Pfeil rechts
1

Hallo ihr lieben, ich hab da mal ne Frage,

und zwar hatte ich im November 2015 eine Eileitetschwangerschaft die in einer Not Op endete...
Bei der Op wurde festgestellt das ich im gesamten unterleib verwachsungen habe die bis zur Leber rauf reichen. Vermutlich durch eine frühere entzündung die ich nicht behandeln lies.

So nun meine Frage:
Seit diesem vorfall der mich sehr verletzt hat und mein armes baby quasi getöt hat habe ich angst eine weitere Eileiterschwangerschaft zu bekommen seitdem hab ich auch wieder angst vor krankheiten...
Wurde jemand von euch schwanger während eurer Angsterkrankung? Wie verlief eure Ss? Hattet ihr mehr angst während der ss?

Ich Frage nach da ich vermute schwanger zu sein, ich würde mich rießig freuen, habe aber bedenken da ich momentan noch sehr angst hab vor Krankheiten etc etc...

Und wenn es wieder eine Eleiter Ss wird muss der letzte Eileiter auch noch raus

Wie habt ihr das gepackt? Seit ihr oft ins KH gefahren?

Würde mich über erfahrungen und antworten freuen.
Schönen Tag an alle

09.09.2016 09:28 • 09.10.2016 #1


11 Antworten ↓


Hallo.

Ich hatte letzten Monat auch eine Eileiter SS, zum Glück früh genug erkannt und mit der MTX behandelt worden. Bis heute heißt es warten ob der Wert nun auch anständig sinkt.
Ich weiß was du durchgemacht Hast, es ist furchtbar.
Hatte während der ersten SS schon Angst und Panik Störungen und durchgehalten. Als der kleine dann da war, war es unerträglich und Ich hab AD genommen, und hatte endlich wieder mein Leben zurück.
Dieses Jahr ging es mir dann so gut das ich aufgrund eines Kinderwunsch die Tablette abgesetzt habe. Mir ging es dann auch gut. Würde schwanger und die Angst hat wieder begonnen. Es war unaushaltbar.
Dann Diagnose ELSS. Das alles hat.mich wieder sehr tief ins Loch gehauen. Nehme nun wieder AD. Welche die man eventuell auch während einer erneuten SS nehmen kann wenn nötig, denn ich will mir das nicht mehr antun und dann mal in ein paar Monaten meine SS genießen.
Muss dazu sagen das ich diese Zustände schon vor der SS hatte, deswegen vl noch verstärkter in der SS. Nicht die Angst davor das dem Baby was passieren könnte sondern eher vor allem. Angst schwanger zu sein, Verantwortung zu übernehmen, funktionieren zu müssen, mich nicht verkriechen können wenn es mir schlecht geht. Ich konnte das kleine Wesen nicht mal lieben. Weil ich einfach Angst hatte, erst als ich die Tabletten nach 2 Monat genommen hab, hab ich eine Liebe und Bindung aufbauen können.
Mein Sohn ist sehr sehr Ängstlich, hab ihm die Angst vermutlich übertragen.

Wenn es für dich so auszuhalten ist, dann Versuch es vl mit einer Gesprächstherapie? Tabletten sollten nur im Notfall genommen werden, wobei es teilweise noch schlimmer fürs Baby ist ständig doe Angst der Mutter zu spüren.
Ich Persönlich hatte während der SS immer viel mehr Angst, täglich. Als es dann vorbei war, war es kurz besser, hat.mich aber erneut eingeholt. Leider!

Wenn es dir nur darum geht das du Angst vor einer EL SS hast dann fahr ins KH, wenn nötig wöchentlich bis du Klarheit hast ob sich das Baby richtig eingenistet hat.
Sie Verstehen dich mit sicherheit!
Sollte deine Angst mehr werden erkundige dich beim Psychologen, vl gibt es gute natürliche Mittel die dir reichen um etwas entspannen zu können.

Ich wünsche dir alles erdenklich gute, und das sich das Baby ordentlich eingenistet hat. Kann deine Sorge sehr gut verstehen
Warst du vor dieser Geschichte schon begleitet von Angst Störungen oder so? Hast du schon mal AD genommen?

09.09.2016 10:03 • #2



Schwanger mit Angststörrung?

x 3


Ich bin momentan schwanger. Aber ich kann ganz gut mit meiner Angst leben.

Das heißt natürlich nicht, dass sie nicht wieder kommen kann, aber momentan geht es mir - toitoitoi- gut damit. Ich dachte auch, dass der Hormonwahnsinn es wieder schlimmer macht, befürchte aber eher, dass das dann nach der SS passieren könnte. Aber ich will mal keine schlafenden Hunde wecken.

Wie geht es dir denn aktuell mit deiner Angst?

09.09.2016 11:05 • #3


Luna70
Zitat von Paddlmädchen:
Ich bin momentan schwanger.


Herzlichen Glückwunsch!

09.09.2016 11:20 • #4


Danke!

10.09.2016 10:24 • #5


july1986
Ich bin auch derzeit schwanger doch geht es mir persönlich schlecht wie nie zuvor in meinem Leben.
Ich hoffe dass es mir nach der SS dann wieder besser gehen wird.

10.09.2016 10:37 • #6


Hi, also bei mir hat sich die Angststörung in der dritten Schwangerschaft sehr stark verstärkt und ist nach der Geburt jetzt 6 Monate her noch schlimmer. Muss aber bei dir nicht auch so sein. Ist auch Einiges passiert am Anfang der ss was die Angst hervorgerufen hat...

15.09.2016 20:38 • #7


Bride
Zitat von Luna70:
Zitat von Paddlmädchen:
Ich bin momentan schwanger.


Herzlichen Glückwunsch!



Ooooo von mir auch herzlichen Glückwunsch. Wie weit bist du denn?

16.09.2016 00:58 • #8


Huhu Bride.
Dankeschön!
Ich bin in der 26. SSW.

16.09.2016 10:59 • #9


Bride
Zitat von Paddlmädchen:
Huhu Bride.
Dankeschön!
Ich bin in der 26. SSW.


Oo das ist ja toll. Mädchen? Junge? Weiß man es schon?

Mein kleiner ist jetzt heute genau 3 Monate

Genieße die Schwangerschaft. Ich fand es so schön

16.09.2016 11:09 • #10


meryem
Hallo,
Ich bin jetzt in der 30igsten Woche schwanger.
Bei mir ging es jetzt in der SS leider auch wieder schlecht.
Bin aber wieder auf dem Wege der Besserung.
Gruß Meryem

16.09.2016 11:26 • #11


Wie aufregend das hier auf einmal so viele schwanger sind oder frisch gebackene Eltern!
Ich wünsche euch allen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

09.10.2016 07:18 • x 1 #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel