Pfeil rechts
2

Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu hier und hoffe hier einige Antworten oder beruhigende Kommentare zu finden. Ich selbst werde leider nicht mehr von meinem Umfeld ernst genommen und kann darum mit keinem mehr darüber sprechen.
Kurz zu mir und meinem Problem:
Seit ca. 3 Jahren leide ich unter panischer Angst irgendwelche Krankheiten zu haben. Alles hat angefangen mit einem lästigen Husten und meinem interessenlosen Hausarzt. Vor diesem Vorfall war ich bestimmt 10 Jahre nicht beim Arzt.
Also ich ging mit diesem schlimmen Husten zum Arzt und er hat mich nicht ernst genommen. Nichts erklärt. Mich nach 5 Minuten wieder nach Hause geschickt mit einem Rezept für ein pflanzliches Mittel. Ich wusste also nicht woher der Husten kam und was ihn verursacht hatte. Daraufhin kam natürlich Google zum Einsatz. Und hier fängt das Übel an.
Der Husten war nach zwei Wochen immer noch nicht weg. Gleichzeitig bekam ich (zum ersten Mal in meinem Leben) Sodbrennen. Daraufhin vermutete mein Arzt, dass der Husten wohl davon kam. Wenn es nicht besser werden sollte, soll ich zur Magen-Darm-Spiegelung (meine Tante hat Morbus Crohn, darum gleich diese Untersuchung). Das Ergebnis war: Keine Auffälligkeiten. Also lebte ich von nun an mit Sodbrennen, Schleim im Stuhl usw. Der Husten war dann nach mehr als 3 Wochen weg (ich vermute bis heute eine Infektion).
Danach bemerkte ich plötzlich extreme Herzstolperer, wo mir immer mal wieder kurz die Luft wegblieb. Sie kamen sowohl in Ruhe als auch bei Belastung. Erst dachte ich mir nichts dabei, weil alle Personen in meinem Umfeld meinten, dass sei normal und sie hätten das auch. Also habe ich es mit einem unguten Gefühl ignoriert. Im Unterbewusstsein dachte ich aber immer wieder daran, verbrachte Stunden auf Google usw. Ich habe mir auch eine Apple-Watch mit EKG gekauft.
Dann im Mai das schlimmste Erlebnis für mich: Erst hatte ich eine Extrasystole und habe daraufhin gleich das EKG der Apple-Watch gestartet. Noch während des EKG trat eine Salve von 5 supraventrikulären Extrasystolen auf (die ich auch ziemlich gemerkt habe). Ich hatte einfach nur Todesangst, dass die Salve nicht mehr aufhört. Daraufhin bin ich zu einem anderen Arzt (meiner war in Urlaub), der gleich ein EKG gemacht hatte. Keine Befunde, alles OK. Ich habe ihm aber das EKG der Apple-Watch gezeigt und er war sehr über die Qualität erstaunt. Die Salve hat er natürlich auch gesehen. Er rief gleich einen Kardiologen an und machte einen Termin für mich aus.
Dort sah ich den Kardiologen beim ersten Termin nicht einmal. Die Schwestern legten mit ein 48h-Langzeit-EKG an und schickten mich nach Hause. Eine Woche darauf war die Auswertung. Vorweg: Ich war nicht mal 5min im Sprechzimmer des Arztes. Er meinte es sei alles in Ordnung. Ich hatte nur 4 oder 5 Extrasystolen (sowohl ventrikulär als auch supraventrikulär) und es sei alles ok. Damit war ich auch eigentlich zufrieden, außer dass ich mir noch einen Ultraschall gewünscht hätte.
Und jetzt wieder ein Erlebnis von Dienstag was mich hier zum Schreiben animierte: Ich hatte Handballtraining und bisher immer mal wieder einzelne Extrasystolen im verschiedenen Trainings. Aber dieses Mal war es anders. Ich bekam wieder eine spürbare Salve während des Rennens. Sie hörte erst auf, als ich absichtlich gehustet habe.
Während des Trainings ließ ich mir nichts anmerken. Aber ich habe immer noch Angst wieder ins Training zu gehen (heute). Ich habe Angst, dass ich plötzlich umfallen werde wie zum Beispiel der Fußballspieler Eriksen. Ich habe Angst, dass die Salven nicht wieder aufhören und es zu Kammerflimmern führt. Wäre der Kardiologe nicht so kurz angebunden gewesen, vielleicht hätte ich jetzt ein besseres Gefühl und Vertrauen in ihm? Was denkt ihr dazu? Sorry für den langen Text und vielen dank für eure Antworten.

02.09.2021 15:53 • 05.09.2021 #1


3 Antworten ↓


MR1980


Angst vor Salven und plötzlichen Herztod

x 3


MxMellie
Ich war vor einem knappen Jahr auch sehr besorgt um mein Herz, da ich einfach so, ohne Grund, einen Ruhepuls von 90 hatte, obwohl das vorher so 60-70 war. Ich war sogar im Krankenhaus, aber nach einem EKG dort und einem 24h EKG vom Hausarzt war ebenfalls alles in Ordnung. Dann kam eine Schilddrüsen Untersuchung, und auch die war unauffällig. Irgendwann hab ich mich dann mit dem Gedanken angefreundet, dass das wohl wirklich nur psychisch ist.
Ich bin jetzt natürlich kein Arzt, aber wenn 2 EKGs bei dir absolut unauffällig waren, dann wird du da schon drauf vertrauen können. Bei einer Apple Watch oder anderen Geräten, die nicht in erster Linie medizinisch sind, wäre ich allerdings vorsichtig. Das ist nicht von Ärzten für Patienten entwickelt und daher auch nicht so ausschlaggebend, dass man sich bei evtl. Unregelmäßigkeiten (die tatsächlich bei vielen Leuten auftreten) Sorgen machen muss.
Dass der Arzt so kurz und knapp war tut mir echt Leid, das ist immer etwas blöd als Patient ... aber wenn du dir wirklich ernste Sorgen machst, kannst du den Kardiologen auch direkt fragen, ob er ein Ultraschall macht. Normalerweise machen die das auch so, wenn man danach fragt.
Ansonsten kann ich dir nur ans Herz legen, auf gar keinen Fall Krankheitsbilder zu googlen Das hab ich damals nämlich auch gemacht und dadurch noch mehr Panik bekommen. Allerdings hab ich auch oft gelesen, dass Extrasystolen im Grunde harmlos sind und wenn eine Therapie doch nötig ist, dann ist sie meistens auch erfolgreich.

Mein Rat wäre zusammengefasst also 1. Kein Google, 2. Nochmal zum Kardiologen (ggf. ein anderer, wenn du dich jetzt (verständlicherweise) bei deinem bisherigen unwohl fühlst) und nach einem Ultraschall fragen. 3., wenn deine Beschwerden dann immer noch auftauchen, vielleicht was psychisches in Betracht ziehen? Am Ende hoffe ich natürlich, dass nichts Ernstes vorliegt, und wenn doch, dann kann man es behandeln. Aber die Wahrscheinlichkeit dafür, dass man einfach so todkrank wird ist wirklich sehr gering. Man darf nur nicht anfangen, sich selbst zu diagnostizieren, dann wirds nämlich eigentlich nur schlimmer.

04.09.2021 17:34 • x 1 #3


Ich möchte noch ergänzen, dass ich nicht SVES habe sonder VES und die Salven waren auch VES. Darum habe ich bezüglich Sport auch etwas mehr Angst, dass es zu etwas schlimmeren führen könnte. Ich habe mich in meinem ersten Beitrag verschrieben

05.09.2021 13:25 • #4




Dr. Matthias Nagel