Pfeil rechts

Andrea86
Hallo zusammen,

Vielleicht kann mich jemand beruhigen...bin 31 und habe 2 Kinder..seit Jahren leide ich an Depressionen und Panikattacken.habe solche Angst an MS zu leiden...
Momentan habe ich folgende Symptome...
Schwäche in Arme und Beinen...teilweise taubheitsgefühle und schmerzen..
Abnormale Müdigkeit
Kribbeln im ganzen Körper
Brennen an der Fußsohlen
Schwindel

Letzen august bekam ich ein MRT vom Kopf...war unauffällig..mein Hausarzt sagte ich soll die MS mir aus dem Kopf schlagen ich hätte keine...

War beim Kardiologen mein Herz ist soweit gesund...bis auf hohen Puls für den keine Ursachen zu finden ist

Meine Blutwerte letze Woche waren in Ordnung...Schilddrüse in Ordnung...

Man kann sich solche Symptome doch niemals einbilden,irgendwas stimmt net...
Klar ich könnte das Nervenwasser untersuchen lassen aber das will ich nicht..hab große Angst davor.ausserdem will ich nicht ins Krankenhaus..hab einfach Angst morgens aufzuwachen und nicht mehr laufen zu können...

Geht es jemand änhlich und könnte es wirklich MS sein?
Bin richtig verzweifelt....

Gruß Andrea

31.01.2017 13:42 • 08.07.2018 #1


9 Antworten ↓


petrus57
Zitat von Andrea86:
bis auf hohen Puls für den keine Ursachen zu finden ist


Der scheint wohl deiner Psyche geschuldet sein. Vor einiger Zeit hatte ich mal massive Angst, dass meine Nieren versagen. Zu der Zeit ist mein Puls selten unter 100 abgesunken. Beim Arzt war der dann meist bei 140. Jetzt wo sich meine Krankheitsängste im Rahmen halten, ist mein Puls wieder völlig normal.

Wurden bei der Blutuntersuchung auch die Elektrolyte mit untersucht? Nimmst du irgendwelche Tabletten?

31.01.2017 13:53 • #2



Schwache Arme und Beine Mega Panik vor MS

x 3


Andrea86
Hallo,

Ne elekrolyte wurden keine bestimmt...nur Kalium und calcium und die Werte waren gut.
Medikamente nehme ich citalopram schon lange.aber merke davon keine Wirkung mehr.
Meine Ruhepuls ist meistens um die 90 Schläge.

Können die Beschwerden auch vom Rücken kommen? Habe ein hohlkreuz und leichte skoliose...bin auch sehr verspannt momentan.wenn ich auf die Halswirbel drücke tut es richtig weh.aber das hat ja nix mit der Schwäche in den Beinen zu tun...habe auch schon an Rheuma gedacht..ich weiß einfach nicht mehr weiter...ich will doch nicht im Rollstuhl enden...
War letztes Jahr beim Orthopäde aber wirklich untersucht hat er mich nicht...nur gemeint mein linker Fuß wäre kürzer als der andere.
Zum Neurologen sollte ich noch dringend aber bekomme nirgends ein Termin..bei den meisten heißt es sie nehmen keine neuen Patienten auf...

Mein Mann sagt immer ich bin ein Hypochonder...stimmt ja teilweise aber das kann man sich niemals einbilden..

Ansonsten nehme ich seit gestern noch Vitamin b Tabletten in der Hoffnung das es was bringt...

31.01.2017 14:20 • #3


petrus57
Zitat von Andrea86:
Können die Beschwerden auch vom Rücken kommen?


Ja. Jedenfalls die Schwäche in Armen und Beinen und die Taubheitsgefühle.

31.01.2017 14:27 • #4


Hey , du glaubst gar nicht was Angst mit deiner Psyche machen kann ! Es ist unvorstellbar wie mächtig sie ist . Ich habe auch Angst vor neurologischen Erkrankungen und war schon öfter in der Notaufnahme unter anderem weil ich das Gefühl hatte nicht mehr laufen zu können . Geh zu einem NEUROLOGEN lass es abklären wenn dann nix ist hast du keine Ms . Versuche mal eine Therapie gegen die Angst .

31.01.2017 19:46 • #5


Angor
Manchmal verursacht auch ein Vitaminmangel solche Symptome, schau mal hier
http://www.vitaminb12.de/mangel/

31.01.2017 19:50 • #6


Möwe01
Können die Beschwerden auch vom Rücken kommen? Habe ein hohlkreuz und leichte skoliose...bin auch sehr verspannt momentan.wenn ich auf die Halswirbel drücke tut es richtig weh.aber das hat ja nix mit der Schwäche in den Beinen zu tun...habe auch schon an Rheuma gedacht..ich weiß einfach nicht mehr weiter...ich will doch nicht im Rollstuhl enden...
War letztes Jahr beim Orthopäde aber wirklich untersucht hat er mich nicht...nur gemeint mein linker Fuß wäre kürzer als der andere.
Zum Neurologen sollte ich noch dringend aber bekomme nirgends ein Termin..bei den meisten heißt es sie nehmen keine neuen Patienten auf...


du kannst dir garnicht vorstellen was die halswirbelsäule alles am Körper beeinflußt..Das hängt alle miteinander zusammen, also auch bis zu den Beinen. Eine Beckenverwringung habe ich auch (ein bein kürzer als das andere). Die Muskeln arbeiten dann halt anders und dadurch diese Taubheit. Lass dich mal Tapen das wirkt wunder. Lg

31.01.2017 20:14 • #7


Andrea86
Vielen Dank für euere lieben antworten

Über Vitamin b hab ich mich auch schon reingelesen,werde es auch mal weiterhin nehmen.
Eine Therapie hab ich vor Jahren schon mal eine gemacht,die Gespräche taten mir eigentlich ganz gut.vielleicht sollte ich nochmal eine machen...
Zum Neurologen muss ich auf jeden Fall,werde morgen nochmal versuchen ein Termin zu bekommen.hoffe so sehr das es keine MS ist,hatte ja schon öfters Angst vor Krankheiten aber so schlimm wie jetzt war es noch nie.mal schauen wie es die nächsten Tage wird...

31.01.2017 20:51 • #8


Hallo Andrea,
Das alles kommt mir sehr bekannt vor, seit kurz vor Weihnachten leide ich immer wieder mal unter exakt denselben Symptomen (Schwere in Armen und Beinen, Kribbeln im Handrücken und in den Fußsohlen, Unruhe, angefangen hat alles in einer akuten Stresssituation.
Ich hab mittlerweile so ziemlich alles an Ärzten durch (Neurologe, MRT, Orthopäde, Augenarzt, allgemeiner Check mit Blutbild ) und bis auf ein leichtes Karpaltunnelsyndrom und HWS bin ich wohl kerngesund, ich kann es nur nicht immer glauben. Ich gehe jetzt seit kurzem zur Verhaltenstherapie, das hat mir auch die Neurologin empfohlen. Manchmal ist mir ganz bewusst, dass das psychisch ist, aber oft grüble ich dann doch (und google blöderweise auch ...)
Auch bei den Kindern denk ich immer gleich an schlimme Krankheiten.
Vor MS hab ich auch Angst, trotz unauffälligem MRT,
Ich hoffe, dir geht es mittlerweile besser,
Viele liebe Grüße,
Kathi

03.03.2017 18:20 • #9


Shadow77
Ich habe auch dieses Schwächegefühl seit 4 tagen... allerdings war ich auch vor 4 tagen rad fahren... ich bin sehr sehr unsportlich aber für ein Muskelkater halte ich es trozdem nicht.. es ist wesentlich schlimmer.
War sogar schon beim Neurologen und er meinte alles ist ok.

Ich habe vermutlich auch depressionen... ich weiß es aber noch nicht.
ich habe Angst was noch so alles durch die Psyche hervorgerufen werden kann..
Herzstolpern hab ich ja sowieso schon seit monaten...

08.07.2018 02:37 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel