Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der auch unter permanenten Sehstörungen leidet?

Ich habe nun seit einem 3/4 Jahr permanente Sehstörungen und es wird einfach nicht besser

Die Sehstörungen zeigen sich wie folgt:

- Wenn ich auf Kanten oder Linien schaue, wie z.B. Türrahmen, dann flackern die Ränder.

- Beim Lesen bildet sich unter den Buchstaben eine flackernde Linie

- Alle hellen Hintergründe "glitzern"

Kennt jemand die gleichen Symptome?

Ein EG sowie MRT wurde bereits im letzten Jahr gemacht und es hieß " kein Befund" liegt am Stresspegel.

Aber innerhalb eines 3/4 Jahres müsste es doch mal weg gehen.....

Liebe Grüße!

10.04.2016 16:52 • 10.10.2020 #1


14 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Hoffnungssschimmer,

was meint denn der Augenarzt?

Sehstörungen sind durchaus aus Angstsymptome. Kenne Dich aber jetzt nicht weiter und weiß nicht, was Du in der Richtung schon er- und durchlebt hast?!

10.04.2016 17:08 • #2



Permanente Sehstörungen

x 3


Hallo Vergissmeinnicht,

vom Augenarzt aus wurde nicht viel untersucht. Lediglich ein kurzer Blick in die Augen und die Aussage "reduzieren Sie den Stress".

Die Sehstörungen sind nicht angstbezogen.
Sie sind wirklich permanent vorhanden.

Mittlerweile bekomme ich jedoch Sorgen, da die Symptome einfach nicht weg gehen.....

Liebe Grüße!

10.04.2016 17:12 • #3


Vergissmeinicht
Hey,

dann würde ich einen anderen Augenarzt konsultieren.

10.04.2016 17:12 • #4


Ich war bei 2 Augenärzten.....der Einzige, der weitere Untersuchungen veranlasst hat, war der konsultierte Neurologe.
Da das dort veranlasste EEG sowie MRT jedoch ohne Befund gewesen ist, war auch seine Aussage "stressbedingt"

10.04.2016 17:16 • #5


Vergissmeinicht
Hm, dann würde ich es so an- und hinnehmen.

Kennst Du Entspannungsübungen wie Yoga o.ä.?

10.04.2016 17:18 • #6


Ja leider ist nichts von Erfolg gekrönt....ich studiere selbst Psychologie und bin in Therapie aber jegliches Anwenden von Entspannungsverfahren u.ä. hat keinen Einfluss auf die Sehstörungen.

Deshalb habe ich gehofft jemanden zu finden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

10.04.2016 17:25 • #7


Vergissmeinicht
Grüß Dich.

Wir haben hier ne Reihe die darunter leiden. Gib mal unter "Suche" Sehstörungen ein (vorher ein+-Zeichen setzen). Dort wirst Du ne Menge Beiträge finden.

10.04.2016 17:27 • #8


Huhu Schimmerchen,

kannst Du das mit dem Glitzern mal näher erklären? Ich habe das möglicherweise auch.

Viele Grüße

Püppi

11.04.2016 10:45 • #9


Hallo Püppi,

schön dich zu lesen wie geht es dir?

Ich würde sagen es sieht so aus, als würde ich Sternchen sehen.Jedoch nur, wenn ich auf helle Flächen schaue oder in den Himmel.

Liebe Grüße!

16.04.2016 09:19 • #10


Hallo,
ich würde meinen, daß dies eine Lichtempfindlichkeit ist. Das trat bei mir einige Zeit vor der Altersweitsichtigkeit auf und ist auch geblieben. Gerade bei Schrift auf hellem Untergrund schwammelten mir scheinbar die Buchstaben, da war der Sehtest allerdings noch o.k. und ich brauchte noch keine Lesebrille - aber das war der Anfang.
Ich weiß nicht, wie alt du bist und ob die Alterssehkraft bei dir schon eine Rolle spielt. Dann können auch Medikamente diese Lichtempfindlichkeit auslösen oder aber auch Lebensmittel und Kräuterzeugs.

Grüße

16.04.2016 09:47 • #11


15.07.2020 21:45 • #12


Lottaluft
Zitat von Fritz01:
Moin Leute, Ich habe seit 4 Jahren Sehstörungen.Wenn ich mein rechtes Auge zuhalte bildet sich bei meinem linken Auge ein schwarzer Fleck am Rand, wenn ich blinzel wird es besser. Ich war schon öfters beim Augenarzt und die konnten nichts feststellen. Jetzt habe ich Angst, das es ein Vorzeichen von einem Schlaganfall ist. Kennt das jemand von euch ? Ich danke für eure antworten



Also einen Schlaganfall hast du ganz sicher nicht denn der kündigt sich wohl kaum vier Jahre vorher an wenn er sich überhaupt ankündigt

15.07.2020 21:48 • x 1 #13


Zitat von Lottaluft:
Also einen Schlaganfall hast du ganz sicher nicht denn der kündigt sich wohl kaum vier Jahre vorher an wenn er sich überhaupt ankündigt


Ich danke dir für die Antwort.

15.07.2020 21:53 • x 1 #14


Wambologie
Zitat von Fritz01:
Moin Leute, Ich habe seit 4 Jahren Sehstörungen.Wenn ich mein rechtes Auge zuhalte bildet sich bei meinem linken Auge ein schwarzer Fleck am Rand, wenn ich blinzel wird es besser. Ich war schon öfters beim Augenarzt und die konnten nichts feststellen. Jetzt habe ich Angst, das es ein Vorzeichen von einem Schlaganfall ist. Kennt das jemand von euch ? Ich danke für eure antworten


Wie oft kommt das vor? Hast du währenddessen auch andere körperliche oder psychische Beschwerden, wenn das auftritt? Hast du Beschwerden vor oder nach dem Problem?

Unabhängig davon würde ich zum Neurologen gehen und dort mal um Rat fragen. Könnten Migräneattacken sein. Neurologische Ausfälle kommen bei Migräne abhängig von der Migräneart oft vor.

Was ich jedoch komisch finde ist, dass es beim blinzeln besser wird.

Ist der schwarze Fleck denn transparent oder siehst du garnichts mehr in diesem schwarzen Bereich? Siehst du drum herum verschwommen oder siehst du Schleier um Gegenstände oder um Lichtquellen herum?

Ich war vorhin mal auf deinem Profil und habe gesehen, dass du geschrieben hast, du leidest an einem reentry syndrom. Möglicherweise könnte es durch eine vorübergehende Mangeldurchblutung im Gehirn (im Sehzentrum), bedingt durch die Tachykardie zu deinem Problem kommen.

Gibt halt viele mögliche Ursachen für dein Problem. Umso mehr Infos du uns gibst, umso eher können wir dir helfen.

Gruß

10.10.2020 22:08 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel