Pfeil rechts

fragment8
Hallo!

Vor circa drei Wochen hatte ich extreme Kopfschmerzen auf der rechten Seite am oberen Hinterkopf.
Das zog sich drei Tage hin und ich trug zusätzlich ein Thermacare-Wärmepflaster im Nacken, weil ich glaubte, dass die Kopfschmerzen eventuell durch Verspannungen ausgelöst wurden.
Zeitweise war es besser, dann wieder schlechter. Zwischendrin gab es Tage, da habe ich es kaum gespürt.
Nach circa eineinhalb Wochen bin ich dann zur Physiotherapie gegangen und die meinte Blockade an der Wirbelsäule und Verspannungen im Rücken.
Ich habe aber im Nacken kaum Schmerzen, sondern immer nur diese eigenartigen Kopfschmerzen - manchmal so einen ganz merkwürdigen und unangenehmen Druck im Schädel. Dann bekomme ich es richtig mit der Angst zu tun, weil ich im Gang unsicher und taumelig werde und das Gefühl habe, ich kippe gleich um. Das lies nach circa einer Stunde wieder nach.
Gestern hatte ich wieder diese komischen Kopfschmerzen. Auch ein bisschen schwindelig war mir, aber ich lenkte mich immer ein bisschen ab.
Dazu kam dann abends aber noch dieses Gefühl im Gesicht, genauer am Mund. Als hätte mir jemand Pfefferminzöl um den Mund geschmiert, kalt und brennend, wie eine Empfindungsstörung. Das zog sich über die rechte Wange. Ganz unangenehm und befremdlich.
Bin dann abends relativ schnell eingeschlafen und wachte nach einer Stunde wieder auf und dieses brennende und kalte Gefühl machte sich im rechten Arm und der rechten Stirnhälfte und -Kopfseite bemerkbar.
Seitdem habe ich richtige Angst und alles mögliche geht mir durch den Kopf.
Ich habe Angst, dass es dieses Mal doch ernst ist und komme nicht zur Ruhe.
Ich hatte im Sommer 2018 ein MRT ohne Kontrastmittel.
Langsam machen mich diese vielen und wechselnden Symptome so mürbe, dass ich noch verzweifle.
Vielleicht könnt ihr mich beruhigen.

LG

29.09.2019 06:03 • 30.09.2019 #1


9 Antworten ↓


Wenn das MRT unauffällig war, würde ich zu einem erfahrenen Chiropraktiker gehen (Link bei Interesse).

29.09.2019 07:31 • #2



Seltsame Kopfschmerzen - Gefühl im Gesicht und Mund

x 3


flow87
Zitat von fragment8:
Hallo! Vor circa drei Wochen hatte ich extreme Kopfschmerzen auf der rechten Seite am oberen Hinterkopf. Das zog sich drei Tage hin und ich trug zusätzlich ein Thermacare-Wärmepflaster im Nacken, weil ich glaubte, dass die Kopfschmerzen eventuell durch Verspannungen ausgelöst wurden. Zeitweise war es besser, dann wieder schlechter. Zwischendrin gab es Tage, da habe ich es kaum gespürt. Nach circa eineinhalb Wochen bin ich dann zur Physiotherapie gegangen und die meinte Blockade an der Wirbelsäule und Verspannungen im Rücken. Ich habe aber im Nacken kaum Schmerzen, sondern immer nur diese eigenartigen Kopfschmerzen - ...


Darf ich dich Fragen warum sie ein MRT ohne Kontrastmittel gemacht haben? Normalerweise sieht man mit Kontrastmittel mehr und bei deinen Symptomen wäre das ja auch naheliegend damit man danach wirklich Ruhe hat.

29.09.2019 15:00 • #3


Hallo!

Das kann alles mögliche sein, angefangen von starken Verspannungen bzw. muskulären Verhärtungen, die die Durchblutung einschränken un diese Mißempfindungen machen, bis zu TIA`s, usw.

Ich will dir jetzt keine Angst machen, denn Angst triggert auch Symptome, und wenn du daselbe hättest wie ich, dann wäre das wie ein Lottosechser, aber ich habe einen Gehirntumor, ziemlich sicher gutartig, nur lagemäßig wird die OP sehr schwierig.

Der wurde bei mir auch erst mit einem MRT mit Kontrastmittel diagnostiziert.

Der erste Verdacht wurde aufgrund eine Schädel CT gestellt, aber nur durch die Kontrastmittelaufnahme im MRT sicher diagnostiziert.


Ich hatte aber nicht ganz dieselben Symptome wie du, aber Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen, und vor allem starke Übelkeit und Brechreiz waren meine Hauptsymptome.

Wobei ich mir bei dir sicher bin, dass eher nur ein Wirbel blockiert, eventuell das Atlasgelenk, das macht gerne diese Symptome, und wenn die Durchblutung gestört ist, dann hat man auch diese Mißempfindungen im Gesicht z.B.

Ich finde es nur komisch dass man bei dir zwar ein MRT gemacht hat, aber ohne Kontrastmittel ....

LG

29.09.2019 16:01 • #4


fragment8
Das MRT wurde vom Kopf gemacht, weil ich im letzten Jahr im Sommer starke Probleme mit Schwindel usw... hatte... Ohne Kontrastmittel, weil ich vor Jahren bei einem MRT der Lendenwirbelsäule darauf arg reagiert hatte. Daher wurde es nicht eingesetzt.
Den ganzen Tag über ist dieses kalt-brennende Gefühl immer wieder vorhanden. Meistens am rechten Arm und in der rechten Gesichtshälfte. Ich spürte es kurzzeitig auch an der Stirn oder im rechten Nacken sowie im rechten Bein...
Ich habe große Angst und alle möglichen Horrorszenarien gehen mir durch den Kopf...

29.09.2019 19:59 • #5


Dann ab zum Facharzt und Überweisung für ein MRT mit Kontrastmittel - du wist das auch mit Mittel schaffen - du willst ja sicher auch wissen, was mit dir los ist.

LG

29.09.2019 21:23 • #6


NIEaufgeben
Also bitte,lunetta mach mal einen Punkt...du machst nur unnötig Angst...
Ein MRT auch ohne kontrastmittel ist absolut genau und man hätte auf jeden Fall gesehen wenn etwas nicht in Ordnung gewesen währe und dann hätte man eines veranlasst mit Kontrast....

29.09.2019 21:39 • #7


Sorry, ich will keine Angst machen, aber es gibt Tumor, die man nur mit Kontrastmittel sieht - ich hatte extra nachgefragt, weil ich mir das Kontrastmittel gerne erspart hätte.

Man sagte mir, dass gewisse Tumore sich mit dem Kontrastmittel anreichern, und ohne würde man keine aussagekräftige Bildgebung haben.

Entschuldigung, wenn ich Angst gemacht habe, aber ich finde schon, dass man auch ehrlich sein sollte.

Und die Symptome von fragment8 klingen ja doch ungewöhnlich.

30.09.2019 10:53 • #8


NIEaufgeben
Also als fragwürdig Stufe ich die Symptome nicht ein....
Und man hätte anomalie gesehen auch ohne Kontrast und dann hätten sie eines mit veranlasst...wenn es OK war dann ist es ok...
Aber ich habe schon in mehreren threads gelesen das du immer wieder deine Erkrankung erzählst auch in Themen die gar nichts damit zu tun haben....das ist nicht in Ordnung finde ich....
Du triggerst die Leute sehr damit.
Das ist meine Meinung dazu...
Jeder kann natürlich machen wie er will

30.09.2019 11:03 • #9


Dann werde ich mich in Zukunft zurücknehmen und darauf achten, dass ich nichts mehr davon schreibe.

30.09.2019 11:20 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel