Pfeil rechts

Hallo zusammen,

meine Angst ist gerade größer als mein Verstand. Vielleicht kann mir jemand den Schubser in die richtige Richtung geben?

Wegen einer sich verschlimmernden Infektion soll ich nun nach 10 Tagen Erkältung doch ein Antibiotikum nehmen. Das Medikament habe ich schon mal genommen und gut vertragen.

Da ich aber das dritte Mal dieses Jahr krank bin, und eh schon wegen einer Hormonumstellung auf dem Zahnfleisch krieche, drehe ich gerade total am Rad. Ich kann einfach nicht mehr zuordnen, woher welche Beschwerden kommen. In den letzten Tagen hatte ich oft Herzrasen, gestern als Gipfel mit Todesangst.

Das Antibiotikum kann als Nebenwirkung in sehr seltenen Fällen zu gefährlichen Herzstörungen führen. Ich will das gar nicht weiter ausführen um keinem anderen Angstpatienten einen Floh ins Ohr zu setzen. Letztlich weiß ich ja auch, wie unwahrscheinlich so eine Nebenwirkung ist. Vor allem bei einem Medikament, das ich schon mal vertragen habe.

Trotzdem sitze ich hier und traue mich nicht, das Medikament zu nehmen. Obwohl ich weiß, wie wichtig es wäre um endlich die quälenden Symptome, mit denen ich seit 10 tagen kämpfe, loszuwerden.

Viele Grüße
Ninia

11.03.2013 15:13 • 13.03.2013 #1


19 Antworten ↓


Hallo,
ist denn gesichert, dass es bakteriell bedingt ist? Wenn du Angst hast, würde ich auf einen Nachweis bestehen. Ich habe auch Bedenken bei AB. Wenn ich ganz schlimm krank bin, nehme ich es aber. Aber nur, wenn ich hohes Fieber habe und flach im Bett liege. Ansonsten versuche ich, mich selbst zu kurieren und vor allem frage ich den Arzt sehr eindringlich, ob es ganz sicher ist, dass es bakteriell ist.

11.03.2013 15:37 • #2



Starke Angst vor Nebenwirkung

x 3


Hi,

vielen Dank für Deine Antwort!

Es wurde kein Abstrich aus Nase oder Rachen gemacht, und auch kein Blut abgenommen. Also weiß man nicht zu 100% ob es nicht doch "nur" ein Virus ist. Zu Anfang hatte ich nur einen normalen Schnupfen, und war auch gar nicht erst beim Arzt sondern noch die ganze Woche arbeiten. Am Wochenende wurde es dann schlimmer, Husten und Fieber kamen dazu, außerdem Schüttelfrost und Schmerzen beim Atmen. Ich fühle mich von Tag zu Tag noch mehr krank. Daher ist es recht wahrscheinlich, dass ich mir auf meinen harmlosen Schnupfenvirus einen bakteriellen Infekt draufgesetzt habe. Wenn man nach der Farbe der Sekrete geht... Außerdem verschreibt meine Hausärztin das AB nicht so willkürlich.

Mich hat halt der anschließende Besuch beim HNO total verunsichert, der mies gelaunt und kurz angebunden nicht bei der Sache war und mir einen von Pollenallergie erzählen wollte. Der Allergietest, bei ihm letztes Jahr durchgeführt, war aber negativ, außerdem sprechen Fieber und Schüttelfrost auch auch nicht unbedingt für eine Allergie.

Da es mir eh schon so mies geht, und mein Herz schön vor sich hin rast, macht mir eben diese mögliche Nebenwirkung so Sorgen. Ich überlege ob ich entweder mit der Einnahme warte bis mein Mann da ist, damit er mich ablenken kann. Oder ob ich nochmal zu meiner Hausärztin gehe, ihr von dem blöden HNO erzähle, und sie frage ob sie nicht doch erst 'nen Abstrich machen kann. Ich würde den ja auch selbst bezahlen.

Mir ist es so unangenehm, diese Ängste zu haben! Und während ich das so schreibe merke ich, dass es eigentlich auf meine Angst vor Kontrollverlust bzw. Vertrauen hinausläuft...

Sorry, die Antwort wurde was länger!

Liebe Grüße

11.03.2013 16:05 • #3


Nimm es! Wenn du es schon einmal vertragen hast und sonst "außer" Herzrasen keine Nebenwirkungen hattest: Warum solltest du es dann nicht vertragen?
Da passiert schon nicht. Ich habe bei mir persönlich festgestellt, dass es besser ist, die möglichen Nebenwirkungen gar nicht durchzulesen - oder auch Erfahrungen von Leuten in Foren. Auch wenn es schwer ist. Versuch mal logisch zu überlegen. Kein Arzt würde jemandem ein AB verschreiben von dem er weiß, dass viele Leute daraufhin Herzprobleme bekommen. Sonst würde das Mittel auch gar nicht zugelassen werden Das Herzrasten als Symptom rührt vermutlich "nur" von deiner Angst her.

Wenn die Nebenwirkungen als Sehr Selten eingestuft werden, brauchst du wirklich keine Angst zu haben. Denk an dein Gesundheit und nimm das AB. Alles wird gut

12.03.2013 01:46 • #4


Danke für Deinen Zuspruch!

12.03.2013 11:11 • #5


Für's Protokoll: Habe die erste Tablette heute morgen genommen und mein Herz läuft wie am Schnürchen. Die Panik vor der Panik war groß. Aber ich will den Tag ja nicht vor dem Abend loben
Habe mich heute abgelenkt, so gut es mit dem Infekt eben geht. Überfällige Ablage auf meinem Schreibtisch in Ordner sortiert, Wäsche gemacht und immer schön fluchtbereit angezogen und frisiert in der Wohnung rumgetigert. Habe mich nicht getraut im Jogginganzug rumzugammeln, obwohl das so schön zur Wärmflasche passen würde...
Mein Mann geht nachher Fußball gucken, d. h. ich verbringe auch noch den Abend alleine. Wenn das mal keine gute Übung ist!
Richtige Panik kam, wie gesagt, nicht auf. Habe aber zwei Mal den Puls kontrolliert. Vielleicht beruhigt mich auch, dass ich eine andere Nebenwirkung habe, nämlich Durchfall. Und wenn man eine Nebenwirkung hat, wird da ja wohl nix anderes kommen. Habe ich beschlossen

12.03.2013 17:23 • #6


Super, ich bin stolz, dass du es geschafft hast! Die nächste Etappe könnte ja sein, dass du vielleicht einfach im Schlafanzug rumgammelst und nicht aufgehfein bist, dass du gleich raus kannst. Was ändert das denn, wie du aussiehst, also welche Sicherheit gibt es dir? : )
Vielleicht ist der Durchfall ja auch gar keine Nebenwirkung (auch wenns wahrscheinlich ist) sondern nur ein Stressymptome bzw. wenn man Grippe hat, kommen ja auch gern mal Magenprobleme hinzu. Wenn du heute nix hattest trotzdem dem AB dann kommt da auch nichts mehr! Alles wird gut, du schaffst das auch alleine! Da bin ich 100% sicher. Immerhin hast du den Tag, wie du berichtest, schon toll rumbekommen!

12.03.2013 23:01 • #7


Danke, das ist lieb von Dir!

Das AB wirkt super, was ja auch bestätigt, dass ich es gebraucht habe. Ich konnte die erste Nacht seit 10 Tagen durch die Nase atmen. Gestern schlief ich früh ein, somit wachte ich um 7 schon ganz entspannt auf. Heute morgen war ich dann nochmals bei meiner Hausärztin. Sie sagte zwar, es sehe alles immer noch grässlich entzündet aus, aber ich fühle mich schon so viel besser.

Danach ging ich spazieren und kurz was einkaufen, und hatte da auch keine Angst mich zu überlasten oder so. Also alles echt super

Wenn ich nachher von meinem Mittagsspaziergang zurück komme ziehe ich mir auch den Jogginganzug an, versprochen Ging gestern Abend auch ganz gut als mein Mann weg war. Komisch, oder? Ich glaube, dieses zur Flucht bereit sein gibt mir das Gefühl, eine Situation zur Not kontrollieren zu können, handlungsfähig zu bleiben. Meine Gedanken gingen eher in die Richtung, selbst das Haus verlassen zu können um mich ggf nach Hilfe umzusehen. Das Telefon zum Notruf absetzen wäre logischer gewesen. Also kann die Angst vor dem plötzlichen Herztod ja gar nicht mehr so schlimm gewesen sein.

Der Durchfall kann auch durch die Angst gekommen sein. Als Nebenwirkung kenne ich ihn aber auch von diesem Mittel. Ich nehme dazu was homöopathisches und dann geht das ganz schnell wieder weg. Da mache ich mir keine Sorgen.

Die letzte Woche hatte sich die Panik wieder so angeschlichen, und sich dann letztlich so zum Höhepunkt geschaukelt. Das Unterschwellige werde ich demnächst mal angehen müssen. Ich hab' da schon so eine Ahnung, woran es hängt.

13.03.2013 11:26 • #8


Na das klingt doch super. Ich bin stolz

Der Notarzt nimmt dich auch in Joggingshose mit Einfach ganz entspannt bleiben. Übernehmen wirst du dich schon nicht. Schließlich machst du ja keinen Sport! Nur damit soll man warten wenn man krank ist. Außerdem liegst du ja nicht mir Fieber im Bett!
Ich finde es super, dass du rausgehst! Scheint bei dir die Sonne? Mich heitert das immer ungemein auf!

13.03.2013 18:12 • #9


Danke, Du bist echt lieb!

Gerade habe ich eine kleine Panikattacke, aber die wird schon wieder vergehen. Ich atme ganz ruhig, so es denn mit verstopfter Nase geht

Und die Jogginghose habe ich an, komme was da wolle!

Heute schien die Sonne am Morgen und mittags. Ich war drei Mal draußen, jeweils für kurze Erledigungen wie Arzt, Post und Einkaufen. Das hat so gut getan!

Gab's bei Dir heute auch Sonne?

13.03.2013 18:20 • #10


Ach klar, gerne. Ich versuche immer allen Mut zu machen und zu helfen wo ich kann. Leider klappt das bei mir selbst nie..
Hatte heute auch den ganzen Tag mit Panikattacken zu kämpfen und vorhin ist es richtig schlimm geworden.. Bin dann aber eine Runde flott draußen spazieren gegangen und habe meine Mutter bei ihr zuhause besucht. Geholfen hat leider nur, gerade ein B. zu trinken. Sowas ist Mist. Hoffentlich ist morgen auch wieder Sonne. Die will ich dann genießen, morgen bin ich nämlich ab 12 Uhr zuhause.

Wie hast du das AB heute vertragen?

13.03.2013 22:23 • #11


Der Klassiker: Tipps geben können wir, an uns selbst sind wir aber so hilflos

Warum hattest Du heute so schlimme Panik? Und wird es bei Dir auch manchmal schlimmer wenn Du Dich durch das Forum so lange damit beschäftigst?

Das mit dem B. finde ich jetzt nicht so schlimm. Es sei denn, Du musst öfter trinken um die Angst zu verdrängen. Das ist hoffentlich nicht so!
Komischerweise bekomme ich Ängste sobald die Alk. im Blut weniger wird. Daher trinke ich nur mal ein bisschen was wenn ich mich total wohl fühle.

Gerade eben habe ich mir die Hände mit einer milden Creme eingeschmiert, da die Haut unter dem AB ein wenig zu leiden scheint. Davon wurden die Hände heiß und knallrot am Handrücken, das brannte ziemlich fies. Jetzt geht's wieder. Weiß nicht, ob das vom AB kommen kann. Die Creme ist für Leute mit Neurodermitis, also ohne Alk., Parfum und Reizstoffe. Muss an der Haut liegen, demnach. Aber ich bin tapfer und lese nicht den Beipackzettel.

Ansonsten geht's ganz gut, Durchfall habe ih nur zwei Stunden nach AB-Einnahme, da kann ich wohl die Uhr nach stellen. Also kann ich's einrichten, das finde ich gut. Und morgen nehme ich schon die letzte Tablette, es ist so ein Zeug, das man nur drei Tage lang nimmt.

Ich hoffe, Dir geht's heute Abend gut, und die Sonne scheint morgen wenn Du frei hast!

Nochmals Danke für's Dasein, hat mir sehr gut getan!

13.03.2013 22:57 • #12


Ja, so ist das. Aber es hilft ja den anderen und das ist die Hauptsache. Ich rede mir immer ein: Wenn ich es mir nur oft genug selber sage, dann glaube ich es vielleicht irgendwann auch!

Wenn ich trinke, dann abends. Und auch nur 1-2 B. - um diese gewisse Bettschwere bzw. Entspannung zu erreichen, vielleicht weißt du was ich meine. Im Januar habe ich komplett Pause gemacht, das ist mir auch nicht schwer gefallen. Da bin ich also auf der sicheren Seite.

Dass das brennt ist vielleicht normal. Warm werden die ja aufgrund der Durchblutung. Man massiert die Creme ja ein! Mach dir da keine Sorgen, an der Hautfront ist bestimmt alles gut! Wenns morgen vorbei ist! Eeeey, super! Du hast es geschafft! Du kannst stolz auf dich sein und beim nächsten AB (was du hoffentlich nicht so bald nehmen musst) fällt es dir vielleicht schon leichter.
Den sollte man auch nicht lesen, da macht man sich nur Stress. Am besten danach wenn alles vorbei ist und man das nicht mehr nehmen muss. Dann kann man sich denken: HA! Nix davon gehabt!

Gerade geht es mir gut. Danke, B..

Mir hilft das hier alles irgendwie - allein der Gedanke, dass hier nur Leute sind, denen es genau so geht. Manchmal finde ich, reicht es mir schon wenn jemand sagt: Hey, alles wird gut!

13.03.2013 23:07 • #13


Gut, dass Dir das Forum hier hilft! Und ein "Alles wird gut" kannste hier haben, jeden Tag

Ok, bei 1-2 B. und freiwilliger Pause ohne Entzugserscheinungen mache ich mir dann keine Sorgen. Ist auch bestimmt sehr blöd wenn ich jetzt frage, ob Du's mal mit Tee versuchen magst...

13.03.2013 23:14 • #14


Hach, da muss ich grinsen. Das ist lieb von dir, danke.
Tee habe ich aufgrund meiner Übelkeit und der immer noch andauernden ständigen Magenprobleme so viel getrunken, dass ich ihn gerade gar nicht sehen kann. Versuche den wirklich nur zu trinken, wenn es mir ganz schlecht geht!

13.03.2013 23:17 • #15


Du bist mir ein Herzchen... Hast wahrscheinlich ne feine Magenschleimhautentzündung, und ziehst B. Tee vor

13.03.2013 23:22 • #16


War letzte Woche beim Gastroenterologen. Der wollte - wie ich im Tagebuch schon schrieb - 2010 ne Magenspiegelung machen. Naja. Hab ich dann abgesagt. Seit er mir Dienstag (letzte Woche) Pantoprazol aufgeschrieben hat gehts.
Ich kam rein und er meinte: Hey Frau XY.. Ich dachte mir schon, dass sie eines Tages wiederkommen würden!

Vermutlich hast du recht.. :/

13.03.2013 23:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ach, ich hab irgendwie nächsten Montag gelesen... Das Alter und die Müdigkeit... Nein, es muss eine Nebenwirkung sein

Pantoprazol ist ein Protonenpumpenhemmer? Gut, die Dinger! Esomeprazol hat meinen Magen auch wieder auf Drehzahl gebracht. Allerdings mangelt es auch hier bei mir an Disziplin. Da wünsche cih Dir einfach ein glücklicheres Händchen!

13.03.2013 23:32 • #18


Mein Arzt tippt auf Heliobacter pylori (Wenn es das ist, muss ich AB nehmen: Ich werde dann auch so einen Thread eröffnen oder einfach vor Angst umkippen wenn ich es zum ersten Mal nehme) bzw. bin ich generell stark übersäuert und habe nach fast jedem Essen entweder starke Übelkeit oder Durchfall. Vllt ist es auch einfach "nur" die Refluxkrankheit, der Eingriff ist ambulant ... ich lenke jetzt mal nicht vor der Kurve! Omeprazol habe ich damals irgendwie nicht vertragen. Warum auch immer. Ich bin zwar super müde seit dem ich es nehme aber hey: Ich denke hier MAL positiv und schlafe so mehr.

13.03.2013 23:41 • #19


Na, dann bin ich mal gespannt was das gibt. Eine Kollegin musste diese Kombi AB und Magenzeug auch wegen Heliobacter nehmen, ging super.

Gute Nacht!

13.03.2013 23:48 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier