Pfeil rechts
4

Hi zusammen,

sorry, aber ich muss mal wieder mein Leid beklagen

Ich habe schon wieder Probleme mit meinem Hals, aber, wie soll es auch sein, ANDERS als sonst.
Nicht dieses typische Globusgefühl, also als wenn da was drin, sondern, als wenn mir jemand vorne auf die Kuhle drücken würde unter dem Kehlkopf, die Grube bzw. Kuhle. Ihr wisst bestimmt, was ich meine.
Als wenn jemand mich ersticken würde. Das Gefühl ist sehr unangenehm, habe Angst das meine Luftröhre dadurch zu geht... als wenn sie eingedrückt wird.

Es ist aber immer nur für ein paar Sekunden, danach ist es Minuten oder auch Stunden nicht da... und kommt wieder.

Ich mache mir Sorgen, dass da was nicht stimmt. Mensch, diese Sorgen hören nie auf

Kennt das Gefühl jemand? Ich habe die Schilddrüse schon untersuchen lassen, also daran kann es nicht liegen. Evenutell eine Zyste oder gar schlimmeres? Oder doch wieder Angst, Nerven und Psyche? Ich weiß es nicht :/

19.07.2015 19:01 • 09.02.2021 #1


19 Antworten ↓


Fratzal
Warst du schon mal beim hno? Ansonsten kennst du ja den Spruch "die Angst schnürt einem die Kehle zu"........vl ist dieser Druck bei dir einfach ein Symptom einer Art Panikattacke

19.07.2015 19:16 • #2



Unangenehmer Druck auf Kuhle unter Kehlkopf

x 3


Perle
Liebe LadyHope,

doch - Du weißt es. Du hast Dir die Antwort im letzten Satz schon selbst gegeben.

In meiner Akutphase hatte ich ja auch ganz viele körperliche Schmerzen. U.a. konnte ich nicht mehr schlucken und es fühlte sich immer so an, als würde mich jemand von hinten würgen. Es gibt in der Halsregion massenweise Muskeln und die können ganz genau so verspannen wie auch an anderen Körperstellen. Hast Du inzwischen mit Sport angefangen, gehst Du zur Mass. etc?

LG, Martina

19.07.2015 19:19 • x 2 #3


Danke für die schnelle Antwort

Nach diesem Symptom war ich noch nicht beim HNO, dieses Jahr aber dreimal insgesamt, wegen dem Globusgefühl... hmmm... soll ich da nochmal hin? (NEIN!)
Eine Panikattacke ist es nicht. Also, ich denke nicht!
Ich habe keine Symptome einer Panikattacke, eben nur dieses kurzzeitige eindrücken der Luftröhre.... dadurch bekomme ich aber manchmal eine.

@hamburg.meine.perle

Danke dir...
Ja, du liegst wahrscheinlich richitg... es ist so schwierig zu akzeptieren Nein, ich mache weder Sport noch Mass.... ich bekomme meinen Po nicht hoch... bzw. habe ich dies bezüglich etliche Ängste die mich hindern... danke aber noch einmal für die Erinnerung... ich muss unbedingt mit Sport anfangen, vielleicht hilft mir das wirklich.

19.07.2015 19:23 • #4


Also genau das selbe habe ich auch ! In dieser kuhle kommt immer so ein kurzer Druck
Bei mir ist es wenn das Herz einen extraschlag macht dann merke ich es dort

19.07.2015 19:27 • #5


Perle
Ja, bitte sorge für Dich. Kümmere Dich darum, dass sich Dein Körper und Deine Seele wieder wohler fühlen, versprichst Du mir das?

19.07.2015 19:33 • x 1 #6


Ja, versprochen. Ich danke dir wirklich sehr!

19.07.2015 19:55 • #7


Bellabel63
Diesen Druck am Kehlkopf habe ich auch. Auch das nennt man wohl Globussyndrom.
Ich war damit beim HNO, der mir versichert hat, dass es nichts "Schlimmes" ist.
Die zwei Hauptauslöser sind demnach ein Zusammenhang mit dem Magen oder Verspannungen.

Bei mir ist es wohl der Magen.

All das hat wohl auch mit der Angst zu tun. EIn schei. Kreislauf. Es geht uns schlecht, weil wir Angst haben, dann haben wir noch mehr Angst weil es uns schlecht geht...

Ich versuche jetzt mich davon nicht so von runter ziehen zu lassen. Achtsamkeitstraining, Bewegung, Musik...
Es wäre doch ein Witz, wenn wir nicht schaffen den Kreislauf zu durchbrechen. Oder?

19.07.2015 21:30 • x 1 #8


Hiny
Zitat von Zarinchen:
Also genau das selbe habe ich auch ! In dieser kuhle kommt immer so ein kurzer Druck Bei mir ist es wenn das Herz einen extraschlag macht dann merke ich es dort


Hi ich weiß es ist Jahre her. Aber ich habe GENAU das gleiche Problem weißt du zufälligerweise mittlerweise, was es ist bzw. war ? Ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt.
LG

28.06.2020 21:07 • #9


Hiny
Zitat von LadyHope:
Hi zusammen,sorry, aber ich muss mal wieder mein Leid beklagen Ich habe schon wieder Probleme mit meinem Hals, aber, wie soll es auch sein, ANDERS als sonst. Nicht dieses typische Globusgefühl, also als wenn da was drin, sondern, als wenn mir jemand vorne auf die Kuhle drücken würde unter dem Kehlkopf, die Grube bzw. Kuhle. Ihr wisst bestimmt, was ich meine. Als wenn jemand mich ersticken würde. Das Gefühl ist sehr unangenehm, habe Angst das meine Luftröhre dadurch zu geht... als wenn sie eingedrückt wird. Es ist aber immer nur für ein paar Sekunden, danach ist es Minuten oder auch Stunden nicht da... und kommt wieder.Ich mache mir Sorgen, dass da was nicht stimmt. Mensch, diese Sorgen hören nie auf Kennt das Gefühl jemand? Ich habe die Schilddrüse schon untersuchen lassen, also daran kann es nicht liegen. Evenutell eine Zyste oder gar schlimmeres? Oder doch wieder Angst, Nerven und Psyche? Ich weiß es nicht :/


Hi ich weiß es ist lange her. Aber mich plagt genau das gleiche Problem. Weißt du mittlerweile was es war bzw ist?

LG

28.06.2020 21:09 • #10


Ich habe genau das gleiche.
Bei mir ist es herzstolpern was sich dort bemerkbar macht

28.06.2020 21:14 • #11


Hiny
Hi, also fühlst du das Herzstolpern im Hals?

28.06.2020 21:18 • #12


Ja genau
Immer in dieser Kuhle am Hals

28.06.2020 21:18 • #13


Hiny
Okay vielen Dank. Aber ich habe das jetzt erst bekommen, ich bin 19 und hatte noch nie Probleme damit. Ich hatte es vor 6 Wochen schon mal da blieb es für 5Tage jetzt habe ich es vor 3 Wochen gehabt und es blieb für 10 Tage. Und jetzt bin ich 2 Wochen so gut wie symptomfrei aber die Gefahr besteht, dass es wieder kommt. Auch hatte ich zig EKGs und 1 Langzeitekg die unauffällig waren, zwar hatte ich diese Beschwerden beim Langzeitekg nicht nicht aber bei den normalen EkGs schon, kann es trotzdem Herzstolpern sein? Obwohl ein unauffälliges EkG usw als Befund raus kam? Und gibt es etwas was man dagegen tun kann und wieso kommt und geht es ?

28.06.2020 21:26 • #14


Ich habe es auch mal wochenlang jeden Tag und mal ist es weg für Wochen oder Monate

Meine ekg waren auch immer super , der Arzt sagte auch das sie ungefährlich sind
Es fühlt sich aber bedrohlich an

28.06.2020 21:28 • #15


Hiny
Achso und hattest du das schon immer oder kam es irgendwann. Ich habe mir schon so viele Sachen im Kopf ausgemalt, die es sein könnten, aber ich meine genau da in der Kuhle ist jetzt nicht so viel wo ich mir denken könnte es sei etwas außer eben, die speiseröhre, Luftröhre oder Halsschlagadern. Haben Sie dir denn erklärt warum man es gerade da spürt, dass wäre noch super zu wissen:)

28.06.2020 21:31 • #16


Hiny
Und ist es auch normal das man das bis zu 40 oder 50 mal am Tag spürt. Mich macht das Gefühl ziemlich fertig einfach weil ich nicht weiß was es ist und ich mich dadurch total eingeschränkt fühle leider, es reißt mich echt runter am Anfang war es ganz schlimm. Aber wenn man wenigstens weiß was es ist kann man beruhigter sein denke ich. Ich habe z.B. wenn das passiert aber keine Schmerzen, eher einfach so ein ausschlagen manchmal vom Herz und unglaublich viel druck manchmal auch als würde mir jemand eben dir Kehle ein bisschen zu drücken.

28.06.2020 21:35 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Nein warum weiß ich nicht
Ich spüre es manchmal 50 mal in einer halben Stunde
Es macht mich auch verrückt
Manchmal hilft eiskaltes Wasser trinken

28.06.2020 21:43 • #18


Hiny
Hattest du das schon immer oder kam es irgendwann erst?

28.06.2020 21:50 • #19


Hey Leute, vielleicht fällt euch ja was ein, habe momentan wieder eine recht starke Angstphase.
Also ich hatte vor ein paar Jahren mal leichte Muskelzuckungen, da begann meine Angst, allerdings war es dann ca 2 jahre ruhig in mir. Jetzt muss ich allerdings seit ca zwei Monaten recht häufig aufstoßen. Das wurde vom Arzt als leichte gastritis abgetan und als nicht weiter schlimm angesehen. Eine Magenspiegelung hatte ich allerdings noch nie, deshalb habe ich begonnen mir große Sorgen um Magenkrebs etc zu machen. Ich hatte auch einige Male Sodbrennen, sonst allerdings jetzt nicht wirklich oft vorher. Seit ca einer Woche allerdings kommen immer mal wieder Speisereste nach dem Essen hoch wenn ich aufstoße. Zusätzlich habe ich eben was mich momentan sehr beunruhigt momentan ein Gefühl im Hals als wären dort Essensreste stecken geblieben, gehen aber einfach nicht weg. Da das ganze einseitig ist denke ich nun natürlich an einen Tumor im Kehlkopf oder der Speiseröhre etc. Allerdings fing das ganze vor einer Woche an, als ich sehr viel hohl geschluckt hab (weil ich ein leichtes Kratzen im Hals gespürt hab) (ihr seht, ich bin wieder voll drinnen)
Ich persönlich habe nun versucht die Möglichkeit einer leichten chronischen Gastritis (die durch das schlechte essen, den Alk. und das CBD rauchen über Weihnachten und den Januar entstanden ist) und einer Kehlkopfreizung bzw leichten Entzündung durch das viele schlucken und das aufstoßen für mich zu akzeptieren. Das fällt mir jedoch alles andere als leicht und ich bin in einer Angstspirale gefangen. Gibt es denn unter euch eventuell jemanden der ähnliche Erfahrungen hat oder mir vielleicht durch Logik oder ähnliches ein wenig die Angst vor einer schlimmen Erkrankung nehmen könnte?
Ich bin 24, trinke schon regelmäßig Alk., allerdings bin ich auch recht sportlich aktiv und dadurch übertreib ich es damit nicht. Rauchen tue ich gelegentlich CBD, allerdings momentan natürlich auch absolut nicht.
Vielen Dank für Eure Zeit.
Lg,
Leo

09.02.2021 17:24 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel