen vielleicht nicht mehr lebe. Hat jemand Erfahrung damit? und weis jemand, ob das oft passiert? Ich habe gelesen bei Menschen unter 30 sind das pro Jahr circa 5000 Fälle und die Hälfte davon war kerngesund. Hat jemand Angaben dazu oder weis jemand was man tun kann, um nicht mehr so starke Panik zu haben? Es nimmt mir extrem die Lebensfreude. Manchmal ist es so schlimm, dass ich dem allem liebst selbst ein Ende setzen möchte, weil ich diese Angst täglich nicht mehr ertragen kann. Von meiner Familie bekomm ich leider kein Verständnis - im Gegenteil sie lachen mich aus und sagen ein junger Mensch stirbt nicht. Leider habe ich schon das Gegenteil widerfahren. Meine Patentante starb auch am plötzlichen Herztod und mein Vater ist ebenfalls sehr jung verstorben. Ich möchte doch noch so viel erleben....
Ganz liebe Grüße und ich würde mich so sehr über Antworten freuen. Vielen Dank im voraus!

14.07.2017 19:31 • 15.07.2017 #1


5 Antworten ↓


Icefalki
Nicht googeln. Geh zum Kardiologen, lass dich total untersuchen,dir klipp und klar erklären, was du hast, wie sich das auswirkt, was geht, was nicht, Therapien oder keine, Warnzeichen usw.

Nehme jemanden mit, der sich alles notiert und auch deine Fragen stellen kann, die du dir vorher gründlich überlegst, evtl. aufschreibst.

Nun und die Unlogik suizidal zu denken, wenn du Angst vor dem Tod hat, ist dir wohl klar.

ANGST begegnet man am besten mit vernünftigem Wissen. Angst hat man, wenn man irgendwas befürchtet, das sein könnte.

14.07.2017 19:43 • x 1 #2



Unerträgliche Angst vor dem plötzlichen Herztod mit 19

x 3


Hallo Süße. Ich bin auch erst 19 und leide mein halbes Leben schon an Angstattacken etc. ich kann dich sehr gut verstehen , und ich hab die selbe Angst , da ich ein kleines Loch im Herzen habe , ich steigere mich da so sehr rein das ich immer Herzstolpern bekomme und denke ; okay jetzt fall ich gleich um. Ich würde dir raten dine therapie anzufangen , ich bin auch noch auf der Suche nach einem Platz, da ich mein leben null genieße .. und das kann nicht sein , ich meine wir sind 19 und haben noch alles vor uns. Ich wünsche dir viel glück und wenn was ist , kannst du mir gerne pn schreiben. Vielleicht ist es etwas angenehmer mit einer gleichaltrigen zu schreiben.

14.07.2017 22:44 • #3


petrus57
@Zandorah

Wegen der Angst vor dem Tod, vergisst du zu leben.

15.07.2017 10:34 • x 1 #4


Stimmt, eines Tages müssen wir alle sterben.. wann wissen wir nicht und das ist auch gut so. Wie viele Tage hast du dir jetzt schon kaputt gemacht weil du angst hattest an diesem Tag zu sterben? Du hast sie alle überlebt. Nur leider nicht gelebt. Wann wir gehen müssen, liegt nicht in unserer macht, aber es liegt an uns wie wir leben. Ob wir wirklich leben oder nur existieren.
Selbst wenn das heute dein letzter tag wäre, ändern könntest du es nicht. Aber würdest du ihn dann wirklich so vergeuden wollen? Oder doch lieber leben wollen? geh raus und tu etwas was dir gut tut. Geh ins Thermalbad oder ne runde spazieren, egal was , Hauptsache es tut dir gut und du spürst, dass du am Leben bist.

15.07.2017 13:13 • #5


Der plötzliche Herztod bei jungen Menschen ist äußerst selten. Man rechnet bei 100000 Personen mit höchstens 5 Fällen. Zumindest in der USA, der Schweiz und in vielen anderen Studien, in anderen Ländern wurde das angegeben. Ich schätze in Deutschland wird es dort ähnlich sein. (bei Menschen unter 35) davon bist du noch lange entfernt. Auf die Gesamtbevölkerung gerechnet wären das 1500 Fälle pro Jahr. Und jetzt nur mal um dir rechnerisch klar zu machen, wie selten das ist: Du sagst etwa die Hälfte davon ist gesund. Gut. Die andere Hälfte hatte eine Vorerkrankung, dann sind wir bei 750. Bei Männern ist der PHT häufiger. In Etwa 400 Fällen sind Männer betroffen, dann sind es noch 350. Meinst du wirklich, dass grade du davon betroffen bist? Grade jemand, der jeden Tag mit seiner Angst lebt? Das ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass dir etwas passiert. Also, genieß dein Leben - es wird schon nichts passieren. Alles Gute

15.07.2017 15:13 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel