Pfeil rechts

Hallo zusammen,
war gestern abend mal wieder beim notarzt,hatte aufeinmal da gefühl(Habe es auch gespürt mit den fingern am hals) das mein herz kurz ausgesetzt hat
dann wurde ein ekg gemacht worauf mal wieder sves zu sehen waren angeblich ungefährlich dann habe ich den bericht gelesen als ich im januar in kh war da stand bei lz ekg wurden vereinzelte ves gesehen,doch die haben mich da ganz normal o.b.aus dem kh entlassen....jetzt habe ich solche angst wegen den sves und ves bin den ganzen tag schon im net am lesen ob die gefährlich sind oder nicht.....als das herz kurz aussetzte hate ich eein kribbeln im ganzen körper....habe sogar vor lauter angst im kh angefangen zu weinen....achso blut wurde mir auch abgenommen nachgeschaut wegen herzinfarkt war aber negativ....muss dazu sagen das ich gestern morgen sehr viel stress hatte bin nach monaten mal wieder alleine auto gefahren...ca. 40km....kam dann nach hause und habe eine person gesehen die ich nicht ausstehen kann...das hat mich so aufgeregt das ich angefangen habe zu weinen...weiss nicht ob das in zusammenhang gebracht werden kann...
naja danke euch schon mal allen fürs lesen....vielleicht kann mir ja jemand ein bisschen mut zusprechen.....
LG Linda

01.05.2012 18:03 • 02.05.2012 #1


19 Antworten ↓


entschuldigung es sollte sves heissen

01.05.2012 18:04 • #2



SVER und VES

x 3


Bitte antwortet mir doch jemand ich werd noch verrückt vor lauter angst

01.05.2012 18:20 • #3


Bitte hat denn keiner von euch solche probleme

01.05.2012 18:54 • #4


Hallo,

mir wurde bei meinem letzten LZ EKG gesagt, dass SVES wie VES ungefährlich sind, wenn sie vereinzelt auftreten. Erst wenn da ein bestimmtes Muster dahinter ist, soll eine behandlungswürdige Rhythmusstörung dahinter stecken. Von daher glaube ich eher, dass der enorme Stress dazu geführt hast, was Du beschreibst.

Viele Grüße
Seitanschnitzel

01.05.2012 19:02 • #5


entschuldigung,was meinst du denn mir vereinzelnt.....

01.05.2012 19:12 • #6


Hallo Linda 25,
ich kenne das Problem mit dem Herzstolpern nur zu gut. Habe es fast täglich und ab und zu auch sehr extrem, daß ich denke ich muß sterben. Es ist sehr schwer dann ruhig zu bleiben aber wenn der Arzt dir gesagt hat das du herzgesund bist-kann dir nichts passieren. Esgeht vorbei. Mit hilft Bewegung und eiskaltes Wasser. LG mela

01.05.2012 19:24 • #7


Hallo,
ich bewege mich dann auch aber ich habe solche angst,fange dann an zu weinen weil ich denke ich muss sterben.....habe angst meine 3 kinder nicht aufwachsen zu sehen....im moment drehen sich meine gedanken wirklich 24 stunden nur ums herz.....hast du das auch mit dem kribbeln oder aussetzer

01.05.2012 19:28 • #8


Hallo Linda,

diese Extrasystolen waren in Deinem EKG doch nur ab und zu, oder? Wenn die ständig sind oder wenn da ein bestimmter Rhythmus ist, dann ist das ein Problem, das abgeklärt werden muss. Aber wenn die nur manchmal auftreten und Du sie auch nur manchmal merkst, ist das eher stressbedingt. So wurde es mir erklärt. Mit vereinzelt kann ich Dir jetzt keinen bestimmten Rhythmus nennen. Aber Du darfst wirklich nicht googlen! Den Fehler mache ich auch immer wieder und stresse mich total rein. Jeden Tag habe ich eine andere Krankheit und bin der Überzeugung, wenn das nicht sofort abgeklärt wird, dann wars das. Ich habe zwei Kinder und meine Gedanken sind in etwa wie Deine. Zwischendurch bekomme ich dann wieder extremes Herzstolpern, auch mit Aussetzern, und denke dann auch dass jetzt der Infarkt kommt.

Machst Du Therapie?

Viele Grüße
Seitanschnitzel

01.05.2012 19:41 • #9



LG LindaIch gehe seit 3 Monaten zur Therapie,aber wenn ich diese stolpern habe und diese aussetzer,ist alles wieder vergessen was ich gelernt habe und habe nur große angst.....
im moment habe ich auch wieder schmerzen am brustkorb welche kommen und gehen auch mal bis in den linken arm,wurde mir aber gesagt das kommt von den verspannungen....nur glauben kann ich es nicht....bin sehr angespannt...kann nichts mehr geniessen....habe einfach nur angst,dass ich doch in nächster zeit sterbe...herzinfarkt oder herzstillstand

01.05.2012 19:53 • #10


Hallo Linda ,
deine Ängste und Symptome kenne ich gut und in so einem Moment der Panik ist man völlig hilflos. Leider verstärken sich die Beschwerden auch noch und man würde lieber heute als morgen einen Arzt aufsuchen. Wenn organisch nichts gefunden wird , muß man versuchen sich irgendwie abzulenken. Ich habe mir eine Entspannungs-CD gekauft , obwohl ich an deren Wirkung nicht geglaubt habe. Nachdem ich sie mir einige Male angehört habe bin ich auch ruhiger geworden. Dazu noch pflanzliche Tropfen und ich habe alles einigermaßen im Griff.
Alles Gute für dich

01.05.2012 20:15 • #11


was für tropfen nimmst du denn...ich nehme seit monaten 25mg sertralin hormosan,hat der arzt mir aber verschrieben wegen depressionen---

01.05.2012 20:31 • #12


Das mit der Entspannung wollte ich auch noch erwähnen. Ich habe letzte Woche mit progressiver Muskelentspannung angefangen und kann mir vorstellen, dass die Methode mir dabei helfen wird zu entspannen. Muss ich aber erst noch abwarten. Mir hilft manchmal auch Baldrian, vor allem abends, wenn ich Angst habe einzuschlafen. Oder vielleicht ist auch autogenes Training etwas für Dich? Das habe ich vor Jahren mal angewandt, erfolgreich damals, aber jetzt bin ich irgendwie aus der Übung.

Ansonsten versuche ich halt solche Episoden auszuhalten. Ich sage mir dann immer, dass ich das bereits einmal überlebt habe, diesmal dann auch und dass es nicht gefährlich ist. Bringt leider nicht immer was.

Liebe Grüße
Seitanschnitzel

01.05.2012 20:59 • #13


ich werde das mit den bungen mal versuchen....hast du auch immer so einen druck an verschiedenen stellen am brustkorb,welche kommen und gehen...
LG Linda

01.05.2012 21:02 • #14


Zitat von linda25:
ich werde das mit den bungen mal versuchen....hast du auch immer so einen druck an verschiedenen stellen am brustkorb,welche kommen und gehen...
LG Linda


Nein, bei mir ist es manchmal ein zentraler Druck auf der Brust, als würde ein Pferd drauf sitzen. Dann hämmert das Herz und ich habe das Gefühl, mir platzt der Kopf. Dann habe ich neben einem extrem nervigen Schwindel noch viele andere lustige Symptome, die dann eher so in den neurologischen Bereich gehen. Ein Kessel Buntes sozusagen.

Mein Kardiologe hatte mir noch empfohlen, Magnesium und Kalium einzunehmen. Gibt es im Dro.. Da ich von Mg aber irgendwie supermüde werde, habe ich das nicht weiter verfolgt. Solche Nahrungsergänzungsmittel sind sicher auch kritisch zu betrachten. Andererseits glaube ich, dass unser Körper je nachdem wie oft eine Panikattacke auftritt echte Leistung erbringen muss. In solchen Zeiten müssten wir besonders auf die Ernährung achten, was wahrscheinlich dann auch leidet. Was ich damit sagen will, pass auf Deine Ernährung auf. Nicht dass Du da in eine Fehlernährung rutschst, wie es mir z.B. die letzten Wochen ging, als ich dachte ich hätte eine Histaminintoleranz und nur noch an Reiswaffeln mit Frischkäse knabberte weil das dem Körper nämlich zusetzt und dann auch an dem ein oder anderen Symptom beteiligt sein kann.

Liebe Grüße
Seitanschnitzel

01.05.2012 21:22 • #15


Guten morgen,

bin gerade aufgestanden und mein erster Gedanke war natürlich was macht mein Herz,schlägt es normal.....habe schon wieder Angst vor diesem Tag,ob alles gut verlaufen wird oder ob das Herz mal wieder anfängt zu spinnen....ich sitze hier und mir wird kalt und warmmm....na toll der Tag fängt ja gut an....das komische ist,nachts schlafe ich richtig gut,nur sobald ich wach bin fämgt der sch.... an

LG Linda

02.05.2012 06:53 • #16


Hallo zusammen,

war heute bei meinem Arzt um das EKG Ergebnis von vorgestern abzugeben (Kurz EKG)....
er sagte auch mein Herz wäre vollkommen in Ordnung trotz den SVES und VES welch zu sehen sind...er meinte das wäre wirklich alles Kopfsache und käme von Stress welchen man sich selbst damit macht....wnn ich möchte könnte ich aber einfach zu ihm rüber kommen um ein EKG schreiben zu lassen...zur beruhigung....man will aber ja nicht immer zum Arzt renn...komme mir selber blöd dabei vor.....Naja,jetzt habe ich bistimmt schon zum zehntemal gehört ihr herz ist gesund....aber das glauben fällt halt schwer....mein Hausarzt hat früher sogar in der Kardiologie gearbeitet,denke schon das er dann was ernstes auf dem EKG gesehen hätte....ODER
LG Linda

02.05.2012 12:07 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hat jemand von euch auch ständig druck,brennen,oder einfach nur piecksen an verschiedenen stellen am brustkorb....wenn ja,was tut ihr dagegen....
LG linda

02.05.2012 15:57 • #18


Wenn man auf dem Kurz-EKG Deine Extrasystolen sieht,dann müsstest du sie ja jede Minute einmal haben.Hab ich das richtig verstanden?Hattest Du denn schon einmal ein Langzeit-EKG und falls ja,was kam da raus?
Ich leide auch seit vielen Jahren unter VES und SVES.Wenn Du Dich austauschen magst,komm doch in unsere Gruppe bei Facebook.Dort unterhalten sich inzwischen über 40 Leute,alle von ES betroffen wie Du und ich.Bei Interesse sende mir einfach eine private Mail.
Moonlight

02.05.2012 20:03 • #19


Hallo Linda,
ja ich kenne das mit den Schmerzen im Brustkorb, manchmal drückt oder zeiht es auch.
Auch ich habe Schwierigkeiten zu glauben das alles ok ist, obwohl Ekg, Belastungs Ekg und Ultraschall alles ok war.
Denke man muss irgendwann lernen dass es vom Kopf kommt.
Bin grad auch viel im Stress und ich denke das die Brustkorbschmerzen eine Mischung aus Rückenproblemen, Stress und Psyche sind.
Ich gehe 2 mal die Woche zum Sport und mache zu Hause Muskelentspannung.
Leider klappt es nicht immer, aber ich denke irgendwann wenn der Kopf überzeugt ist wird es besser:-)

02.05.2012 20:32 • #20



x 4




Prof. Dr. Heuser-Collier