Pfeil rechts
6

Hi zusammen,

ich brauche euren Rat. Ich habe grade sehr große Angst.

Ich saß grad ganz in Ruhe beim Frühstück ( ich hatte keine Angst oder sonst was ) und plötzlich hatte ich so ne Art Stromschlaggefühl der bis in den Hals ging und für 2 Sekunden Atemnot verursachte. Danach war mein Puls sofort auf 156 s/min. Außerdem hat mein Messgerät so ein komisches Flackern angezeigt, als wäre mein Puls zu schnell für das Gerät und kann die einzelnen Schläge nicht auseinander halten.

Ich hatte das vor paar Jahren auch schon einmal. Immer wenn Untersuchungen durchgeführt wurden, hatte ich das natürlich nicht.

Was kann das sein?

Ich habe so Angst zu sterben oder dass das gleich wieder kommt und ich hopps gehe.

Kann das so ne Art Herzrasen Attacke sein und was soll ich nur tun?

24.11.2018 13:46 • 24.11.2018 #1


8 Antworten ↓


guteFee
Diese sch.... Angst macht aus unserem einzigartigen Leben ein ewiges Sterben.

Ich denke manchmal, wenn dieser Tag kommt gehen wir ganz ohne Angst und erkennen auf dem Weg, dass wir nie wirklich gelebt haben.

Zitat:
Ich habe so Angst zu sterben oder dass das gleich wieder kommt und ich hopps gehe.

24.11.2018 14:05 • x 3 #2



Stromschlaggefühl, Atemnot und Herzrasen

x 3


Du hast so recht, guteFee. Die Angst ist das Schlimmste von allen.

24.11.2018 14:17 • #3


guteFee
Zitat von LadyHope:
Die Angst ist das Schlimmste von allen.



Das Gegenteil von Leben ist für mich nicht der Tod, sondern die Angst...

24.11.2018 14:25 • x 1 #4


Icefalki
Drum heisst es ja auch, man hat keine Angst vor dem Tod, sondern vor dem Leben.

24.11.2018 14:28 • x 1 #5


guteFee
Eigentlich haben wir ja somit das Problem erkannt und können uns bedenkenlos dem Leben widmen!

Wer macht mit?

24.11.2018 14:33 • x 1 #6


Cassiopeia
Ich habe heute auch leider wieder mal den "mit mir ist etwas schlimmes Tag". Habe Unterleibsschmerzen, Herzrasen, Unruhe , kommisches Gefühl im Unterschenkel, Schwindel, Schluckbeschwerden, seltsamen Geschmack im Mund, Druck auf der Brust. Habe schon mehrmals überlegt : Notaufnahme oder Psychiatrie....bin zum Glück immer noch zu Hause und froh, dass es das Internet gibt. Was würde ich wohl machen, wenn ich kein Internet hätte?

24.11.2018 18:58 • #7


guteFee
Nicht denken, was wäre wenn....
Du hast das Internet und somit bist Du nicht alleine.

Ich bin auch froh dass ich euch habe!

24.11.2018 19:53 • #8


Ich bin auch sehr froh darüber, dass es dieses Forum gibt. Allein schon zu wissen, dass man nicht alleine ist.

Dadurch gehts mir jetzt schon wieder gut, aber dieses Symptom hatte ich dennoch und verstehe es einfach nicht... ich versuche mal nicht weiter drüber nachzudenken !

24.11.2018 19:58 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel