Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben,
Schon oft habe ich eure Beiträge gelesen und mich einigermaßen damit beruhigen können.
Zur Zeit beschäftigt mich wieder was wofür ich keine Erklärung habe.
Es kommt nur manchmal.
Nachts wache ich öfter spontan auf und gehe auf Toilette, mir fällt dabei auf das ich massive Sehstörungen habe z. B wackeln die Wände egal ob im stehen oder liegen oder sie kommen näher oder werden weiter. Und wenn ich meine Hand im halb dunkel schüttel dann sehe ich es nachbewegnd. Also als ob ich halt mehrere Finger hätte. Wenn ich aber meine Brille aufsetze wird es besser bzw. hört auf. Ich habe das nicht jede Nacht.
Ich frage mich was das sein könnte. Schwindel? Ich habe aber nicht das Gefühl umzukippen.
Schwank Schwindel kenne ich tagsüber mal mehr mal weniger. Aber das nachts lässt mir keine ruhe. Vielleicht habt ihr eine Erklärung.
Lg

01.08.2020 18:19 • 01.08.2020 #1


5 Antworten ↓


Calima
Ich würde mal auf "einfach nicht ganz wach" tippen. Wenn ich nachts zum Klo tapse, mache ich die Augen meistens gar nicht auf und lass das Licht aus, weil ich eh nur verschwommen sehe und zudem zu sehr wach werde.

Das Gehirn reagiert halt anders im Halbschlaf.
Zitat von Mimi2707:
Und wenn ich meine Hand im halb dunkel schüttel dann sehe ich es nachbewegnd.


Warum tust du sowas? . Man muss nicht nach Dingen suchen, vor denen man sich dann wieder fürchten kann.

01.08.2020 18:31 • #2



Sehstörungen Nachts

x 3


Danke für die schnelle anwort.
Das mit der Hand habe ich bewusst ausprobiert weil ich davor das gesehen habe als meine Tochter sich gestreckt hat mit dem Bein und das ebend auch so war deswegen habe ich das mit meiner Hand ausprobiert.

01.08.2020 18:37 • #3


Schlaflose
Zitat von Mimi2707:
Und wenn ich meine Hand im halb dunkel schüttel dann sehe ich es nachbewegnd. Also als ob ich halt mehrere Finger hätte.

Das habe ich gerade mal interessehalber ausprobiert. Das habe ich auch, und nicht nur im Halbdunkel. Das ist ganz normal, weil die Augen und das Gehirn mit der Geschwindigkeit nicht mitkommen.

01.08.2020 18:38 • x 1 #4


Ich habe das komischerweise wenn ich es jetzt probiere nicht. Und es zieht auch langsamer nach also ich sehe das wirklich langsam hinterher bewegend.

01.08.2020 18:42 • #5


Achja was ich noch vergessen habe zu erwähnen ist das sich auch manchmal nachts meine Hände/Arme fremd anfühlen wie als ob sie weit von mir weg sind. Leicht, als ob ich sie nicht richtig spüre. Das beschwört dann wieder eine Panikattacke herauf

01.08.2020 18:45 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel