Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

lange habe ich mich nicht gemeldet.Jetzt habe ich allerdings eine Problematik, die mir große Sorgen macht

Beim Lesen fangen die Wörter/Buchstaben aufeinmal an zu grisseln, wie das Schneebild beim Ferseher.Es ist als würden sie ganz schnell flackern...dieses Phänomen habe ich ich im Moment auch ständig auf der Arbeit am PC, was natürlich alles andere als lustig ist...

Außerdem sehe ich auf weißen Oberflächen ganz viele Sternchen.Also nicht nur diese Mückenschwärme, sondern richtig wie Sternchen sehen.
Ebenfalls schwierig sind z.B. weiße Türrahmen vor der weißen Wand.Da sehe ich oft den Rahmen "flackern"

Kennt das jemand?
Ich habe seit Monaten viel Stress und hoffe es liegt daran, aber es macht mir wirklich Angst und die Wartezeit beim Augenarzt ist sehr lang

Hoffe jemand von euch hat hierbei Erfahrungen.....

Liebe Grüße,
Hoffnungsschimmer

17.05.2015 22:12 • 24.05.2015 #1


12 Antworten ↓


MrsAngst
Hast du auch öfter Augenschmerzen? Für mich hört sich das nach überanstrengten Augen an, das habe ich auch, wenn ich länger viel Bildschirmarbeit mache oder ähnliches. Genauso ist Stress auch ein Auslöser.
Wenn du was liest oder am PC arbeitest solltest du hin und wieder davon wegsehen und dann mal in die "ferne" schauen. Also Augen weg vom Buch oder PC und mal den Blick aus dem Fenster schweifen lassen oder ans andere Raum Ende.
Unsere Augen sind nämlich eigentlich nicht dafür gemacht, stundenlang an einen Fleck wie in ein Buch zu sehen, das überanstrengt sie und führt zu Beschwerden.
Genauso würde ich mal Augen Entspannungsübungen machen, da gibt es viele Anleitungen im Internet dazu die meistens echt super sind! Versuche das mal.

Ich denke etwas bedrohliche ist es nicht, da ich das auch kenne, manchmal sind sie so überanstrengt das ich Aura Migräne ähnliche Symptome habe.

18.05.2015 05:17 • #2



Sehstörungen beim Lesen

x 3


Zitat von Hoffnungsschimmer:
Hallo zusammen,

lange habe ich mich nicht gemeldet.Jetzt habe ich allerdings eine Problematik, die mir große Sorgen macht

Beim Lesen fangen die Wörter/Buchstaben aufeinmal an zu grisseln, wie das Schneebild beim Ferseher.Es ist als würden sie ganz schnell flackern...dieses Phänomen habe ich ich im Moment auch ständig auf der Arbeit am PC, was natürlich alles andere als lustig ist...

Außerdem sehe ich auf weißen Oberflächen ganz viele Sternchen.Also nicht nur diese Mückenschwärme, sondern richtig wie Sternchen sehen.
Ebenfalls schwierig sind z.B. weiße Türrahmen vor der weißen Wand.Da sehe ich oft den Rahmen "flackern"

Kennt das jemand?
Ich habe seit Monaten viel Stress und hoffe es liegt daran, aber es macht mir wirklich Angst und die Wartezeit beim Augenarzt ist sehr lang

Hoffe jemand von euch hat hierbei Erfahrungen.....

Liebe Grüße,
Hoffnungsschimmer


Das hört sich nicht dramatisch an,aber bei solchen Beschwerden würde ich trotzdem gar nicht lange rätseln was es sein könnte,sondern umgehend zum Augenarzt maschieren.
Es kann sich um harmloses und stressbedingtes Visual Snow handeln,aber auch um eine erstere Geschichte die umgehend behandelt werden muß.
Natürlich hockst du dann erstmal 1-2 Stunden im Wartezimmer,aber er muß dich behandeln und darf dir keinen Termin in 2 oder erst 3 Wochen geben.

18.05.2015 08:30 • #3


rkruse
ich denke nicht das hier ein augenarzt benötigt wird, eventuell ein allgemeinmediziner. ich kann dir aber schon mal sagen, keine panik, ist nichts schlimmes. ich habe das auch öfter und es hat nichts mit den augen zu tun. das beste was du tun kannst, steh auf und geh raus. beweg dich und lass deine blicke in die ferne schweifen.

18.05.2015 08:37 • #4


Hallo zusammen und erstmal danke für eure Antworten!

Ich habe heute nochmal viel umher telefoniert und für Donnerstag einen Termin beim Augenarzt bekommen.
Schmerzen habe ich keine an den Augen. Es ist halt extrem unangenehm und störend.

Ich hoffe, dass der Besuch beim Augenarzt für Klarheit sorgt.

Viele Grüße!

18.05.2015 21:32 • #5


Sternchenx_x_
Hallo Hoffnungsschimmer,
ich fühle mit dir! Seit ca einer Woche geht's mir ähnlich. Letzten Donnerstag war es nachts so schlimm, ich sehe seitdem rote Pünktchen und das hat mir so sehr Angst bereitet. Die Sternchen, die du beschreibst kenne ich auch. Bin in die Notaufnahme zum Augenarzt gefahren. Meine gesamte Netzhaut wurde untersucht , alles super. Keinerlei Auffälligkeiten. Wahrscheinlich nur Angst und Stress, dennoch kann ich das gar nicht glauben irgendwie und mir bereitet das alles immernoch tierisch Sorge und macht mir Angst sodass wieder Schwieder, Beklemmungen etc hinzukommen . geht es dir bzw euch so, dass es euch schwer fällt auf die Ärzte zu vertrauen? Und habt ihr Tricks die euch dabei helfen? :/
Liebe Grüße und einen entspannten Abend...

18.05.2015 22:12 • #6


Hallo Sternchen

Ochje, du arme! Ich kann dich ja gerne informieren, was der Arzt gesagt hat am Donnerstag? !

Ja mit dem Vertrauen geht es mir auch so....zumal ich Psychologie studiere und die Symptome für mich auf eine visuelle Wahrnehmungsstörung hinweisen....das macht es nicht besser

Wie genau äußert es sich bei dir Sternchen? Hast du auch Schwierigkeiten beim lesen?

Liebe Grüße!

18.05.2015 22:19 • x 1 #7


Sternchenx_x_
Ohja, Berichte mal ich gehe morgen auch nochmal zum normalen Augenarzt und hole mir eine zweite Meinung ein, vielleicht fühle ich mich dann sicherer.

Beim lesen eher weniger. Wenn ich so beschäftigt bin lenkt mich das auch eher ab... Neige generell dazu sehr Angst vor schlimmen Krankheiten zu haben und im Bekanntenkreis habe von Netzhautablösung gehört und vielleicht kennst du ja das Problem, dass man dann erstmal googelt und googelt und googelt und was dabei alles rauskommt.. Ohje -.-
Die "Sternchen" sind das bei dir auch so kleine weiße blinkende Pünktchen, wenn du zB länger gegen die Wand Schaudt?

18.05.2015 22:28 • #8


Sternchenx_x_
Ach und äußern eben so kleine weiße blinkende Pünktchen wenn ich auf dunklere oder hellere Oberflächen schaue.. Die Riten Pünktchen, wenn ich so starre zittern die vor meinem Auge. Wenn ich entspanne hab ich auch das Gefühl es ist besser und wenn ich wieder in Angst und Stress verfalle oder drauf achte bzw es kontrollieren will ist es stärker...

18.05.2015 22:31 • #9


Schlaflose
Ich sehe schon seit Ewigkeiten die Funken, wenn ich auf eine weiße Fläche schaue. Das bedeutet gar nichts.

Vor einer Nezthautablösung brauchst du deswegen keine Angst zu haben. Das macht ganz andere Symptome. Dem geht immer erst einmal voran, dass ein Loch oder ein Riss in der Netzhaut entsteht. Und das KANN passieren, wenn sich der Glaslörper von der Netzhaut abhebt (ein ganz normaler Prozess, den jeder im Laufe des Lebens hat). Dabei entsteht Zug auf die Netzhaut und dann sieht man richtige Blitze, vor allem im Dunkeln und bei geschlossenen Augenz.B wenn man sich nachts im Bett umdreht. Das ist dann ein richtiges Aufflackern, wie wenn es nachts draußen blitzt. Ich hatte das schon in beiden Augen und trotz Blitzens ist an der Netzhaut nichts passiert. Und selbst wenn ein Loch oder Riss entsteht, kann das heutzutage bei jedem Augenarzt gelasert werden.

19.05.2015 08:45 • #10


Sternchenx_x_
Hallo ihr Lieben

Bin seit Donnerstag leider im Krankenhaus, es handelt sich bei mir wohl um eine veränderte Aura Migräne
Diese Krankenhausatmo ist echt nicht toll.. Sowas schlägt einem einfach auf die Psyche...
Wie geht's euch so?
Konnte dir der Augenarzt helfen Hoffnungsschimmer?

LG

23.05.2015 17:03 • #11


Hallo zusammen,

Entschuldigung, dass Ich mich jetzt ers melde aber ich hatte die letzen Tage viel um die Ohren.

Die Augenärztin sagt es sei alles in Ordnung. Sie meint es liegt am Stress in Kombination mit der Computerarbeit.
So ganz kann ich das leider nicht glauben.Da es mir jedoch momentan generell nicht so toll geht, liegt das wohl in der Natur der Dinge.....

Ich wünsche euch Schöne Pfingsten!

24.05.2015 09:51 • #12


Oh nein Sternchen, sehe deinen Beitrag gerade erst!
Wie geht es dir?

Was genau bedeutet veränderte Augenmigräne?
Ich hatte letztes Jahr mehrere Augenmigräneanfälle (hatte das vorher noch nie)

Ich hoffe dir geht es schnell wieder gut!

24.05.2015 09:53 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel