Pfeil rechts
1

tüdelmama83
wasn das nu schon wieder....

Heute morgen ging es noch so einigermaßen obwohl ich die nacht extrem schlecht geschlafen habe ( wurde oft aus dem schlaf gerissen)...

Vormittags ging es dann los... extreme müdigkeit, leichter schwindel , kopfschmerzen und nen flaues gefühl im magen! hab bisschen auf der couch gelegen und auch kurz gedöst...
Ich hasse mittagsschläfchen, weil es mir dann IMMER danach so übel geht...warum auch immer, keine ahnung.... deswegen mache ich auch so gut wie nie ein schläfchen (mittags/nachmittags)..kann ich auch gar nicht, weil vier kinder und berufstätig...
jetz was neues, druck/rauschen in den ohren bis hoch in den kopf, das fühlt sich an wie meine psychosomatischen hörstürzte die ich damals 2009 jeden monat hatte ( 5 oder 6x damals)..ist es aber nicht, fühlt sich nur so an....

Bitte schreibt nicht bluthochdruck oder so ..dann bekomme ich bestimmt eine panikattacke.. Bluthochdruck, schlaganfall, Thrombose, herzinfarkt, krebs, magen/darm infekt ( erbrechen) sind meine psychischen feinde!
Blutdruck ist bei meiner ärztin immer normal gewesen.

Trinken tue ich auch ausreichend, allein schon um eine mögliche PA zu umgehen! ( den "kloß" im hals runter schlucken)

Würde mich gern nochmal unter die duschen stellen um mein kreislauf in den schwung zu bekommen, habe aber angst das grad dann mein kreislauf schlapp machen könnte!
Und allein schon die vorstellung, wenn ich dann heute das 2. mal dusche das es passieren könnte, passiert das auch!

Ist es wieder das wetter?
Bei uns im Norden ist es grau, kalt, regnerisch...Ich er immer rum indem ich auch hier im forum oft schreibe, das ich wetterfühlig sei, aber nun bin ich mir echt nicht mehr sicher ob es wirklich das wetter ist!?

Lustlos bin ich auch wieder total und könnte den ganzen tag liegen..
erschöpft?
Privat/beruflich?

ist das seit heute vormittag eine kleine, schwache konstante PA die ich habe?

Hmm, keine ahnung!
Ich hasse meine Psyche!

lg

eure schmuschatz

27.07.2015 17:05 • 29.07.2015 #1


14 Antworten ↓


Luna70
Kann es nicht sein, dass du einfach völlig erschöpft bist durch den Stress, dem du ausgesetzt bist? Dein Körper signalisiert dir wahrscheinlich, dass er ein bisschen Erholung braucht. Wenn ich ein paar Tage hintereinander schlecht geschlafen habe, habe ich auch "Watte im Kopf".

Du musst ein bisschen auf dich aufpassen, okay? Wir Mütter neigen ja dazu, über die Grenzen der Belastbarkeit zu gehen, um alles auf die Reihe zu bekommen. Das kenne ich gut genug, mache ich genauso.

27.07.2015 17:14 • x 1 #2



Schwindel, flau und druck/rauschen in beide ohren :(

x 3


tüdelmama83
Zitat von Luna70:
"Watte im Kopf".


!DANKE!

Ich kam da nicht drauf!
Watte im Kopf so fühlt sich das an, genau..

Ja, privat bin ich wieder so n bisschen am limit...
beruflich finde ich damit ein bisschen die ausgeglichenheit bzw abwechlung..
ich bin eine 20 stunden kraft, aber arbeite wie eine vollzeitkraft, vll doch ein bisschen zuviel und dann noch als mutter/partnerin stark sein und nicht 100% sondern 1000% geben!

27.07.2015 17:21 • #3


Schmuschatz, es könnte aber auch ein Grippe sein. Ich habe genau die selben Symptome. Die Ohren rauschen als wenn Grillen um mich herum wären. Mir ist schwindelig und ich habe Kopfschmerzen. Letzte Woche pfiffen sogar meine Ohren. Son blöder Grippevirus sucht mal wieder nen Platz wo er mich pisacken kann. Natürlich geht dieser Zustand auch auf die Stimmung, weil die Leistungsfähigkeit nicht gerade am höchststand ist. Hab Heute auch auf meiner Arbeit das Gefühl gehabt, nicht genug geleistet zu haben, weil der Kopf nicht mitmachte.
Viel trinken ist schon mal gut. Ich persönlich nehme auch noch einen Entschleimer. Gylometol und Nasentropfen. Damit der Druck hinter den Ohren weg geht. Da gibt es leider nix anderes, außer ausheilen
Als ich das das erste Mal das hatte, hatte ich auch Angst, dass ich etwas ernsthaftes hätte, grad weil ich auch so ne Streßkanone bin.

27.07.2015 17:31 • #4


Zitat von schmuschatz:
Zitat von Luna70:
"Watte im Kopf".


!DANKE!

Ich kam da nicht drauf!
Watte im Kopf so fühlt sich das an, genau..

Ja, privat bin ich wieder so n bisschen am limit...
beruflich finde ich damit ein bisschen die ausgeglichenheit bzw abwechlung..
ich bin eine 20 stunden kraft, aber arbeite wie eine vollzeitkraft, vll doch ein bisschen zuviel und dann noch als mutter/partnerin stark sein und nicht 100% sondern 1000% geben!


Jo und so sind wir berufstätigen Mamas

Unbdingt an Denken

27.07.2015 17:36 • #5


tüdelmama83
Zitat von Wolke P:
Jo und so sind wir berufstätigen Mamas

Unbdingt an Denken

@Luna70
@Wolke P
Wir sind eine GmbH ----- Geh mal----mach mal----bring mal-----Hol mal

War eben duschen, mit 2x "drehschwindel" und festhalten. aber es ging gut und ein bisschen besser fühle ich mich auch wieder!

27.07.2015 18:00 • #6


Da hast Recht schmuschatz.

27.07.2015 18:04 • #7


tüdelmama83
Die Dusche hat nur kurz was gebracht... nu hab ich wieder hängerchen...

warum muss meine psyche immer so derart negativ reagieren, wenn in mir irgendwas nicht so läuft wie ich es will...?
Damit meine ich, sobald irgendwas anders ist als sonst ich SOFORT panik bekomme..

die zweite Kopfschmerztablette wirkt auch nicht...
Habe aber auch bisschen rücken/nackenschmerzen... könnte da auch der schwindel von kommen?

Eigentlich weiß ich das, bin ja mehr oder weniger vom fach.
Aber wenn man selbst betroffen ist, ist das wieder ne ganz andere sache...

oh man!

Wird wieder Zeit meine Rescue Tropfen aus meiner Handtasche zu holen ... Ich will das alles nicht mehr....

27.07.2015 20:14 • #8


das wird schon wieder. Mir sagte mal jemand von der Telefonseelsorge, wo ich so fertig war, dass
der ganze Misst schon wieder hoch kommt. Und ich dachte, ich sei geheilt. Ich soll sehen, dass es immer mehr gute Tage gibt und die schlechten Tage immer weniger. Und ich soll Geduld mit mir haben. Sie hatte Recht. Die guten Tage wurden immer mehr. Und die dunklen Wolken-Tage die gehören jetzt erst mal zu mir.
Es ist nicht leicht als Action-Frau das ganze zu akzeptieren, aber vielleicht hat unser Körper zu viele Jahre gemeckert und wir haben nicht auf ihn gehört. Und jetzt sagt er es uns ein bisserl masiver.

27.07.2015 20:31 • #9


tüdelmama83
Ja, du hast recht....
aber dieses auf und ab, is echt nervig...!

27.07.2015 20:33 • #10


Allerdings! Vor allem das kommt wie angeflogen. Da wirst morgens wach und batsch. Guten Morgen liebe Sorgen. Ob de welche grad hast oder nicht.

27.07.2015 20:37 • #11


Aber es werden immer weniger!

27.07.2015 20:58 • #12


Ich hätte es ja nicht geglaubt, aber ich hatte noch Globolis gegen den Schwindel genommen, das Zeug scheint wirklich zu helfen. Das hätte ich im Leben nicht gedacht. Und so schnell. Und ohne Nebenwirkungen!

28.07.2015 21:27 • #13


tüdelmama83
Schien bei mir nur ein Tag gewesen zu sein, mit dem ollen rauschen/watte im kopf!
Übelkeit auch... heute geht es mir wieder besser
Wie geht es dir @Wolke P

29.07.2015 16:44 • #14


Bei mir geht es auch langsam besser. Ich höre leiser Fernsehen, schone also meine Ohren. Auf der Arbeit konnte ich mich auch irgendwie mit den Ohren arangieren. Und diese Globolis, oder wie man die schreibt. Die sind Klasse. Seitdem gehts mit dem Schwindel Bergauf. Kann nur noch kein Buch lesen. Da fing es wieder an. Aber wenigstens geht das gerade gehen und das Denken wieder.
Gell tolles Gefühl, wieder ein Mensch statt ein Matschtütchen zu sein.

29.07.2015 17:17 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel