Pfeil rechts
7

Hallo,

war ich nun doch eine zeitlang tapfer, so hat es mich wieder mal aus heiterem Himmel erwischt.

Ich möchte nun nicht zu lange die letzten 8 Wochen beschreiben, Fakt ist, es hat sich keiner wirklich angesehen, und es gibt keine Diagnose nur ein Verdacht....

Es begann mit einem Ziehen beim Aufstehen, dann geschwollenes Knie - kein auftreten mehr möglich - nach 2 Wochen warten auf einen Orthopädentermin - Verdacht auf Meniskusläsion - MR - 2 Wochen warten auf MR Termin - es zeigte sich wirklich ein kleiner Riss - 1 Woche später wieder Orthopäde, diesmal ein anderer (vorige war Urlaubsvertretung) - ich humple noch immer ! - sagt der, dass Knie ist kein Meniskus - Verdacht auf Gicht abgesehen davon, dass ich weder Purinhaltige Speisen esse und es auch nicht vererbt habe, habe ich natürlich die Variante mit der Leukämie und Tumorerkrankung von Dr. Google ins Auge gefasst und bin seit 2 Tagen wieder arbeitsunfähig.......ich soll zur Blutabnahme und ich trau mich nicht es ist soooo zum verweifeln, diese schei. angst.

Fakt ist ich habe seit 8 Wochen einen Gelenkerguss und keine Ahnung woher und es wird nicht besser.

Hat vielleicht jemand ähnliches erlebt.
Danke

10.08.2017 22:17 • 11.08.2017 #1


11 Antworten ↓


la2la2
Hey,
wie um alles auf der Welt kommst du mit Dr. Google auf Tumor oder Leukämie?
Dann Google mal, warum es das NICHT sein kann. Ein Tumor im Knie hätte man im MRT gesehen, eine Leukämie, die nur Symptome in einem Knie verursacht, gibts nicht. Sowas gabs selbst bei Dr. House noch nicht.

Da kannst du tiefenentspannt zur Blutabnahme gehen.

10.08.2017 22:24 • x 2 #2



Seit zwei Monaten Wasser im Knie - Leukämie Panik

x 3


BellaM85
Hi!
Ich denke nicht das du Leukämie hast dann hättest du auch andere Symptome außer Wasser im Knie. Geh ruhig zur Blutabnahme danach geht es dir besser denn du wirst wahrscheinlich eh nichts haben

Was ist denn mit Rheuma? Könnte auch sein! Hat eine Freundin von mir sie hat auch Wasser in den Beinen und Schmerzen und bevor die Ärzte auf diese Erkrankung kamen hatte sie auch allemöglichen Diagnosen

LG und geh zur Blutabnahme

10.08.2017 22:25 • x 1 #3


Hallo la2la2,

ja da habe ich aus geschaut, vor allem Leukämie und andere Tumorerkrankungen (nicht im Knie) haben etwas mit den Kristallen und Harnsäure zu tun, die dann Gicht auslösen.. das nennt man dann sekundäre Gicht oder so.....und da eben ich keine einziges Symptom von der "normalen" Gicht habe, befürchte ich nun die zweite Form zu haben....... keine Ahnung - Hirnkino - und ich schwitze auch in der Nacht - eh klar ........

Ich weiß, wenn man Nagelpilz eingibt, hast am Schluss bei Google Krebs.....

LG

Sekundäre Gicht: Ursachen

Bei der sogenannten sekundären Gicht sind andere Erkrankungen für die Beschwerden verantwortlich. Diese können entweder eine erhöhte Produktion von Harnsäure bedingen oder deren Abbau hemmen.

Erkrankungen, die eine erhöhte Produktion von Harnsäure verursachen, sind beispielsweise bestimmte Tumorerkrankungen, Leukämie, Blutarmut (Anämie), bestimmte Medikamente (Zytostatika) oder Bestrahlungen im Rahmen einer Krebstherapie. Bei Leukämie beispielsweise gehen körpereigene Zellen massenhaft zugrunde. Dabei werden große Mengen von Purine freigesetzt, die sich im Blut anreichern.

Davon abzugrenzen sind Gicht-Auslöser, die eine verminderte Ausscheidung von Harnsäure bedingen. Dazu gehören in erster Linie Nierenerkrankungen sowie ein nicht richtig eingestellter oder unbehandelter Diabetes mellitus

10.08.2017 22:37 • #4


la2la2
Dann wäre aber nicht nur 1 Gelenk ganz stark betroffen...
Und erst recht ist dann nicht ein Knie ganz plötzlich geschwollen und schmerzt, inklusive nachgewiesener Schäden am Meniskus.

Schweiß liegt vielleicht am Sommer oder schwitzt du auch in kälteren Nächten genauso?

10.08.2017 22:41 • x 1 #5


...doch es ist meistens nur ein Gelenk betroffen..... der Meniskus wurde vom Orthopäden als Ursache ausgeschlossen.

Es ist soviel Wasser drinnen - du erkennst kein Knie mehr....

aber ich wäre nicht hier hätte ich keine Phobie

10.08.2017 22:45 • #6


la2la2
Zitat:
Blutarmut (Anämie)

Bei den genannten Dingen ist eine total harmlose Ursache darunter. Kommt von einem Mangel an Folsäure, B12 oder Eisen in 99% der Fälle. Paar Tablette oder Spritzen, dann läuft alles wieder rund.
Falls es denn überhaupt was richtung Gicht ist - eher unwahrscheinlich....
IMMER zuerst die harmlosesten Ursachen ausschließen - die sinds in >95% der Fälle auch.

Zitat:
Es ist soviel Wasser drinnen - du erkennst kein Knie mehr....

Und das ist einfach so aus dem nichts passiert, oder in den Tagen oder Wochen davor irgendeinen Unfall mit dem Knie gehabt? (schlecht aufgetreten, hingefallen, etc.)?

10.08.2017 22:48 • #7


....bevor es ganz dick war, spürte ich beim aufstehen ein "Ziehen" ....... sonst nichts....nicht mal aus den Flip Flop gerutscht, nichts....

ich persönlich dachte ja schon an Borreliose...aber danach zu fragen, ist mir natürlich erst nachdem ich wieder draußen war eingefallen.

Habe nämlich auch Angst vor Ärzten - deshalb ist es mit dem raschen abklären immer so eine Sache. Andere laufen ständig zum Arzt, ich muss eher getragen werden, und mach mich natürlich ganz verrückt zu Hause.

Danke
LG

10.08.2017 23:03 • #8


la2la2
Zitat:
ich persönlich dachte ja schon an Borreliose...

vergiss Borreliose mal ganz schnell wieder. Da gibts verschiedenste Tests drauf und keiner kann eine Borreliose sicher ausschließen.

Erwähne NIEMALS gegenüber einem Arzt was von Borreliose, Leukämie, Gicht, ..... - damit werden viele Ärzte sofort denken "Aha - wird wohl psychisch sein". Zeig das Knie vor, schildere die Symptome und wie der Verlauf von dem ganzen war. Der Rest ist der Job vom Arzt.
Wenn das wirklich so dick ist, wie du es beschreibst wird JEDER Arzt einen dringenden Handlungsbedarf sehen.

10.08.2017 23:13 • x 3 #9


Hallo,
also heute Nacht war es bei uns eine kalte gewittrig e Nacht - und auch geschwitzt - aber jetzt nicht so, dass alles nass war ....

11.08.2017 08:17 • #10


Zitat von Doris69:
Hallo,
also heute Nacht war es bei uns eine kalte gewittrig e Nacht - und auch geschwitzt - aber jetzt nicht so, dass alles nass war ....


Habe gelesen, daß du Flip Flops trägst? Sind es welche mit, oder ohne Fußbett?

Ich hatte wochenlang höllische Schmerzen im rechten Knie, durch diese Dinger. Mit anderen Schuhen war das nach einer Woche weg.

11.08.2017 08:44 • #11


Zitat von Doris69:
Verdacht auf Meniskusläsion - MR - 2 Wochen warten auf MR Termin - es zeigte sich wirklich ein kleiner Riss


Liebe Doris,
ich bin ebenfalls ganz sicher, dass es keine Leukämie ist.

Auch wenn dein Orthopäde der Meinung ist, dass es keine Meniskusläsion ist, zeigte sich beim MRT ein kleiner Riss, der mit Sicherheit die Ursache deiner Beschwerden ist.

Ich hab einige Jahre für einen Chirurgen OP - Berichte geschrieben, der auf Athroskopien des Kniegelenkes spezialisiert ist.

Es kamen fast täglich Patienten mit dicken, schmerzenden Knien in die Praxis.

Bei vielen sind die Schmerzen und Schwellungen "einfach so" aufgetreten.

Oft hat sich bei der Gelenkspiegelung dann gezeigt, dass da Knorpel aneinander rieben und deshalb Beschwerden auslösten.

Die Ursachen waren jedenfalls immer harmlos und nie ist in diesem Zusammenhang der Verdacht auf Leukämie gefallen.

11.08.2017 09:01 • #12



x 4





Dr. Matthias Nagel